Sale-Schnäppchen: Ärmellose Weste im japanischen Stil

24 Kommentare

ü40 Modeblog: Lange Weste im japanischen Stil(Sale 2016)
The same procedure as every year: Natürlich konnte ich mal wieder nicht tatenlos am Winterschlussverkauf vorbeigehen. Was ich gekauft habe? Drei lange Westen! In letzter Zeit habe ich nämlich eine ziemliche Vorliebe für diese Teile entwickelt. Möglicherweise sind die jetzt nicht gerade „Fashion Forward“ – keine Ahnung, ob Westen 2016 modern bleiben! – aber egal… Dieses dunkelblaue Exemplar stammt jedenfalls aus der Premium-Kollektion von Mango. Ich mag daran den puristischen, japanisch anmutenden Stil, der mich dann auch gleich zu ein paar „Actionfotos“ verleitet hat 😉

Weiterlesen »

Culottes im Winter?

16 Kommentare

Aber sischer dat!

Culotte im Winter - geht das? Outfit in Hellblau (Serenity)

Culotte im Winter

Vor ein paar Wochen stellte meine liebe Mitbloggerin Sabina aus Frankfurt in unserem ü30-Blogger-Forum die Frage, ob Culottes – wie Ihr alle wisst: diese „verlängerten Hosenröcke“ Neben Ponchos/Capés der Trend des Jahres 2015! – eigentlich noch im Winter tragbar seien und wenn ja, in welcher Kombination.

Meiner Meinung nach sind sie das absolut!

Wie das zum Beispiel aussehen kann, seht Ihr hier:

Weiterlesen »

Overkneestiefel: Der Pretty-Woman-Effekt

47 Kommentare

Shorts oder Miniröcke zu Overkneestiefeln?

Der Pretty-Woman-Effekt

Der Pretty-Woman-Effekt

„Das geht gar nicht!“

…schreiben diverse Frauen- bzw. Modezeitschriften. Und zwar wegen dem „Pretty-Woman-Effekt“, der unbedingt zu vermeiden ist. Übermütig wie ich nun einmal bin, musste ich die Kombination trotzdem am eigenen Leib ausprobieren:

Weiterlesen »

Richtige Overknees

16 Kommentare

Roter Karorock und Overkneestiefel

Roter Karorock und Overkneestiefel

…sind etwas, was ich schon lange haben wollte. Also Over(!)-, keine Middleknees!

Leider sind die meisten Stiefel, die sich offiziell „Overknees“ nennen, bei meiner Beinlänge eher „Middleknees“. Oder/und sie verfügen neben einem hohen Schaft über viiiiiel zu hohe Absätze (jedenfalls für mich). Aber wie es der Zufall will, habe ich im Herbst 2015 endlich meine Traumstiefel gefunden!

Weiterlesen »

Jede Menge chinesische Fransen

27 Kommentare

Fransenpulli

Fransenpulli

Bitte schlagt mich nicht: Ich habe tatsächlich in einem dieser „Chinashops“ Kleidung bestellt. Permanent angefixt (vor allem von der Werbung in Facebook) blieb mir quasi gar nichts anderes übrig, als mich dort einmal umzusehen…

Weiterlesen »

70s-Revival: Disco!

19 Kommentare

Sternenstiefeletten im DiscolookIch bin mal wieder schwer schockverliebt! In Schuhe (genaugenommen Stiefeletten), in was auch sonst? 😉 Sind sie nicht klasse? Sind sie nicht sooooo „Disco“? Überhaupt bin ich gerade wohl (modisch gesehen) auf dem „Disco-Trip“…

Weiterlesen »

Das Tüchlein

11 Kommentare

tuechleinteaserEine großartige Tuchträgerin war ich noch nie. Ich besitze zwar durchaus ein paar davon, vergesse ihre Existenz jedoch immer wieder. Wenn ich dann so alle paar Monate mal wieder einen Blick in die Schublade mit den Tüchern werfe, denke ich jedesmal „könntest eigentlich mal dieses oder jenes tragen, sind ja eigentlich ein paar ganz hübsche dabei„, aber kaum dass ich die Schublade geschlossen habe, ist der Gedanke auch schon fast wieder verflogen.

Weiterlesen »

GSW 2015: Meine Ausbeute

9 Kommentare

gsw15haul-teaserHabt Ihr letzte Woche auch bei der „Glamour Shopping Week“ zugeschlagen? Hier kommen meine Neuerwerbungen:

Weiterlesen »

Edgy

10 Kommentare

freitagteaser3War klar, dass es bei mir nicht in der hohen Taktung weitergehen würde, oder? Letzte Woche habe ich z.B. 3 x abends fotografiert und die Bilder einer dieser Fotosessions sind überhaupt nichts geworden (so etwas kommt bei mir leider immer mal wieder vor). Hier kommen nun die Bilder der beiden anderen Outfits:

Weiterlesen »

Annemaries Modewoche: Der Donnerstag

9 Kommentare

Heute mal chic! (ausnahmsweise)

anfw-dondeAm Donnerstag meinte eine Kollegin zu mir „Heute bist Du aber chic!“ und ich daraufhin „Was soll das denn heißen? Sonst etwa nicht?“ OK, man muss ihr zugute halten, dass sie noch neu ist. Sie kennt mich bisher hauptsächlich in irgendetwas praktischem, warmen Wolligen plus (irgendeiner) Hose… Von daher geht das in Ordnung – ausnahmsweise 😉 Hier kommt also mein „chices“ Outfit:

Weiterlesen »

Annemaries Modewoche: Der Dienstag

14 Kommentare

Oversize

anfw-dienstag2Sunny kommentierte kürzlich bei mir, dass ich mit meiner weiten Kleidung eine ungewohnte Silhouette auf meinem Blog präsentiere. Ja, es ist stimmt schon: Ich mochte den „Oversize-Look“ zwar schon immer recht gerne, aber derzeit präferiere ich ihn noch mehr als sonst. Das liegt wohl hauptsächlich daran, dass ich mit meinem Gewicht aktuell eher unzufrieden bin.

