David Bowie

14 Kommentare

Abschied von einer Legende

Ziggy GürtelAm 10. Januar 2016 starb mit David Bowie eines meiner größten Idole. Vielleicht das Größte überhaupt.

Am Wochenende zuvor las ich noch Werbung für sein neues Album auf Facebook. Ein, zwei Tag später traf mich völlig überraschend die Nachricht seines Todes – was ich fälschlicherweise übrigens zunächst für einen „Death Hoax“ hielt… Leider war es keiner.

Ich bin normalerweise kein besonders sentimentaler Typ, aber das machte sogar mich betroffen. Welch ein Verlust! Vor allem wenn man sein Lebenswerk einmal vergleicht mit all dem, was die heutige Musikindustrie so zu bieten hat. Davids Tod symbolisiert für mich das Ende einer Ära. Und das macht mich traurig.

Neben seiner musikalischen Genialität und seiner unvergleichlich schönen Stimme bewundere ich natürlich auch seine modische Kreativität. Sein Modemut und seine Experimentierfreude waren (und sind) stets ein Quell der Inspiration.

Hier folgen ein paar Outfits, bei deren Zusammenstellung ich mich von seinen inspirieren ließ…

Outfit mit Weste und BundfaltenhoseNein, 1:1-Kopien kann ich leider nicht bieten (dazu fehlt mir das Material). Außerdem sollten es auch keine offensichtlichen Verkleidungen sein, sondern Outfits, die ich auch im realen Leben tragen würde.

Hintergedanke war hier sein „Diamond-Dog-Look“ gemixt mit einem seiner ganz frühen Boho-Outfits (ich kann mal wieder nur verlinken – denn ich habe an seinen Fotos natürlich keine Bildrechte).
von David Bowie inspiriertes OutfitOK – die bleifarbene Bluse hätte ich auch mal bügeln können, sorry. In Verbindung mit der Highwaist-Bundfaltenhose erschien sie mir trotz Glamrock-Anleihen (Blitzohrringe, Sternenstiefel) einigermaßen „IRL-tauglich“, allerdings wäre das eher etwas für abends als tagsüber.
Outfit mit KappeProblemlos tageslichtgeeignet ist meiner Meinung nach jedoch dieses Outfit. Wieder kombinierte ich die grau-karierte Bundfaltenhose, diesmal jedoch zum Rautenpullover und 2nd-Hand-Blazer in Oversize. David trug in seiner Berlinphase ebenfalls solche Mützen.

von David Bowie inspiriertes OutfitUnd dieses Outfit kennt Ihr natürlich schon, wenn Ihr regelmäßige Leser/innen dieses Blogs seid. Hosenträger, Hemd und dazu weite Hosen, das ist mehr oder weniger Bowies „Signature-Look“ seit Ende der 1970er Jahre.

» Karneval 2012 „ging“ ich übrigens als Ziggy/Aladin Sane zum Karneval. Hier seht Ihr noch einmal mein Kostüm.

Ich wünsche Euch eine schöne und angenehme Woche möglichst ohne (weitere) Schocknachrichten!

noteIch kann mich gar nicht entscheiden, welches David Bowie-Video ich hier anteasern soll. Es gibt so viele… aber nun gut:
Life on Mars von David Bowie (1971)
Die Outfits wurden wie immer selbst gekauft und bezahlt.

14 Gedanken zu „David Bowie

  1. Hallo Annemarie,

    leider war D. Bowie überhaupt nicht meine Musikrichtung, trotzdem tut´s mir natürlich für alle Fans seiner Musik Leid.

    Toll, daß du diesen tollen Post über ihn verfasst hast! Auch die verschiedenen Outfits sind sehr vielseitig – überall gibt´s kleine Details zu erkennen.

    Sehr schön – wünsche dir eine schöne Woche.

    Liebe Grüße

    Jennifer

  2. Deine Outfits sind toll, man erkennt deine Liebe zur Mode.
    Möge es schön sein wo er grade ist❤

    Liebe Grüße zu dir!

  3. Davids spezielle Looks hast du gut getroffen. Und siehst dabei in jedem toll aus.
    Als ich die Nachricht hörte von seinem Tod war ich sehr traurig. Seine Musik hat mich soviele Jahre begleitet und wird es wohl auch noch viele weitere tun.
    Liebe Grüße Ela

  4. Was für ein toller Post. Wir haben früher bei einer Freundin sehr viel Bowie gehört. Im Zimmer ihres Bruders. Der war unter der Woche nicht da…. und der war auch der totale Bowie Fan. Ich glaube sogar, in diesem Zimmer habe ich meine erste Zigarette geraucht… mit 15. Räusper.
    Das war alles ziemlich cool. Leider habe ich ihn dann in den späten 80ern musikalisch total aus den Augen verloren. Aber als Künstler im Gesamtpaket rangierte er bei mir stets unter den „ganz großen“. LG Sunny

  5. Ich war auch wirklich schockiert. Was für ein Verlust. Dafür ist deine Hommage aber umso toller! Spitzen Outfits – schön speziell; stehen dir super. Ich will mich Gar nicht entscheiden welches mit am besten gefällt. LG Anke

  6. So ein schöner Post für David!!! Ich finde es auch gar nicht schlimm, auf die Links zu klicken, um die Fotos zu sehen. Du hast das wie immer perfekt umgesetzt. Ich mag den Hosenträger-Look am liebsten! Liebe Grüße, Bärbel ☼

  7. Wunderschöner Post. Toll wie Du die Verbindung schaffst mit Deinen Outfits. Ich konnte es echt erkennen. Ja es ist traurig. Die Stimme war unverkennbar.
    Ich finde grade die Falten in der bleifarbenen Bluse klasse🙂 und ich liebe Deine Sternenboots. Da liegst Du echt vorn mit.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

  8. Ich kann deine Betroffenheit verstehen. Als ich die Meldung sah, war mein erster Gedanke auch, dass das nicht sein kann. Immerhin bleibt seine Musik. Und du hast Recht: Die heutige Musikindustrie hat weit und breit keinen Bowie zu bieten.
    Dafür sind deine Bowie-Looks grandios. Ich mag alle.
    Liebe Grüße
    Fran

  9. Deine Outfits sind wie immer speziell und absolut gelungen und cool
    Große Klasse.Die gefallen mir sehr
    LG Heidi

  10. Was für ein toller Post liebe Annemarie. Die Homage ist Dir wirklich gelungen. Mich hat es auch völlig überrascht, zumal David ja nichts über seine Erkrankung in die Öffentlichkeit gebracht hat. Schade und sehr traurig. Ein genialer Musiker.

    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s