Schrankzombies

24 Kommentare

Special für Ela

schrankleiche-teaserDie liebe Ela startete dieser Tage eine neue Aktion auf ihrem Blog, an der ich mich heute gern beteiligen würde. Das Thema lautet „Schrankmonster“ und bezieht sich auf Kleidungsstücke, die man nie bis selten trägt. In meiner Sprachwelt also so etwas „Schrankleichen“. Und davon besitze ich einige. Wobei es sich bei meinen wohl eher um „Schrankzombies“ handelt, denn manchmal (wenn auch ganz selten) werden sie „wiederbelebt“ und dürfen doch mal raus ans Tageslicht….

Bogner-Hosenrock und Glitzerpumps

Werden selten „ausgeführt“: Hosenrock von Bogner und goldene Glitzerpumps

Kandidaten für „Schrankzombies“ sind bei mir so ziemlich alles, was man bügeln muss (wie z. B. dieses Oberteil von Zara), denn ich bin sooooo bügelfaul!

Weitere Kandidaten sind Kleidungsstücke, die gerade nicht passen. So wie z. B. dieser Hosenrock. Hosenrock wohlgemerkt, das ist keine Culotte (denn das Teil ist natürlich „Wintaaaasch!“). Vor schätzungsweise 2 Jahren habe ich es bei Oxfam entdeckt, darin ein (handgeschriebenes) Größenschild: „M?„. Und ich dachte „ich hab ja ne schmale Taille, das passt auf jeden Fall!„. Natürlich nicht anprobiert, ist klar. Dann zuhause festgestellt: Nö, passt doch nicht. Es scheiterte ausgerechnet an der Taille! Also lag das Teil bis vor kurzem ungetragen in meinem Schrank. Letzte Woche versuchte ich dann erneut mein Glück, und sieheda: Ich kriege den Verschluss endlich zu. Wenn auch knapp.

Die Glitzerpumps habe ich tatsächlich noch nie IRL getragen, Ihr wisst schon: Highheels und ich…. Unfallgefahr und so…

70s-70sKleid von Christian Aujard

Eine weitere „Schrankleiche“: 70s Kleid von Christian Aujard

Bei dem karierten 2-nd-Hand-Kleid handelt es sich um einen Fall von „in der Theorie cool, aber in der Praxis nun ja…„. Ich finde, es wirkt irgendwie bieder an mir. Was aber auch an der Art liegen kann, wie ich es kombiniere (ein bisschen phantasielos, ich weiss). Ich glaube, es braucht irgendweine „schräge“, unerwartete Ergänzung, vermutlich einen überraschenden Stilbruch. Mir ist jedoch noch keine Eingebung dazu zugeflogen. Was meint Ihr? Irgendwelche Ideen?


Elas SchrankmonsterNoch mehr „Schrankmoster“, „Schrankleichen“ und vielleicht auch „Schrankzombies“ – und selbstverständlich (Trage-)ideen, wie man diese aus ihrem Schattendasein befreien kann – findet Ihr bei Ela in ihrer großartigen, neuen Aktion. » zu Elas Blog


ü30 Bloggeraktion BitterkaltAnkündigung!
Ob es diesen Winter eigentlich noch mal so richtig kalt wird? Um ehrlich zu sein, ich könnte gut darauf verzichten. Aber falls es doch noch eine weitere Kältewelle geben sollte, könnten die Tipps unserer Bloggerinnen helfen, um kleidungstechnisch (und auch sonst) für Minusgrade bestens gerüstet zu sein. Schaut doch mal rein in unsere nächste Bloggeraktion ab 8. Februar!

noteUnd wieder mal völlig Offtopic, einfach, weil mir gerade danach ist. Der Song des Tages:
Only Girl von Rihanna (2010)
Die Outfits wurden wie immer selbst gekauft und bezahlt.

24 Gedanken zu „Schrankzombies

  1. Hallo Annemarie,

    muß dir bei deinen Schrankmonstern hier leider recht geben. Der Hosenrock ist wirklich „kurios“ und das Kleid steht dir auch nicht wirklich. So etwas nenne ich immer gerne ein Oma-Kleid. Das macht dich um einige Jahre älter. Von daher viel deine Wahl auf die richtigen Stücke.

    Einen Einwand hätte ich dann aber doch, sprich deine Pumps gefallen mir sehr gut!!! Egal ob Glitzer oder nicht, ich finde diese super. Zudem ist das doch sicher nur ein 8 cm Absatz, also somit sehr gut zutragen.

    Eigentlich kommen an meine Beine nur Strumpfhosen, dennoch finde ich auch immer mehr Gefallen am Pumps-Socken-Look. Zwar nicht wirklich was für den Alltag, aber für´ne „entspannte“ Party genau richtig.