Obwohl nein – mein Gewicht ist mir eigentlich völlig wurscht – es ist mehr der (Hüft-)umfang der mich nervt! Aber ich arbeite dran… (mein zweiter Versuch dieses Jahr, vielleicht klappts ja diesmal…). Zwar erzählt mir jeder, der davon Kenntnis nimmt, dass man in unserem Alter ohnehin nicht mehr abnimmt und ich deshalb das Diäten sein lassen soll „Los, iss noch ein Stück Kuchen! Du nimmst eh nicht (mehr) ab!„, aber ich mag mich noch nicht damit abfinden.

Und deshalb verstaue ich meine Hüften derzeit gerne in viel Stoff. Ich fühle mich damit einfach entspannter als in figurbetonter Kleidung. Das Dienstag-Outfit geht dann auch genau in diese Richtung:

Weiterlesen »

Oscars 2014

12 Kommentare

ausnahmsweise mal ohne mich…

Haare ab!

Haare ab!

Eigentlich wollte ich auch dieses Jahr wieder ein Oscarspecial auf meinem Blog präsentieren. Was heißt: ein Outfit zu einem der Gewinnerfilme zusammenstellen. Dabei hatte ich fest damit gerechnet, dass „American Hustle“ einen Oscar gewinnt – zumindest den für das beste Filmkostüm (waren die Outfits und Frisuren der späten 70er in diesem Film doch sagenhaft!). Und hatte mich eigentlich schon auf ein 70er-Outfit eingestellt. Aber nein, trotz 10(!) Nominierungen nicht ein einziger Preis für diesen Film! Mannomann. Der Award für das beste Filmkostüm ging stattdessen an „The great Gatsby“. Am 20er Jahre-Look versuchte ich mich schon 2012 (als „The Artist“ gewann) – also: nö. Das wär ja langweilig. Apropos Gatsby – auch Leo di Caprio ging mal wieder leer aus, was m.M.n. eine absolute Frechheit ist. Angeblich hat er es sich vor Jahren mit irgendeinem dummen Spruch bei der Academy verdorben – und hat deshalb nun „inoffizielles Oscarverbot auf Lebenszeit“. Armer Leo, er wäre – neben Christian Bale natürlich (ich bin ein großer C.B.-Fan!) – mein Oscar-Favorit gewesen.

Weiterlesen »

Wintershorts

11 Kommentare

wintershortsteaserNachdem kürzlich Ines und Sabine auf ihren Blogs ihre Wintershorts präsentierten, beschloss ich, Euch auch einmal meine zu zeigen. Die Shorts aus einem tweedähnlichen Stoff stammen von 3Suisses, passen eigentlich ganz gut, könnten von mir aus aber ruhig einen Tacken länger sein. Es sind zwar keine Hotpants – Gott bewahre – nichtsdestotrotz bin ich unsicher, ob ich so etwas noch tragen kann und vor allem: bei welcher Gelegenheit?

Weiterlesen »

Mode mag ich nicht!

20 Kommentare

aber Kleidung mag ich sehr!

inoderoutMeinte vor einiger Zeit eine Bekannte zu mir, als sie hörte, dass ich einen Modeblog führe. Und gab mir mit dieser Aussage zu denken: Ich nenn mich hier „die Modeoma“, demnach sollte ich die Mode wohl lieben, oder? Das tue ich auch – dachte ich zumindest bisher.

Stellte dann jedoch einigermaßen überrascht fest, dass das überhaupt nicht der Fall ist. Zumindest dann nicht, wenn man Mode als etwas definiert, das einem von anderen vorgegeben wird und was man gefälligst „zu befolgen hat“. Was nämlich die Definition von „Mode“ meiner Bekannten ist. Klar, ich mag es, mir Bilder von Fashionsshows anzuschauen und mich davon inspirieren zu lassen. Aber ich picke mir davon nur das heraus, was zu meinem eigenen Stil passt. Und kombiniere dies (auch) mit Teilen, die – in den Augen der Masse – gerne mal als „altmodisch“ bezeichnet werden.

Hierbei stellt sich ohnehin die Frage: Wann wird etwas überhaupt zur Mode?

  • a. In dem Moment, in dem es von den Designern auf den Fashionshows präsentiert wird?
  • Oder b. ab dem Zeitpunkt, wenn Frauenzeitschriften und die bekannten Bloggerinnen darüber berichten und behaupten das sei „der neueste Trend“?
  • Oder c. erst dann, wenn es von der breiten Masse aufgegriffen und von dieser tatsächlich getragen wird, wenn man den Trend „an jeder Ecke“ sieht?

