Attraktiv und intelligent

23 Kommentare

schwarzteaser

…möchtet Ihr wirken? Nichts einfacher als das! Glaubt man der neuesten Studie, dann gibts dafür ein ganz leicht umsetzbares Rezept: Tragt Schwarz!!! Am besten von Kopf bis Fuß!

über 40 Modeblog: Puristisches Outfit ganz in schwarz: Rolli und Schlaghose

Und Schwupps: Attraktiv und intelligent, so einfach geht das!🙂
Hättet Ihr das gedacht? Ich auch nicht. Bisher ging ich davon aus, die Farbe Rot sei diejenige, welche die Menschen instinktiv am stärksten anspricht.

In Rot gewandet wirkt man laut dieser Umfrage zwar ebenfalls noch einigermaßen attraktiv, dafür jedoch unterdurchschnittlich intelligent (und zusätzlich ziemlich arrogant). Ganz übel wirds allerdings, wenn man Gelb, Orange oder Braun trägt. Diese Farben erhielten nämlich die schlechtesten Bewertungen.

ü40 Modeblog: Joboutfit Midirock und Clubblazer in Schwarz

Find ich recht erstaunlich, erhalte ich z.B. gerade für mein gelbes Kleid recht häufig Komplimente. Genauso für Outfits mit hohem Rotanteil. Während meine schwarzen Outfits IRL eher unkommentiert bleiben. Hmmm… vielleicht denkt meine Umwelt, wenn ich Ganz-in-Schwarz auftrete, ich sei dermaßen vergeistigt, dass ich weit über so profanen Dingen wie Mode stehe?😉

Mode für Frauen ü40, Outfit: Tomatenrote Bluse von Mango + Vintagelederrock, dazu Glitzerstiefeletten

Hier zum Vergleich etwas mit Rot: Es handelt sich dabei um die tomatenrote Knitterbluse von Mango, die ich Euch ja noch um getragenen Zustand schuldig war. Dazu mein alter Vintagelederrock, der mittlerweile wieder einigermaßen passt. Aufgrund des aktuellen Discorevivals in der Mode kommen neben meinen neuen Sternenstiefel auch meine alten Glitzerstiefeletten derzeit wieder recht häufig zum Einsatz.

Na, was meint Ihr zum Ergebnis der Umfrage? Würdet Ihr dem zustimmen?

Ich kenne z. B. eine Dame (manno, hoffentlich liest sie das jetzt nicht😉) die ausschließlich Schwarz trägt. Über ihre Intelligenz habe ich mir noch nie den Kopf gemacht, allerdings finde ich ihre Garderobe ehrlich gesagt ziemlich langweilig (sie mag meine übrigens auch nicht, sagt, sie sei nicht „meines Alters angemessen“…).
Andererseits gibt es aber auch Menschen, die ich gerade in schwarzer Kleidung besonders attraktiv finde. Hmm… möglicherweise hängt es davon ab, welche Einstellung ich grundsätzlich zu einer Person habe. Das wäre dann allerdings alles andere als objektiv. Oder es liegt am Schnitt der Kleidung.
Oder ist es doch alles nur eine Frage des Farbtyps?

Detailinfos zu der Umfrage: » The Perception of Colour

Schwarz ist…

klassisch, dramatisch, geheimnisvoll, seriös, düster, kreativ, sexy, neutral…
Die Nichtfarbe Schwarz steht für so vieles.
Teilweise ist ihr Image sogar widersprüchlich, ist sie doch die Farbe der Seriösen und Konservativen genauso wie die der besonders Wilden und Rebellischen. Die Farbe der Angepassten und Unauffälligen ebenso wie die der Künstler und Kreativen. Schwarz kann genauso elegant erscheinen, wie es andererseits ganz bescheiden daherkommen kann.
Es ist in seiner Wirkung soviel weniger eindeutig wie zum Beispiel Rot oder Gelb. Sogar als Weiß, das immer rein und unschuldig wirkt. Das einzig Eindeutige besteht in einer gewissen Unnahbarkeit, die schwarze Kleidung signalisiert. Alles andere entscheiden Schnitt, Material und Zubehör. Schwarz ist somit fast so etwas wie der Joker unter den Farben.

Hier noch ein Hinweis aus unserer Community:
Morgen (also Sonntag) startet die neueste ü30-Bloggeraktion, diesmal zum Thema „Herbstaccessoires“. Na, seid Ihr bereits in Herbststimmung? Ich noch nicht so wirklich, hatte eigentlich auf einen ausgedehnten, milden „Indian Summer“ gehofft… aber nun gut, frau kann es sich bekanntlich nicht aussuchen.
» zur Herbstmode-Aktion bei ü30blogger.de

noteAlles andere als modisches Unterstatement:
Candy von Cameo (1986)
Alle Outfits sind wie immer selbst gekauft und bezahlt.

