Schrankzombies

24 Kommentare

Special für Ela

schrankleiche-teaserDie liebe Ela startete dieser Tage eine neue Aktion auf ihrem Blog, an der ich mich heute gern beteiligen würde. Das Thema lautet „Schrankmonster“ und bezieht sich auf Kleidungsstücke, die man nie bis selten trägt. In meiner Sprachwelt also so etwas „Schrankleichen“. Und davon besitze ich einige. Wobei es sich bei meinen wohl eher um „Schrankzombies“ handelt, denn manchmal (wenn auch ganz selten) werden sie „wiederbelebt“ und dürfen doch mal raus ans Tageslicht….

Weiterlesen »

70s-Revival: Das Hosenkleid

8 Kommentare

tunika-teaser2Noch ein Relikt aus der Vergangenheit, welches gerade (temporär) „Wiederauferstellung feiert“: Das Hosenkleid. Gemeint ist eine lange Tunika in leichter „A-Form“, vorzugsweise getragen über (natürlich!) Schlaghosen.

Weiterlesen »

Des g’hört so

10 Kommentare

Überlange Hosenbeine

ueberlange-jeans-300Mit meinen fast 1,80 m (ohne Absätze) zähle ich sicherlich nicht zu den kleinsten Frauen. Wenn ich in letzter Zeit jedoch neue Hosen anprobiert habe, kam ich mir vor, als seien meine Beine deutlich zu kurz geraten. Die neuen Hosen sind mir nämlich oftmals viel zu lang! Und ich denk „das kann doch gar nicht sein, soooo kurz sind meine Beine ja nun auch nicht„.

Kann wohl. Tatsache ist – schaut man sich die Models in den Onlineshops an (deren Körpergröße dort gelegentlich aufgeführt wird), stellt man fest, dass deren Hosensäume ebenfalls gerne mal den Boden berühren. Und das sogar trotz „Beinverlängerung“ in Form von Highheels! (auf die ich bekanntlich verzichte). Wenn eine Hose also einem 1,80 m Model zu lang ist, die dazu noch Schuhe mit 10 cm hohen Absätzen trägt, dann ist es eigentlich keine Überraschung, dass das bei mir erst recht der Fall ist.

Weiterlesen »

70s Revival: Der „Statementmantel“

8 Kommentare

jeansmantelteaserKürzlich habe ich in der Spring-Campaign von Zara ein langes Lederkleid im Patchworkstil entdeckt. Ein Traum! Es steht noch nicht zum Verkauf, aber ich schätze jetzt schon, dass es mir zu teuer sein wird. Ich tippe mal auf über 200 Euro… Soviel Geld kann man meiner Meinung nach für hochwertige Basics ausgeben, die man jahrelang trägt, nicht jedoch für so ein „Trendteil“. Eher zufällig bin ich dann bei Ebay auf diesen Jeansmantel gestoßen:

Weiterlesen »

70s-Revival: Die „Preppy-Variante“

7 Kommentare

beigermantelteaserDen 70er-Jahre-Retrostyle kann man wohl schon jetzt als den Trend des Jahres 2015 bezeichnen. Wer modisch etwas auf sich hält, trägt nun nicht mehr „Skinny“, sondern „Schlag“. Egal ob auf Blogs, Streetstylefotos oder in den Onlineshops – zumindest im Web ist das ausgestellte Bein derzeit omnipräsent. Ich für meinen Teil hätte ja schon fast nicht mehr damit gerechnet, dass die „Skinny“ doch noch irgendwann abgelöst wird… Ob sich der 70er-Jahre-Trend auch außerhalb des Webs – also auf unseren Straßen – durchsetzen wird? Man darf gespannt sein.

Weiterlesen »

Alte Fotos

18 Kommentare

meinemumundichtDerzeit bin ich dabei, meine Wohnung „auszumisten“, denn – wie heißt es so schön? Weg mit dem Ballast! Das befreit!
Bei der Gelegenheit bin ich auch auf einige alte Fotos gestoßen. Da ich solche Jugendfotos auf anderen Blogs immer recht unterhaltsam finde (die Klamotten! die Frisuren!), habe ich bei der Gelegenheit mal ein paar davon für Euch zusammengestellt. Die werfe ich natürlich nicht weg!

Ich habe mich – soweit ich mich bewusst erinnern kann – niemals wirklich gerne fotografieren lassen. Und hielt mich den Großteil meines Lebens auch für ziemlich unfotogen. Das änderte sich erst später mit den Möglichkeiten der digitalen Fotografie. Deshalb gibts von mir auch nicht allzuviele Fotos aus meiner Jugend und meiner frühen Erwachsenenzeit. Hier kommt ein kleiner Auszug.

Weiterlesen »

Glam-Rock!