Dient Mode in erster Linie dazu, seine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gesellschaftsschicht zu demonstrieren oder eher dem kreativen Ausdruck der eigenen Persönlichkeit?

Weiterlesen »

Stino

14 Kommentare

rotercordrockteaserDer rote Cordrock, den ich Euch auf den folgenden Bildern zeige, erweist sich gerade als eines meiner absoluten Lieblingsstücke im Winter 2013/2014. Gekauft bei Oxfam für nen Appel und nen Ei (ca. 7 Euro), stammt er laut Etikett ursprünglich von H&M. Und scheint wie für mich gemacht: Die ideale Länge, die Größe passt perfekt – nicht zu eng und nicht zu weit. Außerdem ist der Cordstoff natürlich schön warm (im Winter gibts für mich Friertpitter kaum etwas besseres als Cordstoff!).

Weiterlesen »

Bermudas

13 Kommentare

stepptascheteaser2Bermudas sollen – zumindest nach einem Artikel in der Zeitschrift „Flair“ – im Frühling/Sommer 2014 wieder total angesagt sein. Mir kommt das sehr entgegen, waren die knappen Hotpants der letzten Jahre doch nicht wirklich mein Fall.

Wichtig dabei: Die neuen Bermudas müssen schön lässig sitzen; die Länge variiert von Mitte Oberschenkel bis unters Knie. Übrigens heißen sie seit dem letztem Jahr offiziell „Culottes“ – also merken: ab sofort nicht mehr „Bermudas“, sondern „Culottes“! 🙂

Weiterlesen »

Hammer Time!

13 Kommentare

hammertimeteaserDas letzte Wochenende war ich bei einer guten Freundin in Düsseldorf zu Gast. Deshalb war ich ein paar Tage lang mehr oder weniger offline. Erst seit heute abend bin ich wieder zurück in Karlsruhe. Meine Freundin war so lieb, mich in meiner Pailettenhose von Mango zu fotografieren. Diese hat DHL nämlich (trotz Nachsendeauftrag!) vor ein paar Wochen noch in Düsseldorf zugestellt und ich habe sie bei der Gelegenheit bei meinem ehemaligen Nachbarn abgeholt. Ist sie nicht goldig?

Weiterlesen »

Frisur killt Outfit

17 Kommentare

wfpullteaserDiesen wollweißen Oversizepulli von „& Other Stories“ trug ich u.a. auf der diesjährigen Firmenweihnachtsfeier. Im nachhinein gesehen war das keine sehr gute Wahl. Zwar besitzt der Pulli eine schönen hohen Kragen, dieser kann jedoch sehr „stauchend“ wirken. Gerade wenn man, wie ich, ohnehin gerade ein paar Kilos zuviel drauf hat. Ich sags mal so: „Rollkragen frisst Hals“. Ein Eindruck, den ich unwissentlich dadurch verstärkte, dass ich mein Haar an besagtem Abend auch noch offen trug.

Weiterlesen »

Ines‘ „Aktion Buntes“ | Januar: Grün

27 Kommentare

gruenteaser590Die liebe Ines alias „Meyrose“ hat zu Beginn des neuen Jahres eine neue Bloggeraktion ins Leben gerufen. Jeder Monat steht dabei unter einer bestimmten Farbe, zu der alle teilnehmenden Blogger/innen einen Post gestalten. Für den Januar hat sie die Farbe Grün vorgegeben. Ein grünes Outfit – das krieg ich hin. Hier kommt mein Beitrag dazu:

Weiterlesen »

Neujahrswetter

20 Kommentare

neujahrswettertEin frohes neues Jahr wünsche ich Euch!!!
Ist das Wetter heute nicht der Hammer? Eine azurblauer Himmel, der beinahe Frühlingsgefühle aufkommen lässt. Nun ja, beinahe, denn ich bin diesbzgl. ehrlich gesagt nicht so optimistisch, denke ich an letztes Jahr. Vom viel zu langen Winter abgesehen, war 2013 für mich alles in allem ein positives, ereignisreiches Jahr voller Neuanfänge. Neue Stadt, neuer Job, neue Wohnung, der Start von ü30blogger – unserer Community – natürlich nicht zu vergessen. Ich kann mich nicht beklagen. 2013 war definitiv nicht langweilig für mich.

Weiterlesen »

Verlängerung

15 Kommentare

tkrautketteteaserManche Strickteile sind zu lang, um als Pullover durchzugehen, aber zu kurz um als Kleid getragen werden zu können. Jedenfalls dann, wenn man es zum Beispiel auch zur Arbeit tragen möchte und dort nicht unbedingt im Mini auflaufen will. Die beliebte Kombi langes Oberteil + Leggings ist überhaupt nicht mein Fall. Deshalb habe ich dieses graue Strickteil (aus dem Lagerverkauf von Heine) mithilfe eines schwarzen Spitzenrockes (von Adolfo Dominguez) temporär verlängert. Schöner Nebeneffekt: Durch die derbe Boucléwolle des Oberteils wird der feine Rock etwas „downgegradet“. Zu dieser Kombination trage ich besonders gerne meine „Tanniswurzelkette“…

Weiterlesen »

Schuhfrage

9 Kommentare

Welche Schuhe zu dieser Hose?

