Bildmaterial, Feminismus, Punk und die Briten

19 Kommentare

oder

Sex Pistols T-Shirt "God save the Queen"

Sex Pistols T-Shirt „God save the Queen“

Mit dem (von mir angefertigten) Bildmaterial ist es genau wie mit dem Essen in unserer Kantine: Entweder ist alles für die Tonne oder aber soviel Gutes auf einmal, dass ich mich gar nicht entscheiden kann (und Euch deshalb notgedrungen zig Bilder desselben Motivs um die Augen hauen muss – sorry, geht nicht anders! ;-)). OK – abgesehen von meiner Bildqualität, die immer unprofessionell ist, i know…

Ich hatte eigentlich geplant ein paar Outfits für meinen neuen Blog zu shooten und erstmal zu sammeln, jetzt mag ich aber nicht mehr warten (das Einrichten des Blogs ist doch nicht ganz so schnell erledigt, wie ich dachte…), also hier ein paar neue Bilder – insbesondere für alle Silvias dieser Welt*:

"God Save The Queen" Sex Pistols T-Shirt und Tüllrock

„God Save The Queen“ Sex Pistols T-Shirt und Tüllrock


Also – ich bin immer noch auf dem „T-Shirt“-Trip. Der aktuelle „Slogan-Trend“ kommt mir schon sehr entgegen, wobei ich es bevorzuge, meine eigenen Slogans auf Herren-T-Shirts drucken zu lassen (dieses Femininismus-Geheuchel nervt einfach nur…) oder ich setze auf nostalgische Motive, Zeugs aus meiner Jugend halt. Derzeit stehe ich auf „Postpunk“ – übrigens auch musikalisch.

Apropos Feminismus
Jetzt muss ich das wohl doch mal erklären, damit kein falscher Eindruck entsteht. Das mit dem „Geheuchel“ ist bitte keineswegs so zu verstehen, dass ich Feminismus ablehne. Im Gegenteil. Ich glaube, dass wir den sogenannten Emanzen (über die man jahrelang die Nase rümpfte / keine/r wollte eine sein…) sehr viel zu verdanken haben, was wir heutzutage als selbstverständlich erachten. Jedoch der aktuelle „Feminismus-Trend“, das kommt mir in etwa so vor wie das Revival der weißen Schuhe – jahrelang uncool, „asi“ und verpönt – und plötzlich halt Trend. Und zwar mit genauso viel Substanz dahinter.

Versteht mich nicht falsch: Ich liebe Mode (oder sagen wir besser: Kleidung). Allerdings politische oder soziale Überzeugungen auf der Brust zu tragen, hinter denen ich nicht wirklich stehe (nur weil es gerade „in“ ist), käme mir nie in den Sinn. Auf diesen „we should all bei feminists“-T-Shirts sollte m.E. das „should“ zumindest extragroß gedruckt werden! (dann passt es vielleicht) Unter uns – ich bin keine „Feministin“, ich bin eine Emanze, und zwar von der klassischen (uncoolen) Sorte, so!

T-Shirt, Tüllrock und Bindesandalen

T-Shirt, Tüllrock und Bindesandalen

Was das „Sex-Pistols“-Shirt betrifft, nun ich mag Großbritannien und die Briten. Deren toller Humor, ihre Exzentrik, ihre Geschichte und Kultur und natürlich ihren chicen Akzent. Kennt Ihr schon You, me and the Apocalypse? So geil! Meine Affinität zu den Briten wird auch ein Brexit nicht ändern, basta!

Yip, ein bisschen krawallig drauf derzeit. Deshalb muss es wohl auch gerade (Post-)Punk sein. Hoffe mein Outfit gefällt – das T-Shirt hab ich bei Amazon bestellt (oder wars Ebay?), der Tüllrock war reduziert bei Asos (und ich liiiiiebe ihn, fühle mich damit immer so „carriemäßig“, das ist vielleicht ein Tragegefühl!), die Schuhe von Zara – anziehen dauert ungefähr ne halbe Stunde. Tasche weiß ich nicht mehr, vermutlich H&M (oder Mango).

* Was das mit den „Silvias“ soll? Ich kenne tatsächlich mehrere Frauen, die Silvia heißen und die sind ausnahmslos alle supernett. Das kann doch kein Zufall sein, oder? Wie auch immer: Wenn es doch noch Frauen gibt, die ich mit meinen Outfits inspirieren kann, dann ist mir das eine (unerwartete) Freude. Was nicht heißt, dass ich jetzt wieder regelmäßig bloggen werde, ich lasse es einfach so laufen, genau wie Ihr mir geraten habt. Danke übrigens für Eure Kommentare und Euer Verständnis!

noteWas ich derzeit so höre (zum Beispiel):
Nerve Endings von den Eagulls (2014)
Das Outfit wurde wie immer selbst gekauft und bezahlt.

19 Gedanken zu „Bildmaterial, Feminismus, Punk und die Briten

  1. Die Band gefällt mir extrem klingt nach 80er. Das Outfit würde ich eins zu eins übernehmen denk ich.

  2. Dein Look sieht großartig aus, ich brauche unbedingt auch einen Tüllrock – aber meine Taille ist so dick, da sieht das nicht mehr Carrie-Like aus. Ich liebe Bandshirts, habe bisher leider erst eins von Pink Floyd und das ist mir auch noch zu klein, manno.

