Mein Ballettröckchen

19 Kommentare

über 40 ModeblogUnd wieder mal ein Kandidat aus der beliebten Kategorie „Wiedersehen macht Freude“:
Leicht, flattrig, asymmetrisch und mit Farbverlauf. Findet Ihr nicht auch, das hat was von einem Ballettröckchen?

Asymetrischer Rock und Kunstlederjacke

Asymmetrischer Rock und Kunstlederjacke (zur Großansicht wie immer auf das Bild klicken)

Diesen Rock habe ich vor einigen Jahren bei Oxfam gekauft (drin befindet sich übrigens ein Schildchen „H&M“…) und im darauffolgenden Jahr quasi ständig getragen. Neben dem Schild mit dem Logo findet sich übrigens auch eines mit der Materialangabe „100 % Seide“, vielleicht hat der Rock deshalb so etwas „Designermäßiges“ (jedenfalls in meinen Augen). Wie auch immer – irgendwann war ich ihn dann leid und habe ihn mit der Zeit vergessen.

Jetzt habe ich jedoch wieder Lust auf das leichte Fähnchen und es deshalb wieder „ausgegraben“. Aus alter Tradition gehören zu einem solchen Rock für mich keine Ballerinas (würde nur „stampfermäßig“ aussehen) sondern viktorianische Stiefeletten mit etwas Absatz sowie ein enganliegendes Oberteil. Überraschenderweise gefällt mir meine neue Kunstlederjacke (aus der Herrenabteilung von Zara) sehr gut dazu. Vielleicht ist es der Kontrast zwischen „zart/feminin“ und „hart/maskulin“?

Übrigens gehöre ich nicht zu den Glücklichen, die in ihrer Kindheit Ballettstunden genießen durften. Und dabei wäre ich sooooo gerne eine Ballerina gewesen! (na ja, welches kleine Mädchen wünscht sich das nicht?). Demzufolge kann ich’s leider nicht. Wenn ich eine einigermaßen gute Haltung habe, dann nur deshalb, weil meine Mum mich früher ständig ermahnte „Kind, steh gerade, sonst hast Du mit 30 einen Buckel!!!“ – ok, der Zug ist abgefahren. Also keine Ballettänzerin – dafür bin ich aber phantastisch darin, theatralisch mit meinen Händen herumzufuchteln und dazu ein dramatisches Gesicht zu machen. Ist ja auch ein Talent, das man erstmal haben muss😉

Ich wünsche Euch allen schöne und entspannte Osterfeiertage!

noteUnd jetzt – ist klar (von wegen Drama):
Vogue von Madonna (1990)
Das Outfit wurde wie immer selbst gekauft und bezahlt.

19 Gedanken zu „Mein Ballettröckchen

  1. Hallo Annemarie,

    dein Outfit gefällt mir ausgesprochen gut! Ich mag dein Spiel mit den Farben. Verschiedene Rottöne treffen auf schwarz – himmlisch! Ich gebe dir recht, wenn du diesen Rock als Ballettröckchen betitelst. Grandios finde ich, daß du bei deinem Oberteil dem Ballett-Style „treu“ geblieben bist. Denn dieser enganliegende Rolli, könnte glatt als Ballett-Body durchgehen, fabelhaft.

    Große Zustimmung bekommst du von mir, zwecks deiner Aussage zu Ballerina-Schuhen zu diesem Outfit. Bei diesem kurzen Rock passen keine flachen Schuhe dazu, da müssen es schon Absatzschuhe sein – und dazu dann auch in schwarz!!!

    Ich finde es schade, daß du nie Ballett lernen konntest – woran lag es? Ich hatte jedoch das Glück und konnte ein wenig in die Ballettwelt hinein schnuppern. Ich liebe Ballett und finde diesen Tanzstil einfach nur fabelhaft. Wobei „Tanzstil“ ja fast schon wieder eine Untertreibung ist: Ballett ist viel mehr und in meinen Augen die „Königsdisziplin des Tanzens“.