schuhfrageteaser„Erst schreibt sie wochenlang kaum etwas und dann haut sie plötzlich täglich einen Beitrag raus“, mögt Ihr Euch wundern. OK, das ist auch nur der Fall, weil ich gerade viel Freizeit habe und damit Zeit (und Muße) zum Fotografieren – bei Tageslicht! – und zum Bloggen. Das wird sich voraussichtlich bald wieder ändern, also freut Euch über meinen verstärkten Output, solange es andauert 😉 Was das Fotografieren betrifft: Natürlich hat es heute schon wieder geregnet, d.h. es wurden mal wieder notgedrungen Bilder vor dem Bücherregal. Diesmal geht es um einen Problemfall – möglicherweise auch Fehlkauf, schaut her:

Weiterlesen »

Ugachacka

13 Kommentare

gorillapteaserHeute hat es ausnahmsweise einmal nicht geregnet – zumindest bisher. Also nutzte ich die Gelegenheit, um draußen ein paar Fotos zu machen. Wie Ihr vielleicht wisst, habe ich eine Vorliebe für ausgefallene Kleidungsstücke. Diesen Pullover aus Kunstfell habe ich zum Beispiel vor einigen Wochen im Onlineshop von „Other Stories“ erstanden.

Weiterlesen »

Christkindlmarkt

11 Kommentare

karlsruhechristkindmarkt1Montag waren wir – auf den allerletzten Drücker – auf dem Weihnachtsmarkt in Karlsruhe. Ich fürchtete nämlich schon, das wird nichts mehr in diesem Jahr. Weihnachten ohne zuvor wenigstens einmal auf dem Weihnachtsmarkt gewesen zu sein – das ist irgendwie nichts, oder? Ich muss zugeben, die traditionellen vorweihnachtlichen Weihnachtsmarktbesuche mit Freundinnen und Kollegen (wie ich es aus Düsseldorf gewohnt bin) fehlen mir schon etwas. Denn: Für mich gehört ein Besuch des Weihnachtmarktes unbedingt zu Weihnachten dazu. Allerdings bin ich nach wie vor dabei, mich in Karlsruhe zurechtzufinden. Weiß noch nicht so richtig, wo man was findet. Und so stellte sich erstmal die Frage: Wo befindet sich der Weihnachtsmarkt überhaupt?

Weiterlesen »

1, 2, 3

11 Kommentare

123teaserVor ein paar Monaten habe ich mir über Asos.de einen Pullover von River Island bestellt. „Rosafarben“ sollte er laut der Beschreibung im Onlineshop eigentlich sein, tatsächlich ist er eher korallenfarben. Das ist nicht gerade meine ideale Farbe, denn mir steht eigentlich nichts, was in Richtung „Orange“ tendiert. Dafür liebe ich den Schnitt! Neben Rüschen, die durch ihre Anordnung wie ein kleiner Umhang wirken, sind die Schultern noch durch kleine Schulterpolster verstärkt. Ich trage gerne Oberteile mit viel „Gedöns“ dran (jawohl, auch Schulterpolster!), weil dies optisch Volumen draufpackt und dadurch – hoffentlich – meine breiten Hüften visuell etwas ausgleicht.

Mir gefällt der Pulli so gut, dass ich ihn sogar nachbestellt habe – diesmal direkt im Onlineshop von River Island…

Weiterlesen »

Der neue Fritz

12 Kommentare

fritzboxkabelbwAlso eigentlich die neue Fritz, Fritzbox genaugenommen, aber es passte halt grad so schön…

Jawohl, ich habe endlich wieder (gescheiten) Internetanschluss und zwar seit gestern! Was war das für eine Odyssee die letzten 3 Wochen, seit das Internet für mich (zuhause) schwergängig bis gar nicht erreichbar war. Der Vormieter hatte mir als Anbieter nämlich „Kabel BW“ empfohlen. Die hatten – soweit ich mittlerweile erfahren habe – bis vor ca. 1-2 Jahren tatsächlich einen sehr guten Ruf. Seit sie jedoch aufgekauft wurden und der Kundensupport „outgesourct“ ist wohl „Schluss mit lustig“. Sagt selbst der Mitarbeiter in deren Shop. Denn dort war ich zwischendurch in meiner Not natürlich auch.

Weiterlesen »

Ahoi Matrose!

19 Kommentare

fiddler-teaserWas ich derzeit ziemlich cool finde, sind solche klassischen Seefahrermützen, allgemein bekannt als „Elbsegler“. Auf den Fotos trage ich das Modell „Fiddler“ der Marke Brixton in der Farbe weinrot. Die klassische Seefahrermütze ist zwar schwarz oder dunkelblau, aber: wenn schon auffallen, dann auch gleich richtig, oder? 🙂 (außerdem besitze ich schon vielzuviel Schwarzes!)

Dazu zeige ich Euch auf den Fotos meinen langen Wintermantel von Esprit. Letztes Jahr konnte man diesen Mantel bei Esprit für über 200 Euro erwerben, das war mir allerdings zu teuer. Vor ein paar Wochen sah ich dann bei Ebay exakt dasselbe Modell, jedoch für den halben Preis. Da habe ich dann doch noch zugeschlagen. Ich trage den schwarzen Wollmantel derzeit fast täglich, da ich noch „steigerungsfähig“ sein möchte. D.h. wenn’s so richtig knackig kalt wird, steige ich auf meine dicke Daunenjacke um.