    Deine Tasche mag ich nicht zum Outfit, wenn die Schlange blau, weiß oder rot gewesen wäre oder meinetwegen grau, dann ja, aber das braun passt nicht so.

    Liebste Grüße,
    Moppi

  3. Ich muss lachen bei dem Gedanken, dass ich so einen Ballettrock anziehen könnte! 😉
    Der Rock ist klasse und sieht bei dir sehr gut aus! … Und vor allem hast Du die Figur dazu!
    Top T-Shirt und passt Perfekt zum Rock! Ich bin ein emanzipierte Frau, brauche aber kein Statement dazu zeigen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  4. Oh, es ist tatsächlich schön, wieder was von Dir zu lesen und zu sehen! Du siehst richtig gut aus auf den Bildern! Die Kombi ist ungewöhnlich, und den Tüllrock finde ich sehr außergewöhnlich. Das „Carrie-Gefühl“ kann ich aber gut nachvollziehen! (Ich sollte auch etwas mutiger werden, was das betrifft….)

    Ganz liebe Grüße
    Ursula

  5. Hi Annemarie, mit dem Shirt und dem Postpunk triffst Du genau meinen Nerv. Du glaubst nicht wie oft ich schon dran war dieses Shirt zu kaufen! (oder Du glaubst es mir vielleicht doch) . So genial. Ich freu mich über Deinen tollen Look den ich sofort so tragen würde. Wel ich trau mich ja auch trotz Pummel in einen Tüllrock. Kann ich beweisen 🙂 So ists jetzt erst mal das Bowie Shirt geworden in London und der SexPistols Patch für meine Jeansjacke. Die Briten, ja ich mag das auch. Jetzt hab ich nicht nur Frankreich auf dem Schirm, jetzt geht es mir mit England genauso. Versteh ich also vollkommen.
    Annemarie ich finde Deine Bilder klasse, es ist alles drauf was ich sehen will, wunderbar. Ich freu mich auf einen neuen Blog, oder den alten… wie Du Lust hast Annemarie. Sag aber bitte Bescheid wenns soweit ist, Nicht dass ich das dann verpasse.
    ICh freu mich über jedes Deiner tollen Outfits, kanns gar nicht sagen, aber Dein Stil ist genial!
    Ach und ich kenne keine Silvia, echt jetzt.
    Wunderschönen Mittwoch, liebe Grüße tina

    • Hi Tina!

      Klar glaub ich Dir das! Ich hab in den letzten Monaten leider auch wieder etwas zugelegt, d.h. nein, man muss nicht superschlank sein für so einen Rock. Tatsächlich sage ich immer (wenn die Leute meinen, ich sähe „breit“ darin aus): „Ihr seht aber nicht, ob das an mir (bzw. meinen Hüften) oder am Rock liegt!“ 😉 Klar, ich gebe Euch gerne Bescheid! Glg, Annnemarie

  6. Ich nochmal, jetzt bin ich ins Fettnäpfchen getreten, also auch Frauen die keine Kinder haben, die vielleicht erfolgreich im Beruf sind, sollten sich ab und an helfen lassen von einem Mann. Oh Gott, ich höre jetzt auf, habe mich wohl total verhaspelt. 🙂

  7. vergessen, den richtigen „Emanzen“ haben wir so einiges zu verdanken, aber ab und an freue ich mich auch, wenn ein Mann einfach ein Mann ist! So einen Weichspülmann wäre auch nicht so mein Ding. Auch wenn ich jetzt nicht so auf Verständnis stoße, sollte Frau in einigen Dingen einfach Frau sein ( ich war froh, das mir ein Mann die Reifen am Auto gewechselt hat). Was ist daran so schlimm ? Wir kriegen die Kinder und den Männern überlassen wir das Grobe 🙂
    Schönes Wochenende !

    • Hi Andrea,

      ich erwarte als Frau keine Bevorzugung, will aber auch nicht benachteiligt werden. Wir hatten das Glück in einer Zeit aufzuwachsen, in der Gleichberechtigung mehr oder weniger selbstverständlich war. Wir dürfen arbeiten, wir dürfen heiraten wen wir wollen, wir dürfen wählen usw. Hier und da gibt es noch Ungerechtigkeiten (wie z.B. die ungleiche Bezahlung), aber sieht man das z.B. im Vergleich zu den 1950er Jahren, dann haben die „Emanzen“ doch viel für uns erreicht.

      Ich finde, diese Videos verdeutlichen sehr gut, was sich getan hat: Frauengold

      Du schreibst, Du lässt Dir gerne von einem Mann helfen, ok. Nun, ich mache da keinen Unterschied, ob mir nun eine Frau hilft oder ein Mann – nett (von ihm oder ihr) ist es in jedem Fall.