    Liebe Grüße

    Jennifer

  2. Liebe Annemarie,
    mir gefallen die beide an dir. Bügeln ist natürlich blöd und Kleidung, die es GARNICHT schafft, ohne Bügeln auszukommen, hat bei mir auch gute Chancen, zum Schrankmonster zu verkommen. Aber vl. lasst sich ja was mit Waschen und gleich glatt aufhängen machen, denn eignetlich ist es schade umd die tolel Kobi! Und was das Kleid betrifft – wie wäre es z.B. mit einem Corsagengürtel wie diesem hier: http://de.dawanda.com/product/40899434-taillenguertel-corsagenguertel
    Alles Liebe von der Traude

  3. Die obere Kombi finde ich super! Der Hosenrock steht Dir 1A, das Oberteil passt farblich und überhaupt perfekt, untenrum dann nochmal Rot und diese Glitzerpumps sind ja der Hammer! Die solltest Du öfter tragen (na komm, wenigstens halbtags, 😉 ) – gerade zu Sachen, wo man kein Glitzer erwartet, vielleicht. Schlichte Jeans oder so. Yeah!

    Das Kleid … – nun ja. Du kannst zwar alles tragen, aber Du musst ja nicht. 😉 Ich finde das Teil zu langweilig für Deinen Typ. Wäre es Schwarz-Rot oder so, ja, aber nicht mit dem Schnitt UND dann noch in diesen Farben. Nö. Ein Stück Platz im Schrank, würde ich sagen. Hey, ich hab’s auch geschafft! Wir üben gemeinsam. 🙂
    LG
    Gunda

  4. Ich denke genauso wie Moppi und Sabina! Wenn du auffällige Accessoires wählst, kannst du immer das Outfit aufpeppen. So sieht es nicht mehr so „langweilig“ oder zu „brav“ aus!
    Die Glitzerpumps sind echt der Hammer! Heutzutage glitzert es ja sowieso überall! 😉
    LG Claudia

    http://www.claudias-welt.com

  5. Das obere Outfit finde ich total schön. Der Hosenrock ist genial und das Oberteil passt sensationell dazu! Die Schuhe auch, wenn der Anlass es hergibt, ansonsten gehen ja auch schwarze Stiefel, Booties oder was auch immer. Mit dem Kleid hast Du recht, es ist zu brav. Wohl auch noch mit roten Strümpfen und einem roten Gürtel und einem roten Rolli oder Bescheisserle drunter? Dann hat es was von Chorprobe, fehlt nur noch ein roter Hut. Bei mir würde es vermutlich ein Hauskleid werden.
    Macht auf jeden Fall Spass, die Aktion von Ela!
    Liebe Grüße
    Bärbel

  6. Ich musste ja schmunzeln, weil du das mit den Zombies so wunderbar weiter gedacht hast. Wiederbelebte Kleidungsstücke *g*
    Der Hosenrock ist einfach super. Ich bin sicher, da findet sich noch weiteres extravagantes zum kombinieren bei dir.
    Liebe Grüße und ganz herzlichen Dank, dass du nach deinen Schrankmonstern gestöbert hast! Ela

  7. Also der hosenrock ist super. Für den alltag vielleicht Schnürer mit dicker sohle?
    Karokleid mit langen 70er stiefeln, kzrzem fellwestchen und hut?
    Lg

  8. Also, wenn jemand dieses Kleid tragen kann, dann du! Ich würde es auf keinen Fall weggeben. Wäre zu Schade, Bin ganz begeistert. Aber man muss sich selbst darin wohlfühlen. Auf der Fashion week wärst du der Star. Vielleicht mit kräftig blauer Jacke? Und auf keinen Fall die Ärmel abschneiden, wäre eine totale Schande. Das macht das ganze doch erst so richtig tragbar und präsent! Weiter so. Schwarz geht auch, geht ja immer 😉 LG Sabina

  9. Der Hosenrock ist super und toll kombiniert. Da kannste alles mögliche zu anziehen.

    Die Glitzerpumps sind der Hammer, die würde ich zu einer engen Jeans anziehen, die hoch gekrempelt sind. Ist ein klasse Stilbruch.

    Das Kleid ist der Hammer, aber wie Du selbst sagst, hast Du es langweilig kombiniert. Ich würde dazu einen richtig langen Strickmantel (oder Strickjacke) anziehen, Stiefel, die einen langen Schaft haben und einen breiten Gürtel. Und alles in kräftigen Grau-Tönen, die in dem Kleid ja auch vorkommen, so wird das ganze etwas kühler und steht Dir noch besser. Grade das Kleid finde ich eine super Herausforderung, es modisch zu kombinieren.