23 Gedanken zu „Attraktiv und intelligent

  1. Ganz unabhängig davon wie schwarz nun wirken mag, ich find schwarz eine gute Basicfarbe und ich fühle mich darin sehr wohl. Gerne kombiniert mit rot – steht dir übrigens auch ausgesprochen gut🙂 sehr schöne Outfits hast du zusammengestellt. Viele Grüße Anke

  2. was nützt es in schwarz 2 sekunden lang intelligent auszusehen wenn man sich als idiot outed sobald man den mund aufmacht!
    war das eine umfrage auf der strasse – billigshoppingmeile – vorzugsweise vor einem fastfoodrestaurant?
    mümpitz – tät hercule poirot sagen🙂
    xx

    • Zwischen Vollidiot und Intelligenzbestie gibt es ja noch einige Graustufen. Ich gehe mal davon aus, dass die meisten von uns intelligenzmäßig irgendwo „in der Mitte liegen“. Wenn es also hilft, z.B. bei einem Vorstellungsgespräch, ein bisschen intelligenter zu wirken, kann das m.E. nicht schaden. Weil: You never get a second chance to make a first impression.

      Die Umfrage habe ich im Beitrag verlinkt. Ich habe keine Ahnung, welche Leute befragt wurden, allerdings warens wohl nur 1000 an der Zahl.

  3. wenn ich deine tollen foto-serien sehe, denke ich mir, dass da durchaus etwas dran ist. natürlich kann man diese wirkung auch mit anderen outfits erreichen, aber schwarz komplett wirkt einfach immer – wenn man es so stolz trägt wie du. ich war gestern auch komplett schwarz, aber eher albern unterwegs😉 liebe grüße, bärbel

    • Oh, da werd ich später mal bei Dir reinschauen! Lg, Annemarie
      P.S.: Klar, es ist alles auch eine Frage der Attitude, oder?

  4. Finde die Farbbeschreibungen treffen es ganz gut. Nicht umsonst trugen Sartre, samt Freundeskreis, immer schwarze Klamotten.🙂

    Wünsche dir einen guten Start in die Woche!

  5. Hi Annemarie, Dir steht schwarz schon super. Aber mir gefällt auch die rote Bluse dazu und Deine anderen Looks mit Farbe auch. Sehr intelligent siehst Du natürlich mit dunklem Blazer und Brille aus🙂 Ich denke da wie Ines, der Farbtyp spielt da sicher eine große Rolle. Wünsch Dir einen schönen Sonntag Abend, liebe Grüße tina

  6. Ich freue mich jedes Mal über deine Posts und auch dieser ist wieder wunderbar und trifft mich mitten ins Herz. Ich trage sehr viel schwarz, weiß, grau, neutrale Töne aber eher aus Faulheit denn dazu kann ich viel leichter Accessoires oder Makeup kombinieren und habe mehr Spielraum als bei farbiger Kleidung. Deine Beiträge haben mich schon oft dazu inspiriert, mal wieder das eine oder andere farbige Teil zu tragen. 😊 Und ja, ich kenne auch Menschen, die in orange sehr gut aussehen, ist einfach Typsache. Viele Grüße!

    • Hi Judith,

      dass sich Schwarz so einfach kombinieren lässt ist auch einer meiner Gründe, warum ich diese Farbe so häufig trage. Als Jugendliche hatte ich sogar mal eine Schwarz-Weiß-Phase. D.h. ich besaß eine Zeit lang fast nur Kleidung in diesen beiden Farben, weil die sich so gut kombinieren ließen, nicht etwa weil ich ein Goth gewesen wäre oder so (wie eine gute Freundin von mir übrigens seinerzeit).
      Orange finde ich aber oft schwierig. Ich kenne nur sehr sehr wenige Nord-Westeuropäer, denen (meiner Meinung nach!) Orange wirklich steht. Man muss wohl ein Frühlingstyp sein oder ein dunklerer Hauttyp. Oft kleiden sich aber gerade helle Sommertypen mit rötlicher bzw. rosiger Haut in Orange (vor allem bei Herren sehe ich das häufig* ) und das gefällt mir ehrlich gesagt überhaupt nicht.

      Lg, Annemarie

      * Frauen machen komischerweise seltener diesen Fehler – oder aber sie schminken erfolgreich dagegen an

  7. Ach Du ahnst es nicht , jetzt muss ich lesen das ich in immer der völlig falschen Farbe rum gelaufen bin . Und nur weil ich auf die Farbberatung gehört habe. Gar nicht gut ….pffffff. Blond und schwarz , da sehe ich aus , als ob ich nen schlechten Tag habe , oder gar krank bin . Total fahl und traurig , Vielleicht so gar depressiv . Das was ich bei schwarz auf jeden Fall bekomme ist Mitleid😉 Und was sagt man über einen farbenfrohen Kleidungs-Stil ???