    Liebe Grüße

    Jennifer

  2. der rock ist klasse! ich mag den farbverlauf und vor allem dein styling. ich hätte gerne nur halb soviel modemut wie du! liebe grüße, bärbel ☼

  3. Cooler Rock! Steht Dir super! Ich wollte übrigens als Kind NICHT Ballerina werden! Nicht mal Tänzerin. Prinzessin weiß ich nicht mehr …

    Dramatische Posen und vor allem Gesichtsausdrücke hast Du tatsächlich voll drauf. Auch damit kann ich absolut nicht dienen. Unsere Zumba-Trainerin möchte das immer mal wieder sehen – ich lach‘ mich dann immer kaputt. ICH KANN’S EINFACH NICHT!!!!! Theaterspielen lag mir ebenfalls noch nie. Ach menno …

    Deine Beine sehen toll aus – wow!
    LG
    Gunda

  4. Toller Rock, eigenwillig – aber klasse kombiniert. Du hast Stilgefühl ohne Dich irgendeinem Modetrend zu unterwerfen und genau dadurch hebst Du Dich von der Masse ab. Chapeau!

  5. Was ein extravaganter schnitt. Da könntest du allemal auch in einer coolen balletperformance durchgehen! Ich hatte leider auch keine Stunden, war zu weit zum fahren als ich Kind war. So blieb mir nur die Musikschule😀
    Die Jacke passt für mich auch perfekt dazu. Hart und zart kombiniert ist für mich immer spannend.
    Liebe Grüße Ela

  6. Hundertprozentig ein Ballettrock🙂 Und ein wunderschöner dazu. Die Kombination mit Lederjacke und Stiefeletten ist toll. Wieder mal 100% Annemarie. Einfach klasse also🙂
    Ich durfte ebenfalls nicht unter die Ballettanten gehen als Kind. Habe ich meinen Eltern echt übel genommen. Und deshalb habe ich halt auch vor ein paar Jahren erlaubt, dass Kind, groß, die Ausbildung zur Berufstänzerin anfängt. Ist daneben gegangen, sie flog nach der Hälfte raus und mir ist heimlich ein Stein vom Herzen gefallen. Ballett als Beruf ist abartig hart. Der Rock aber, der ist grandios🙂
    Liebe Grüße
    Fran

  7. So, und jetzt ist mein toller Kommentar über das super schöne Röckchen ebenfalls im Nirvana gelandet. Ich würde es ebenfalls mit schwarzen Booties oder langen schwarzen Stiefeln kombinieren. LG Sunny

  8. Oh der ist toll. Sieht wirklich nach Ballett aus und aus Seide ist toll.
    Du hast tolle Beine Annemarie und kannst das super tragen.
    Schöne Osterfeiertage, liebe Grüße Tina

  9. Liebe Annemarie, der Rock sieht super gut aus. Wie Du würde ich ihn wohl auch mit Schnürbooties oder langen Stiefeln kombinieren.
    Toll, dass Du das Teil wieder rausgekramt hast. Das Aufheben hat sich 100% rentiert.
    VG Sunny

  10. 100% Seide von H&M – eigentlich ja eher ungewöhnlich. Aber echt cool der Rock. Wie gut, dass Du ihn nicht entsorgt hast. Ballett-Ambitionen hatte ich nie.

    Drama Baby😀

    Liebe Grüße Sabine

  11. Tolle Outfit, die Bilder dazu sind der Knaller! Ich mag den Look mit zartem Rock zur Jacke🙂

    Liebe Grüße!

  12. Sehr fesches Röckchen! Erinnert mich auch irgendwie an Ballett! Ich „durfte“ übrigens als Kind zum Ballett – also genau genommen musste ich wegen schlechtem Rücken. Ich persönlich hätte lieber ein Pony gehabt! Ballett fand ich doof ab dem 3. Jahr und musste dann noch 2 Jahre durch .. uff!

    Finds aber cool, wenn man so ein Lieblingsteil einfach aufhebt und dann einfach nach einer weile wieder ausgräbt!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s