Weiterlesen »

Head to toe

22 Kommentare

balkonfoto-teaserFotografieren innerhalb der neuen Wohnung ist, wie ich letzte Woche bereits erwähnte, gar nicht so einfach. Es gelingt mir nicht so recht, mich komplett aufs Foto zu kriegen – inklusive Schuhen. Deshalb versuchte ich mein Glück morgens auf dem Balkon.

Es heißt ja, dass Profifotografen besonders gerne frühmorgens fotografieren, weil dann das Licht angeblich am besten sei. Nun ja, diese Theorie kann ich nicht unbedingt bestätigen. Aber vielleicht gilt das auch nur für sonnige Sommertage.

Weiterlesen »

It’s gettin hot (in here)

15 Kommentare

Hotpants vs Jugendstil

Vector: Moi Cody (katagaci), Hintergrund: Marc Low, sxc.hu

Vector: Moi Cody (katagaci), Hintergrund: Marc Low, sxc.hu

Sobald die Quecksilbermarke die 28 Grad übersteigt, tauscht die modebewusste Düsseldorferin ihre geliebte Skinny Jeans gegen Hotpants. Das Gesamtbild ändert sich dadurch zwar ein wenig, bleibt jedoch mehr oder weniger einheitlich. Wobei sich die Hotpants-Trägerinnen in zwei Lager aufteilen: Diejenigen, die darunter eine Strumpfhose tragen und diejenigen, die auf letztere verzichten.

Wie Ihr Euch denken könnt, habe ich mich der Hotpantsfraktion bisher nicht angeschlossen. Nicht etwa deswegen, weil ich mich zu alt dazu fühle – es widerstrebt mir grundsätzlich mich an irgendwelche altersbezogenen Moderegeln zu halten. Sondern weil ich der Meinung bin, dass solche knappen Shorts Menschen mit makellosen Beinen vorbehalten sein sollten* – und zu dieser Gruppe zähle ich derzeit nicht. Und was soll die Variante mit der Strumpfhose? Ist das nicht ziemlich paradox? Ich mein, bei den Temperaturen? Ein bisschen kommt mir das vor wie – sorry – gewollt und nicht gekonnt.

Weiterlesen »

Freche Friese

17 Kommentare

zweitfrisurteaserFür unseren Krimiabend Anfang März, in dem ich einen Mann spielen werde (ich freue mich schon auf das Styling, bin gespannt, ob mir die „Verwandlung“ gelingt) habe ich mir über Ebay zwei billige Kurzhaarperücken gekauft. Das, was Ihr hier seht, ist die Perücke, die zuerst geliefert wurde. Leider ist es mir nicht gelungen, meine eigene „Matte“ komplett unter der Perücke zu verbergen. Also wird am Krimiabend vermutlich Perücke Nr. 2 zum Einsatz kommen, auch wenn diese beinahe so aussieht wie ein Bob und damit nicht gerade „maskulin“.

Mein eigener Anblick mit der Kurzhaarperücke bestärkt mich übrigens in der Ansicht, dass kurze Haare (IRL) nichts für mich sind. Denn das, was uns diverse Frauenzeitschriften stetig predigen – und zwar seit ich mich erinnern kann (also seit mehreren Jahrzehnten!), nämlich dass Kurzhaarfrisuren uns angeblich „jünger“ aussehen lassen sollen – und „frecher“ dazu – kann ich absolut nicht bestätigen (kürzlich mal wieder in der „Freundin“ gelesen übrigens). Eher im Gegenteil:

Weiterlesen »

Geniale Idee…

7 Kommentare

…dämlich umgesetzt
lippenstiftteaserDas Highlight der aktuellen Glossybox: Ein Lippenstift der Marke „Model Co“ im Wert von ca. 30 Euro. Das Besondere daran: der integrierte Spiegel. „Whow“ denk ich „das ist ja mal ne klasse Idee, damit kann man den Lippenstift unterwegs auftragen, ohne einen zusätzlichen Schminkspiegel zu benötigen„. Tja, denkste. Lippenstift (an der einen Seite) sowie Lipgloss (gegenüber) sind nämlich so „geschickt“ angebracht, dass es überhaupt nicht möglich ist, sich zu schminken und gleichzeitig in den am Mittelteil angebrachten Spiegel zu blicken. Siehe Bilder…

Weiterlesen »

Schuhe mit hohem Blatt

12 Kommentare

Auf der Suche… (Wunschliste)

Schuhe hohes Blatt

Der gesuchte Schuh (rechts)

Neben Oberteilen und Kleidern mit „unsagbarem“ Halsausschnitt bin ich seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer bestimmten Schuhform. Und zwar solche mit einer sehr hochgezogenen Front (bzw. einem hohen Spann). Ungefähr so wie auf dem Bild rechts. Und jetzt die Krux: Diese Schuhform bitte in Kombination mit Absätzen in moderater Höhe – ca. 5 bis 7 cm – und nicht etwa als „Highheel-Variante“. Und teuer sollten sie auch nicht sein. Offenbar ein Ding der Unmöglichkeit. Es ist aber auch nicht auszuschließen, dass ich beim Googeln einfach die falschen Suchbegriffe verwende. Suche ich zum Beispiel nach „Schuhe mit hohem Spann“ lande ich permanent auf Foreneinträgen von Leuten, die orthopädische Probleme mit ihrer Fußform haben. Tja, tut mir ja leid für sie, hilft mir aber auch nicht weiter… Für sachdienliche Hinweise wäre ich Euch dankbar.