5 Kommentare

Kulturtipp

Ausstellung "Glam" in Frankfurt

David Bowie at Earl’s Court, May 1973
© Mick Rock

In Frankfurt läuft derzeit eine Ausstellung namens „Glam! The Performance of style„. Präsentiert werden Exponate aus den schillernden und bunten frühen 1970ern, als die Schlaghosen nicht ausgestellt – und Plateaus nicht hoch und wuchtig genug sein konnten. Obwohl ich diese Epoche bewusst nur aus Filmen, Büchern und alten Musikvideos kenne (sehr empfehlenswert ist z. B. der Film „Velvet Goldmine“) liebe ich die herrlich kitschigen und experimentellen Bühnenkostüme von David Bowie, T-Rex & Co. Und natürlich auch die dazu passende Musik. Wie (mode-)mutig und kreativ man(n) damals doch war!

Die Ausstellung zeigt erstmals den vielfältigen Einfluss der Glam-Ära auf Film, Fotografie, Mode, Grafikdesign, Performance, Installationskunst, Malerei und Bildhauerei. Neben rund 100 Werken von u.a. Guy Bourdin, Gilbert & George, Peter Hujar, Ray Johnson, Allen Jones, Jürgen Klauke, Ed Paschke, Sigmar Polke, Cindy Sherman und Ulay runden Fotografien von Mick Rock und Karl Stoecker, Originalkostüme und umfangreiches Dokumentationsmaterial die Ausstellung ab.

Weiterlesen »

K Vintage Clothing

11 Kommentare

kvintageschuheBleiben wir beim Thema 70er Jahre. Wart Ihr schon einmal in einem „Popup Store„? Dabei handelt es sich um eine zeitlich begrenzte Ladeneröffnung, gerne als Event organisiert. Und das ist derzeit ziemlich angesagt.

Freitag mittag besuchte ich einen solchen Shop in Düsseldorf-Bilk. Unter dem Namen „K Vintage Clothing“ können zwischen Freitag und Sonntag in angenehmer Atmosphäre ausgesuchte Vintageschätzchen geshoppt werden.

Weiterlesen »

Beinfreiheit

8 Kommentare

asos70soverallteaserNeu im „Sortiment“ – also in meinem Kleiderschrank – ist dieser ultraweite Overall von Asos.

Overall mit weitem Bein im Stil der 70er Jahre“ wird das Teil in deren Onlineshop bezeichnet. Offenbar ist er (ganz stilecht) auch auf die Kombination mit Plateauschuhen ausgelegt. Denn mit flachen Schuhen (ich bin nunmal eine Vielläuferin, da muss es bequem sein!) titscht mir der Stoff bedenklich oft auf den Boden – zum Beispiel beim Treppensteigen.

Deshalb habe ich ihn mithilfe eines Gürtels zu schoppen versucht, denke aber, dass der Overall ungegürtet irgendwie cooler aussieht. Was meint Ihr?

Weiterlesen »

Meine alte 1970er Jacke

13 Kommentare

70sjacketeaserAuch ich habe heute mal eine alte Lederjacke aus dem hintersten Fach meines Kleiderschranks hervorgekramt. Und das obwohl das Wetter eigentlich noch nicht nach „Übergangsjacken“ ist. Somit trug ich was darunter? Na was wohl: Einen dicken Winterpullover und die obligatorische Cordhose. Stilechter dazu wären natürlich ein hautenger Rolli und eine richtige Schlaghose (und ich meine jetzt nicht „Bootleg“, sondern wirklich Schlag – heute nennt man das glaube ich „flared“…) gewesen.

Weiterlesen »

Haben wollen!

2 Kommentare

BILD ENTFERNT
Die Nummer Eins auf meiner persönlichen Shopping-Wunschliste für den kommenden Herbst sind braune Schnürstiefel im 70-er Jahre Stil, ähnlich wie diese hier von 3Suisses. Ich stehe nämlich aktuell total auf diesen „Bianca-Jagger-Style“, wie man ihn z.B. auf den Schauen von Gucci bewundern konnte. Leider finde ich den Preis der Stiefel mit 159 Euro schon etwas teuer, zumal mich auch die Kontraststreifen ein wenig stören (das schränkt die farblichen Kombinationsmöglichkeiten ein). Andererseits sind diese Stiefel mit ihrer Absatzhöhe von 7 cm ausnahmsweise mal nicht viel zu hoch für mich (es geht gerade noch so eben). Hmmmm…ich glaube, ich überlege noch ein Weilchen.

70s Schrankleiche

2 Kommentare
BILD ENTFERNT
Als ich kürzlich diesen Entwurf aus der aktuellen Frühlings/Sommer-Kollektion von Louis Vuitton sah, fiel mir spontan eine alte Schrankleiche ein, die ich schon seit Ewigkeiten ungetragen herumliegen habe. Sind Muster und Farbwahl (des Rockes) nicht ziemlich ähnlich?

Das Original 70-er Jahre-Kleid aus dem für dieses Jahrzehnt typischen Polyacryl-Stöffchen (also mit eingebauter Schwitzgarantie) habe ich vor längerer Zeit mal bei Ebay ersteigert. Mir ist bisher aber noch absolut keine Gelegenheit eingefallen, zu der es hätte passen können.