    Und ich hab nur schwarze Sachen für eine Beerdigung im Schrank .

    Dein Outfit steht Dir übrigens super …
    LG Heidi

    • Hallo Heidi,

      hmmm… dann sahst Du bisher zwar frisch aus und gesund ABER eben nicht attraktiv und intelligent. Das hast Du jetzt davon!😉 (Scherz!)
      Nee, guck mal in dem Link. Blau schneidet z.B. auch gar nicht mal so schlecht ab und ist daher eine ganz gute Alternative für alle, die Schwarz nicht so mögen.

      Lg, Annemarie

  8. Steht Dir super. Du bist aber auch der richtige Typ für diese Farben.
    Der „Ire“ sieht vermutlich in dunkelbraun viel besser aus.
    Ich schließe mich also Ines und BaBlu und Ela an.
    Schwarz ist gut. Wems steht. Und nein. Ich finde schwarz an blonden Frauen über 25 häufig die beste Wahl. Aber muss ja schließlich jeder selber wissen.
    LG Sunny

    • Hmm…. ich mochte mich früher auch als (aufgehellte) Blondine in Schwarz ganz gerne. Meine Mum meinte sogar, das Schwarz bildet einen schönen Kontrast zu meinem Haar. ABER da war ich auch noch jünger. Kann durchaus sein, dass es heute nicht mehr so gut aussehen würde.

      Lg, Annemarie

      P.S.: Und zugegeben, ich hab mit Selbstbräuner nachgeholfen, damit ich nicht so blass aussehe…

  9. Schließe mich Ines an. Wenn Schwarz, dann immer auf den Typ abgestimmt mit passenden Accessoires. Ein farbig passendes Tuch oder Schal wirkt da oft Wunder. Also Schwarz immer mit Farbtuper. Nur Wintertypen können Schwarz pur tragen.

    Dir steht das ganz ausgezeichnet. Rot übrigens auch.

    LG Sabine

    • Hi Sabine,

      da können wir uns die Hand reichen. Obwohl ich – wie Du weißt – ja ein Fakewinter bin🙂

      Lg, Annemarie

  10. Ich hätte ja gesagt „nee, schwarz macht nicht automatisch intelligent“, aber wenn ich jetzt deinen ersten Look anschau. Doch, ich würde mich sofort an dich wenden, wenn ich eine Frage hätte🙂
    Auf senfgelb oder rot möchte ich jedenfalls aber auf keinen Fall verzichten. Dann seh ich meinetwegen halt irgendwie sagen wir mal anders aus *g*

    Liebe Grüße Ela

    • Hi Ela,

      ja, es ist schon irgendwie gemein. Zumal Senfgelb im kommenden Herbst/Winter modisch ganz vorne mit dabei sein soll. Überhaupt die typischen „Herbstfarben“, aber verstärkt eben auch Ockertöne (im Zuge des 70er-Jahre-Revivals). Mir steht Senfgelb übrigens gar nicht, ist mir aber egal, ich trags trotzdem! (wenn auch selten)

      Lg, Annemarie

  11. Schwarz am Abend finde ich bei Frauen schön. Tagsüber getragen muss es wirklich zum Typ passen finde ich. Wenn man rassig aussieht wie Du, passt das gut. Aber manche zarten hellen Typen erschlägt schwarz dann oft optisch. Männer in schwarz gefallen mir meist besser.

    • Hmmm… das mag sein. Aber vieles kann man auch mit Makeup ausgleichen. Oder wie Sabine vorschlägt, mit bunten Accessoires.

      Lg, Annemarie

  12. Was erwartest Du von einer Farbberaterin anderes als: Natürlich ist das eine Frage des Farbtyps😉 .

    Im Ernst: Der Farbtyp und Kontext spielen für mich eine Rolle und verstärken sich. Ein intelligenter, schlanker Art Director als Wintertyp wird in schwarz intellektuell, intelligent, interessant, dynamisch und cool aussehen. Das Gegenteil male ich jetzt hier lieber nicht aus …

    Deinen schwarzen Look finde ich übrigens ziemlich cool und Rot mag ich an Dir auch.

    Liebe Grüße von Ines,
    die intelligent genug ist, um trotzdem braun tragen zu können🙂

    • :-))))) Da musste ich gestern ziemlich grinsen, als ich das las. Obwohl – wo Du recht hast, hast Du recht!!!

      Lg, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s