Weiterlesen »

Medusa

13 Kommentare

Im Rheinland wird gerade ausgiebigst der Karneval gefeiert.

Was ich an Karneval mag? Das Verkleiden, Schminken, in andere Rollen schlüpfen.
Was ich an Karneval nicht mag? So ziemlich alles andere.

Dieses Jahr steht für mich faschingmäßig ausnahmsweise mal kein besonderer Termin an (Party, Karnevalsball o.ä.); vor Kneipentüren frierend in Warteschlangen stehen brauch ich nicht und der Zoooch ist noch weniger mein Ding. Deshalb habe ich mir kein neues Kostüm besorgt, sondern an Altweiber zum kleinen Umtrunk in der Firma einfach ein Hütchen aus meinem Fundus aufgesetzt.

Weiterlesen »

Karierte Hose

9 Kommentare

karierte HoseEines meiner liebsten und meistgetragenen Kleidungsstücke in diesem Winter ist diese schwarz-karierte Oversize-Hose von Asos. Durch die darin enthaltenen Farben (rot, weiß, grün und blau) passt sie zu einigen meiner Oberteile. Zudem ist das Material ziemlich dick und damit wärmend.

Perfekt dazu harmoniert meines Erachtens dieser schwarze Wollpullover, den ich bei Oxfam erworben habe. Dieser ist mit Blümchen bestickt, die zufälligerweise ziemlich exakt die Farben der Hose wieder aufgreifen.

Ich habe die Hose übrigens eine Nummer größer bestellt, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Kleidungsstücke von Asos häufig klein ausfallen, in diesem Fall wäre das aber nicht nötig gewesen. Ich habe sie trotzdem nicht umgetauscht, weil ich Sorge hatte, sie sei vielleicht ausverkauft und außerdem passen so noch problemlos dicke Strumpfhosen drunter.
Weiterlesen »

Orange – der letzte Versuch

13 Kommentare

oranger PulliDie Redewendung bezieht sich im allgemeinen Sprachgebrauch auf die Farbe Lila. Die Farbe, mit der ich normalerweise meine Schwierigkeiten habe ist jedoch keineswegs Lila, sondern Orange.

Vor längerer Zeit nahm ich an einer Farbberatung der VHS teil. Während dieses Events teilte mir der Dozent mit, dass mir diese Farbe nicht stehen würde. Falls ich einmal unbedingt einen Krankenschein benötige, solle ich etwas orangefarbenes (in Gesichtsnähe) tragen, schon würde mir jeder Arzt ungefragt den Schein ausstellen.

Ich denke, er hat recht (allerdings meinte er auch noch, ich solle besser kein Schwarz tragen – pah! von wegen! und ob ich Schwarz trage!). Wobei mein Teint in den helleren Abstufungen wie lachs oder apricot meiner Meinung nach noch kränklicher wirkt als in knalligem Orange.

Überhaupt bin ich der Meinung, dass die Signalfarbe den wenigsten Nordwesteuropäern wirklich schmeichelt, vor allem zu eher rosigem Teint erscheint sie mir sehr unvorteilhaft. Ich finde, sie passt nur zu gebräunter Haut. Zumindest komme ich zu dem Schluss, wenn ich die Menschen in meiner Umgebung so betrachte. Doof nur, wenn man ein Auge auf ein bestimmtes Kleidungsstück geworfen hat und dieses partout ausschließlich in Orange zu haben ist…

Weiterlesen »

Wie im Film – Teil 3

14 Kommentare

4 Kids

Im Zuge von Sabines Filmaktion versuchte ich mich für meinen dritten Beitrag an einem meiner „Alltime Favorites“. Der  Teenyfilmklassiker überhaupt verfügt über fünf Hauptdarsteller, wobei jedes Kid optisch und charakterlich einen völlig anderen Typus verkörpert. Ich weiß nicht, ob man den Film anhand meiner Fotos so einfach wie in den vorherigen Beitragen erraten kann; stelle es mir aber etwas schwieriger vor als sonst, weil alle „relativ normale“ Kleidung tragen.

Weiterlesen »

Weiße Spitze im Winter?

6 Kommentare

Vor ein paar Monaten schrieb ich, ich ließe mich nicht – oder zumindest nur geringfügig – von irgendwelchen „Moderegeln“ einschränken. Das stimmt auch – meistens jedenfalls. Und doch gibt es mindestens eine Ausnahme: Inkonsequenterweise habe ich Hemmungen, im Herbst und Winter helle, pastellige Farben zu tragen. Kennt Ihr das? Auch luftige, duftige Stoffe, Spitze – zum Beispiel – gehören für mich eher zum Frühling und zum Sommer – und nicht zum Winter.

Woran das liegen mag? Nun, zum einen sind es wohl praktische Gründe. Bei „Schmuddelwetter“ bieten sich eher solche Farben an, auf denen man den „Schmuddel“ (wenn er einen denn erwischen sollte) nicht so gut sehen kann. Spitze und andere dünne Stoffe wärmen bekanntlich auch nicht so optimal wie zum Beispiel Wolle oder Cord. Trotz aller Liebe zur Mode sag ich im Zweifel: Form follows Function! (der alte IT’ler-Spruch). Andererseits ist es aber wohl auch irgendwie anerzogen.