    Was auch eine Idee wäre, die Ärmel abzuschneiden, dann hättest Du ein cooles Sommerkleidchen und da wirkt das ganze dann nicht mehr so bieder. Dazu kannste dann ein Jeans-Jäckchen tragen oder auch eine Jeans-Weste und Sandaletten dazu, fertig. Mit nackten Beinen wirkt so ein Kleid nochmal ganz anders, die Strumpfhose macht viel kaputt an Deinem jetzigen Look.

    Liebe Grüße,
    Moppi

  10. Hallo Annemarie,
    Nachdem der Hosenrock Dir jetzt passt, kann er sich auf eine Wiederbelebung freuen. Mir gefällt er sehr und ich kann mir vorstellen, dass Du damit ein paar richtig coole, ungewöhnliche Kombis zauberst. Zumal er doch sicher auch zum Radfahren geeignet ist.
    Zum Karokleid hab ich einen Vorschlag, weil ich so was mal in einer Fashion-Show gesehen habe (weiß aber leider nicht mehr von welchem Designer) und es mir so gut gefallen hat. Ein Karokleid, kombiniert mit einer hüftlangen Wildlederjacke mit Fransen, mit Wollstrumpfhosen und richtig derben Stiefeln, dazu, wenn vorhanden, ein Stetson.
    Wirkt mit dem Hut vielleicht etwas verkleidet, aber den kannst Du ja weglassen.
    Lieben Gruß
    Sabine

  11. Die Schuhe sind doch suuuper! Wie wäre es mal zusammen mit dem Karo kleid? Sieht in meinem Kopf aus wie Marc Jacobs… wie gesagt in meinem Kopf. ..

    • Mannoo…sehr coole Idee! Ich hätte auch noch nen goldenen Gürtel…wenn man das mal weiterdenkt mit der „Metallic-Combi“…

      P.S.: Meine Outfits entstehen auch immer erstmal theoretisch in meinem Kopf…. Manchmal ist das Ergebnis wie gedacht und manchmal halt nicht.

  12. @Fran: „Oder ich würde sie zur Kreisdelegiertentagung der Schützen am nächsten Sonntagmorgen um neun anziehen.“ Was’n das? Schützenverein? Das mit dem Bügel-Delegieren kann man vergessen. OK; da gäbs noch die Hartzi-Nachbarin, theoretisch könnte ich die mal fragen…

    @Happy: Bzgl. Fasching: Nein zumindest nicht dieses Jahr. Da ist nämlich mal wieder ein „Male“-Kostüm angesagt. Nachdem ich das alles gelesen habe, was Silvester geschehen ist, ziehe ich es vor, als „Mann“ zum „Zoooch“ zu gehen. Sicher ist sicher (ich mag nicht begrabbelt werden). Das Kostüm steht schon. Hoffentlich macht wer Fotos, dann werde ich sie Euch zeigen (aber es wird glaube ich keine „große Überraschung“ für Euch, die Ihr mich schon eine Weile kennt…)

    @Sabine, Ines und Tina: Ich probiere das mal mit dem schwarzen Leder dazu. Danke für den Tipp! Aber vielleicht, liebe Ines, hast Du auch recht und das Kleid gehört zu wem anders.

    Apropos…

    @LoveT: Würde Dir das denn gefallen? Weil… ich habe ohnehin den Verdacht, dass mir das Kleid (u.a.) auch zu kurz ist! (in 3/4-Länge wäre es glaube ich besser) Vielleicht ja was für Dich?

    @Andrea: So richtig schöne braune Stiefel besitze ich leider nicht. Aber ich könnte mir auch vorstellen, dass es damit cooler aussehen würde. Eine Fellweste befindet sich allerdings tatsächlich in meinem Bestand, gute Idee, danke dafür! (werds mal ausprobieren!)

    @Heidi: Ja, das mit dem Söckchen ist cool, nicht wahr? Ich würde das glatt IRL genauso tragen, wenn ich nicht Angst hätte, mich mit den Absätzen langzulegen.

