David Bowie

14 Kommentare

Abschied von einer Legende

Ziggy GürtelAm 10. Januar 2016 starb mit David Bowie eines meiner größten Idole. Vielleicht das Größte überhaupt.

Am Wochenende zuvor las ich noch Werbung für sein neues Album auf Facebook. Ein, zwei Tag später traf mich völlig überraschend die Nachricht seines Todes – was ich fälschlicherweise übrigens zunächst für einen „Death Hoax“ hielt… Leider war es keiner.

Ich bin normalerweise kein besonders sentimentaler Typ, aber das machte sogar mich betroffen. Welch ein Verlust! Vor allem wenn man sein Lebenswerk einmal vergleicht mit all dem, was die heutige Musikindustrie so zu bieten hat. Davids Tod symbolisiert für mich das Ende einer Ära. Und das macht mich traurig.

Neben seiner musikalischen Genialität und seiner unvergleichlich schönen Stimme bewundere ich natürlich auch seine modische Kreativität. Sein Modemut und seine Experimentierfreude waren (und sind) stets ein Quell der Inspiration.

Hier folgen ein paar Outfits, bei deren Zusammenstellung ich mich von seinen inspirieren ließ…

Weiterlesen »

Projekt Downgrading Teil 3:

13 Kommentare

Der Satinblazer

Die schwarze Blazerjacke, bestehend aus der deutschen Promidame liebstem „Red-Carpet“-Stöffchen – Sateng! – ist mein „Downgrading“-Kandidat Nummer 3. Ursprünglich gehörte die Jacke zu einem zweiteiligen, eleganten Abendanzug. Es gab also eine passende Hose (aus demselben dünnen Satin-Material), zu der ich aber das Vertrauen verloren habe. Deshalb wurde sie schon vor längerer Zeit entsorgt. Der dazugehörige Blazer dagegen hat überlebt und fristet seither mehr oder weniger ein Schattendasein in meinem Kleiderschrank.

Jetzt fragt Ihr Euch vielleicht, wie frau zu einem Kleidungsstück „das Vertrauen verlieren“ kann? Nun – dazu gibt es eine kleine Anekdote. Eine Begebenheit, die definitiv unter die Top-5 der peinlichsten Momente meines Lebens gehört.

Weiterlesen »

Leer :-(

2 Kommentare
Mein Lieblingspflegeserum ist aufgebraucht. Und das ausgerechnet jetzt, wo meine durch die Erkältung – und das daraus resultierende permanente Naseputzen – unschön gerötete und angerauhte Haut eine Portion Extrapflege besonders nötig hätte! Das Produkt ist von Clarins und nennt sich „Sérum Multi-Réparateur Restructurant“ und ist eigentlich für sensible Haut gedacht. Die habe ich eigentlich gar nicht – sondern – ich würde sagen – „ganz normale“ Haut (etwas trocken und pflegebedürftig zwar, aber ich schätze, das ist in meinem Alter normal), trotzdem tut die ölartige Konsistenz des Serums der Haut wahnsinnig gut. Nach der letzen Erkältung habe ich sie damit gepflegt und die rauhen Stellen waren (ungelogen) viel schneller wieder glatt als gewohnt.

Weiterlesen »