Weiterlesen »

Projekt Downgrading Teil 4:

8 Kommentare

Das Minikleid

Minikleid Für die vierte Runde unserer Aktion, in der wir versuchen, elegante Abendkleidung tageslichttauglich zu kombinieren, habe ich mir ein schwarzes Minikleid mit bauschigen Satinärmeln ausgesucht.

Ebenso wie letzten Sonntag ist diesesmal wieder meine liebe Bloggerkollegin Sabine bei unserer kleinen Bloggeraktion mit dabei, auf deren Blog Ihr ab heute abend weitere kreative Downgrading-Experimente finden werdet.

Meinen heutigen „Downgrading-Kandidaten“ habe ich vor längerer Zeit zufällig bei Ebay entdeckt, als ich eigentlich nach irgendetwas anderem suchte. Zur Präsentation des Kleides hatte man eine junge Frau im 20er Jahre Stil zurechtgemacht. D.h. sie trug z.B. eine rabenschwarze Kurzhaarperücke a lá Louise Brooks und stilechtes Makeup dazu. Obwohl das Kleid selbst nicht unbedingt über einen „historisch korrekten“ Schnitt dieser Dekade verfügt – dazu ist es wohl doch zu kurz – wirkte es in dieser Aufmachung herrlich verspielt/dekadent und ließ an ausgelassene 20er Jahre Parties denken. Was bei mir – die ich für solche Retrostyles absolut zu haben bin – einen spontanen „Haben Wollen!“-Effekt auslöste.

Weiterlesen »

Kunstleder

10 Kommentare

und diverse OdT’s…

Wie die Katze um den heißen Brei bin ich in den letzten Wochen um diesen knielangen Faltenrock aus schwarzem Kunstleder herumgeschlichen. Virtuell herumgeschlichen übrigens, denn das gute Stück fiel mir im Online-Shop von Asos ins Auge. Leider – oder im nachhinein gesehen glücklicherweise – war er zunächst nur in Größe 34/36 vorrätig – und das ist – wie Ihr wisst – meilenweit von der Größe entfernt, in die ich gerade passe. Warum glücklicherweise? Nun, in etwa zeitgleich mit einem 20 %-Rabatt (den der Shop immer mal wieder gewährt) war er plötzlich auch in größeren Größen zu haben – und somit schlug ich zu. Und erhielt ihn durch den Rabatt sogar günstiger. Manchmal zahlt sich ein wenig Geduld einfach aus.

Weiterlesen »

Ja han mia denn hia in Bayern?

13 Kommentare

Umfrage zum Oktoberfest

Oktoberfestabteilung im Kaufhof Düsseldorf

Oktoberfestabteilung im Kaufhof Düsseldorf

Diesen Herbst fahren alle Düsseldorfer geschlossen nach München aufs Oktoberfest! Das sollte man zumindest annehmen, wenn man sich die Auslagen so einiger Bekleidungsgeschäfte und -abteilungen (der Kaufhäuser) in unserer Stadt ansieht. Wohin man auch blickt, werden uns aktuell Dirndl, Krachlederne & Zubehör zum Verkauf angeboten.

Ich persönlich habe das Event noch nie besucht und plane auch nicht, diese Tatsache 2012 zu ändern. Damit werde ich aber wohl die Ausnahme sein, denn: Würden die Geschäfte eine solche Masse an Oktoberfestequipment in ihre Programme nehmen, wenn sich dies nicht rentieren würde? Wohl kaum. Es muss also ein immenser Bedarf bestehen. Einer guten Freundin von mir ist dieses Phänomen übrigens auch schon aufgefallen – ihr geht’s da wie mir – sie wundert sich ebenfalls über das beträchtliche Angebot. Wohlgemerkt, wir sind hier in NRW. Nun gut, ich hab dann einfach mal unter den Kollegen rumgefragt, könnte ja sein, dass die….?

Weiterlesen »

„Black and White“ (Shopping bei Mango)

1 Kommentar
Letztendlich habe ich mir nun doch die beiden Teile von Mango gekauft, auf die ich schon länger ein Auge geworfen hatte. Da ist zunächst dieser weite naturweiß/schwarz/grau gemusterte Pullover, den ich ganz bewusst eine Nummer größer gewählt habe, damit er die Hüften bedeckt. Ich will, dass er so richtig schön lässig sitzt. Und ja, das links im Bild ist die Army-Jacke, die ich kürzlich bei Zara anprobiert habe 🙂 Weiterlesen »

Kate verkauft so ziemlich alles

2 Kommentare

BILD ENTFERNT

Was hat sie nur an sich? Egal in welche Klamotte sie sich hüllt (oder gehüllt wird) an Kate Moss sieht einfach alles supercool aus. Wie jetzt z.B. in der aktuellen Mango-Werbekampagne. Da löst fast jedes einzelne Bild einen „Haben wollen“-Impuls aus. Dabei ist das da links im Bild – herrje! – eine Jogginghose! Weiterlesen »