    @Luzerne: 🙂 OK; dann komm mal vorbei zum Bügeln. Dann leih ich Dir auch das Oberteil! 🙂

    Lg, Annemarie

    • Das Kleid ist hübsch, aber leider in den Farben zu wenig kräftig für mich. Als Wintertyp brauche ich mehr Rumps 🙂

  13. Hihi, ich habe heute auch einen Schrankmonster-Marathon hinter mich gebracht und ich kann dich soooo gut verstehen, vor allem in Sachen Kleid. Ich würde auch sagen: Schwarze Stiefel und schwarze Lederjacke. Probier mal aus 🙂
    Den Hosenrock finde ich zum Niederknien, vor allem in Kombination mit dem Oberteil. Die Sache mit dem Bügeln lässt sich nicht vielleicht delegieren? Und die Glitzerpumps würde ich wohl ungerührt zu einer destroyed Jeans ins Büro ausführen 🙂 Haben wenigstens die Kollegen was zu gucken. Oder ich würde sie zur Kreisdelegiertentagung der Schützen am nächsten Sonntagmorgen um neun anziehen. ich meine was müssen die auch am Sonntagmorgen um neun tagen? Um mein Wochenende komplett zu ruinieren? Also an die Luft mit den Glitzerschuhen, die sind toll!
    Liebe Grüße
    Fran

  14. 🙂 Die Schuhe gefallen mir! Allerdings hätte ich auch keine Verwendung für solche Glitzerschühchen. Notfalls kannst du sie ja zum Fasching tragen.
    In dem Kleid siehst Du wirklich enorm brav aus. Das bin ich gar nicht von Dir gewohnt 😉
    Liebe Grüße 🙂

  15. Sehe ich auch so. Hosenrock und Top passen von den Farben prima (kühle Farbtöne). Das Kleid könntest Du mit schwarzen Bikerstiefeln und Lederjacke tragen und eine derbe Tasche dazu. So pur finde ich die Farben zu warm für Dich.

    LG Sabine

  16. Hallo Annemarie!
    Die Glitzerpumps gefallen mir sehr gut, sind aber halt eher für einen Ball oder so geeignet.
    Die Kombi Hosenrock und Shirt steht dir gut, solltest du nicht im Schrank vermodern lassen.
    Das Karokleid ist wirklich nicht sehr vorteilhaft. Vielleicht sind es tatsächlich die Farben, aber die graue Strumpfhose ist echt nicht schön dazu. Ich würde es mit braunen kniehohen Stiefeln und brauner Bikerjacke oder einer Fellweste anziehen.
    Viel Glück damit, Andrea

  17. Ok , da geb ich Dir recht . Ich wüsste da auch nicht was ich dazu anziehen sollte . allerdings sind die Schühchen mit den Socken drin , ja wohl der Knaller :))
    Ines Idee mit der Bikerjacke finde ich auch klasse
    LG heidi

  18. Hosenrock und Oberteil sind toll, genau dein Stil! Das Kleid wäre es eigentlich auch, es fehlt nur was, etwas das es zu einem Annemarie Outfit machen würde.
    Wäre es meines würde ich es vermutlich mit beigen Rauhlederstiefeln und einem Currygelben Schlauchschal tragen 🙂

    Liebe Grüße ❤

  19. Der Hosenrock ist der Hammer. Der braucht bei dem Volumen ja fast einen eigenen Schrank! Mit dem Oberteil finde ich ihn klasse kombiniert. Bitte öfter ans Tageslicht damit! Passt jetzt auch gut in den Winter, den auf dem Fahrrad ist der nix.

    Das Kleid finde ich total schön, auch im Gesamtlook. Aber sorry – nicht an Dir. Es sind die Farben. Das passt einem warmen Farbtyp besser. Dachte bei Dir kurz an Kombination mit schwarz an Beinen und Füßen, aber bei dem Ausschnitt oben habe ich auch keine Idee, wie man das schwarz von unten dann ans Gesicht bringen könnte. Für diesen Zombie würde ich ein neues Zuhause suchen.

    LG Ines

  20. Hallo Annemarie,
    neeeiiiin……diese Sachen haben es nicht verdient ihr Leben im dunklen Schrank zu verbringen 😉
    Das Oberteil finde ich absolut genial. Das würde ich liebend gerne bügeln, wenn ich es besitzen würde 😉 Der Hosenrock ist auch super. Freu dich, dass du ihn jetzt tragen kannst. Das Kleid ist „eigentlich“ auch schön. Aber es fehlt tatsächlich irgendwas. Bin gespannt ob dir hier jemand den ultimativen Tipp gibt 🙂

  21. Wow Annemarie, der Zombie-Hosenrock ist ja klasse. Auch die Bluse dazu. Tolles Outfit.Gratuliere dass Du jetzt reinpasst. Das ist echt cool.
    Hm das Karokleid will tatsächlich nicht so recht. Das braucht einen Stilbruch. Irgendwie. Mir will aber auch nicht so recht was einfallen.Bikerboots? Der Stilbruchklassiker 😉
    Keine Ahnung. Sneaker? Dann siehst Du aus wie Sandy in Grease.. auch nix.. Sorry.
    Liebe Grüße Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s