      Lg, Annemarie

  8. Hallo liebe Annemarie,
    du erinnerst mich wundersame Weise an meine wilde Zeit der Jugend, wo ich schwer verschossen in einen Punker war. Meine Eltern waren entsetzt und als ich mit bunten Haaren nach Hause gekommen bin, da war der Ofen aus und meine „Mittelstand“ Eltern waren kurz vorm Herzinfakt. Der Punker stand auch so auf England ( wem wunderts). Ich schaue zwar nur ab und an bei Modeblogs vorbei und bei Dir auch öfters, weil Du einen tollen Schreibstil hast. Der Rock sieht sehr gut aus und ich stelle ihn grad bei mir vor, mit meinen wohlernährten 178 cm und muss grinsen.
    Schreib nur, wann Du auch Lust hast und wir freuen uns !

    LG Andrea

  9. Alles zu seiner Zeit … auch Emanze sein braucht selbige . Statements auf Shirt´s eher nicht . Muss halt zum Typ passen . Und Dir steht das . Schaust super aus 🙂
    LG heidi

  10. Das ist schon. Wellcome back. Sylvis sind nicht alle nett. Sabinen sind ja auch nicht alle doof, gell.
    Ein ähnliches Statement zu Statements gabs letztens auch bei mir. Es ging mein ich um Parkas.
    Wenn Du Unterstützung/Input brauchst wegen des Blogumzugs, sag bescheid.
    LG Sunny

    • Hi Sunny,

      hmm… mir ist zumindest noch keine Nicht-Nette Silvia untergekommen. Das mag aber Zufall sein.
      Bgzl. der SSL-Geschichte: Ich kann das bei 1&1 auf Knopfdruck aktivieren. Es könnte allerdings sein, dass das erstmal verstärkt zu Fehlermeldungen kommt, d.h. dass ich erstmal fix alles mögliche reparieren muss (ähnlich wie bei dem Update kürzlich).

      Was den neuen Blog betrifft, das ist so, dass die Bilder unerwartet fies skaliert werden (und damit unscharf angezeigt), da muss ich nochmal gucken (vielleicht anderes Theme wählen oder in den Code eingreifen). Ich denke bis Juli sollte ich spätestens „umgezogen“ sein, weil dann nämlich wieder die alljährliche Zahlung fällig ist (hier bei WP), die Werbung unterdrückt.

      Lg, Annemarie

  11. Tolles Outfit!
    Meine beste Freundin heißt übrigens Silvia 🙂

    PS:
    Ich hätte da noch eine Frage bezüglich des ü30-Leserforums.
    Seit einiger Zeit bekomme ich immer wenn ich mich anmelden will, die Info: „Diese Verbindung ist nicht verschlüsselt. Hier eingegebene Zugangsdaten könnten in falsche Hände geraten.“
    Haben dieses Problem auch andere Mitglieder des Forums?

    Mit besten Grüßen
    Uschi

    • Hi Uschi,
      danke für den Hinweis. Ja, das liegt daran, dass ich das Forum noch nicht verschlüsselt habe (der Firefox-Browser stört sich daran). Das (mit dem Verschlüsseln) ist etwas, was ich unbedingt demnächst mal angehen muss. Danke für die Erinnerung! Lg, Annemarie

  12. 🙂 Hallo Annemarie,
    schön, dass Du wieder da bist!
    Dein Rock ist ein Traum, aber Du bist auch so schön groß und schlank, da passt das T-Shirt auch figürlich dazu. Ich würde wie eine Drangtonne in der Kombi aussehen.
    Ich habe früher auch gegen Emanzen gemeckert. Heute bin ich ganz bestimmt eine. Insbesondere, so lange die Kerle noch in ihren Old-Boys-Verbindungen Jobs und Pöstchen klar machen und die Frauen nach wie vor weniger verdienen als sie!
    Du bastelst an einem neuen Blog? Ich bin gespannt.
    Schönen Abend und ganz liebe Grüße 🙂

    • Hi, ich glaube, ich nie (also über Emanzen gemeckert). Wie gesagt, ich bin überzeugt, wir haben ihnen viel zu verdanken. Die neue Art des Feminismus ist mir dagegen eher unsympathisch bzw. suspekt (das fing schon mit den Femen-Busenblitzern an…). Gehaltsgerechtigkeit ist m.E. eine wichtige Sache, d.h. schon längst fällig ist. Ansonsten wäre der Erhalt der Freiheiten und Rechte, die wir unseren Müttern und Großmüttern zu verdanken haben m.E. erstrebenswert, stattdessen beschäftigt man sich mit Wording (Gendersprache) und solchem Quatsch… i don’t get it.

      Ja, ich hab mal bei Blogger ein bisschen rumgefummelt, nachdem mir kürzlich die Idee für einen Blognamen so vor die Füße fiel. Mein aktueller (Name) war halt immer nur ein Kompromiss…

      Lg, Annemarie

    • 🙂 Oh, ja, das „Gendern“ geht mir auch ganz schwer auf den Keks. Ist aber inzwischen in Österreich Usus und nimmt irre komische (oder irre dämliche) Formen an. Da fragst Dich wirklich, ob die Menschen sonst keine Probleme haben!
      Schlaf gut 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s