The Artist

7 Kommentare
Mein Chef hatte letzten Freitag die glorreiche Idee, ich könne mich Montag doch passend zum Gewinnerfilm kleiden, als ich ihn darum bat, nach der langen Oscarnacht bitte ausnahmsweise etwas später ins Büro kommen zu dürfen. Denn als Film- und Modefan lasse ich mir die Oscarverleihung ungern entgehen; minimum die Red-Carpet-Show muss einfach sein. Sicherlich meinte er diese „Kleidervorgabe“ als Scherz, aber ich sah es trotzdem als nette kleine Herausforderung – mir macht sowas ja Spaß. Ich habe übrigens letzte Nacht nur bis ca. 4 Uhr vor Rechner und TV-Gerät durchgehalten, bevor ich dann vor lauter Müdigkeit aufgab. Weiterlesen »

Das höchste der Gefühle

6 Kommentare

… zumindest was das Thema „Mustermix“ betrifft:

Denn mehr geht (bei mir) nicht. Heute trug ich in der Arbeit einen für meine Verhältnisse verwegenen Mustermix bestehend aus einem kurzen grau-schwarz-gestreiften Pullover von 3 Suisses, darunter eine lange Tunika im Asia-Stil mit Blumendruck von Zara und eine dunkelgraue Cordhose ebenfalls von 3 Suisses. Als Deko darüber eine (wie ich finde) originelle Körperkette von Gina Tricot. So, und jetzt freu ich mich erstmal auf die Oscars 🙂

Cowboys and Aliens

Hinterlasse einen Kommentar

Dieser Tage waren wir seit langem mal wieder im Kino. Meine Freundin, die ein großer Daniel-Craig-Fan ist, schlug „Cowboys and Aliens“ vor. Ich selbst finde den Herrn zwar relativ unattraktiv (mein Typ ist eher Gerard Butler…), aber SF ist eigentlich schon mein Ding. Deshalb ging das ok. Den Film fand ich so mittelmäßig, weder besonders schlecht, noch wird er mir vermutlich lange in Erinnerung bleiben.

Dass ich zum Kinobesuch so eine Art Cowboystiefel trug, ist tatsächlich Zufall. Die Sommerstiefel habe ich vor ca. 2 Jahren gekauft und dieses Jahr bisher noch nicht getragen – und wie ich bereits erwähnte: diesen Sommer ist (wenn irgend möglich) jedes Teil mal dran. Der beigefarbene Rock ist von Hirsch, der Pullover von COS und das Tuch in Naturtönen von H&M.

» zum Trailer von „Cowboys and Aliens“

Baumeisterin

Hinterlasse einen Kommentar

Letztes Wochenende habe ich diese 4 Schrankelemente von Tschibo ganz allein erfolgreich zusammengeschraubt. Ich möchte hiermit dem Erfinder des Akkuschreibers ganz herzlich danken – das war die beste Erfindung ever gleich nach der Schrift und der Elektrizität 🙂 Mit dem Schrauber macht das Zusammenpuzzeln der Einzelteile beinahe Spaß. Und endlich habe ich auch wieder etwas mehr Stauraum.

An meinem heutigen Outfit sieht man, welche Hosen Frauen mit dem Figurtyp „A“ eigentlich nicht tragen sollten. Als ich diese Hose letztes Jahr bei COS entdeckte fand ich sie wahnsinnig cool und musste sie unbedingt haben (A-Figur hin oder her!). Da steckte übrigens auch so ein bisschen Nostalgie mit drin, da wir solche Hosen in meiner Jugend auch eine Zeit lang getragen haben (damals nannte man sie „Clochardhosen“ – heutzutage wäre der Begriff vermutlich politisch nicht mehr korrekt). Zu der Hose trug ich einen rosafarbenen Pullover, den ich bei Ebay ersteigert habe (laut Ebay von Kokai, aber es ist kein Schild mehr drin). So – und ab morgen wird’s endlich mal wieder Zeit für Sommerkleidchen, sagt zumindest wetter.de 🙂

Routierende Röcke

Hinterlasse einen Kommentar

Eigentlich wollte ich mir selbst (mindestens) zwei Monate Shoppingverbot erteilen, da ich in letzter Zeit zuviel Geld ausgegeben habe (ich brauchte z.B. eine neue Brille – und die war teuer), aber als ich letzte Woche zufällig an einem neu eröffneten Outletshop für Designermode (Restposten von Toni Gard u.a.) vorbeigekommen bin, konnte ich einfach nicht widerstehen und habe mir diesen lavendelfarbenen Fransenlederrock zugelegt – 15 Euro für echtes Leder – da kann man eigentlich nichts sagen, oder?

Die Verkäuferin zu mir „oh, das den endlich auch mal jemand anprobiert, das hätte ich nicht gedacht“ (irgendwie klang sie dabei fast so, als täte ihr der arme Rock leid, weil er bisher immer ignoriert worden war) und dann „und jetzt noch ein Paar Cowboystiefel dazu!“. Und ich (entsetzt) „Nein, auf keinen Fall würde ich dazu Cowboystiefel tragen! Alles andere, nur das nicht!“ * Woraufhin sie „ja klar, Cowboystiefel gehen dazu natürlich gar nicht. Ist ja auch irgendwie 2much“. Genau. Ziemlich flexibel in ihren Ansichten die Frau 😉 Trotzdem nicht unnett.

Was ich mich schon länger frage: Woran mag das eigentlich liegen, dass Röcke an mir andauerend routieren/wandern? Weiterlesen »