Rosa raus!

14 Kommentare

Verfärbte Kleidung entfärben

strebershirt-teaser2Ok, es ist wohl offiziell: Ich bin ein Depp! Packe doch – ganz klassisches Fail – dieses wunderbare weiße T-Shirt zusammen mit einer roten(!) neuen (d.h. noch nie gewaschenen!) Bluse in die Waschmaschine!
Natürlich unabsichtlich, das Shirt ist mir halt so mit reingeflutscht… Und was passiert? Ihr könnt es Euch denken: Ich bin jetzt (nicht gerade stolze!) Besitzerin eines schweinchenrosafarbenen T-Shirts 😦
Was tun? Mein „neues rosa T-Shirt“ akzeptieren (und es so tragen, wie es ist), resignieren – d.h. fortwerfen? Oder zumindest einen Versuch starten, die Verfärbung rückgängig zu machen?

Natürlich letzteres. Ich hab dann also mal gegoogelt, was man so machen kann, um ein verfärbtes Kleidungsstück wieder zu entfärben.

"Streber-T-Shirt" von & Other Stories, Hose von Asos (Sale)

„Streber-T-Shirt“ von & Other Stories, Hose von Asos (Sale)

  • Versuch 1: Das Baumwollshirt badete eine Nacht lang in „Wäscheweißer“. Das Ergebnis: Eine leichte Verbesserung, jedoch ist nach wie vor ein deutlicher Rosastich erkennbar.
  • Versuch 2: Die folgende Nacht verbrachte das T-Shirt in einer Schüssel mit heißem Wasser, welches mit Backpulver (dem Wundermittel für so ziemlich alles im Haushalt) angereichert wurde. Ergebnis: Schon viel besser, aber am Kragenbündchen immer noch eine leichte Spur von Rosa. Zumindest wenn man ganz genau hinguckt. Außerdem fürchte ich, es ist ein wenig eingelaufen…

Es reicht mir aber immer noch nicht ganz.

  • Als dritter Versuch steht deshalb nun ein Bad mit Geschirrspültabs an. Die sollen nämlich ebenfalls Wäsche bleichen. Natürlich nicht im Geschirrspüler, sondern wiederum in einer Plastikschüssel. Allerdings besitze ich keine Geschirrspülmaschine, also werde ich wohl mal meine Nachbarin fragen, ob sie mir zwei oder drei Tabs spendiert… Ich berichte gerne, ob der letzte Versuch endlich zu meiner Zufriedenheit gefruchtet hat.

Was tut mein T-Shirt in der Zwischenzeit? Es hängt draußen auf dem Balkon, in der Hoffnung, dass die grelle Nachmittagssonne (auch wenn wir derzeit ausnahmsweise mal die 30-Grad-Marke unterschreiten) den Stoff zusätzlich noch ein wenig bleicht. Ganz so, wie es die Leute früher getan haben.

Wenn das mit den Geschirrspültabs nichts bringen sollte, fürchte ich, bin ich mit meinem Latein am Ende. Habt Ihr vielleicht noch weitere Tipps, was man versuchen kann? (aber bitte kein „Domestos“ o.ä., denn ich habe gelesen, das macht den Stoff kaputt)

Übrigens: Die Fotos sind noch vor dem Malheur entstanden. Das Titelbild mit dem Rosastich war wohl irgendwie „prophetisch“….

noteHeute mal ein Klassiker aus den 1960ern:
Respect von Aretha Franklin (1967)
Wie immer wurden alle gezeigten Produkte selbst gekauft und bezahlt.

14 Gedanken zu „Rosa raus!

  1. Und???? Hat Nr.3 gewirkt.
    Ich habe zum Glück noch nichts verfärbt. Wenn mir an dem Schnitt gelegen wäre, würde ich wohl den Stoff nass machen und irgendwie mit Seidenmalfarben bemalen. Wie gebatikt.
    LG Sunny

  2. Dein Post kam gerade zur rechten Zeit, weil ich meinem weißen Rock gerade zu Leibe rücken muss. Aber du verzeihst, dass ich bei „schweinchenrosa“ doch lachen musste und veranschiede mich als total versagende Hausfrau mit den besten Wünsche für weniger rosa xxxx LG und hab noch einen schönen Tag! Sabina | Oceanblue Style

  3. Ach Mist, das ist echt doof – das Shirt ist nämlich richtig schön… leider habe ich auch keinen Tipp für Dich – aber mach Dir nix draus, Du bist nicht die einzige mit dem Depp-Gen… was soll ich sagen 😀 😀

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  4. Oh nein, wie ärgerlich! Ich nehme für alles Essigessenz mit Backpulver und verdünne das.Einen normalen Eimer, Shirt rein, mit Heißwasser auffüllen und ca eine Viertel bis Halbe Flasche klaren Tafelessig nit Backpulver drauf.
    Aber…ein „rosa“ TShirt finde ich auch nicht so schlimm!!! 😉
    Einen schönen Start in die neue Woche!
    LG Claudia

  5. Ach je. Ich hab keinen besseren Rat als was Du schon ausprobiert hast. Hatte mir mal einen hellen Trenchcoat versaut mit Kulifarbe. War nicht zu retten, trotz diverser Mittelchen. Hab ihn dann schwarz gefärbt 😉 Bei richtig tollen Teilen, von denen ich weiss, dass ich sie oft tragen und lieben werde, kauf ich manchmal gleich zwei Stück, zur Sicherheit (wenns nicht zu teuer ist) Denn ich kenne mich, meist passiert genau bei den Lieblingsteilen was dummes…

  6. Hi Annemarie , ne die Schrift geht nicht weg. Wenn das nicht mehr so sehr verfärbt ist reicht manchmal ne halbe Stunde.
    Ich weiß vor Jahren hat meine Freundin mal ein Lacoste- Polo ihres Mannes entfärbt. Shirt war wieder top und das grüne Lacostekrokodil war hinterher orange , lol

  7. Es gibt Entfärber , den könntest Du versuchen . Damit hab ich schon das ein oder andere gerettet . Ärgerlich aber auch :)) Drücke Dir die Daumen das das wieder raus geht
    LG heidi

  8. Ach herrje ,drücke dir die Daumen das der letzte Rest rosa auch noch verschwindet!
    Das Shirt ist klasse ,und steht dir vor allem sehr gut ,tolle Fotos ❤
    Vielen Dank für deine Zeit und Hilfe die letzten Tage ,Freuden-Knuddler!

    Liebe Grüße

  9. Es gibt speziellen Entfärber von Heitmann (Power Entfärber) extra stark. Kostet 1,99 €..
    Ist ja ärgerlich. Drücke dir die Daumen.

    LG Sabine

    • Danke für den Tipp, Sabine und Tina! Da muss ich mal schauen. Aber nicht, dass das Zeugs so stark ist, das es mir auch den Schriftzug rauszieht? 😉 Lg, A.

  10. Ach jeh Annemarie, ich fühl mit Dir. Ich werd das auch auf keinen Fall weg. Es passiert mir zwar selten weil ich gut trenne, aber doch ab und an mal. Dafür habe ich das Entfärberpulver für Buntwäsche von Beckmann. Wenn es nur ein Teil ist lege ich es im Wassereimer mit Pulver und Wasser so lange ein, manchmal nur eine Stunde, bis die Farbe wieder weg ist. Hat bisher immer geklappt und kostet nicht viel. Ich glaube
    spülmaschinentabs sind ganz schön aggressiv. das würde ich evtl. nicht wagen.
    Drück Dir die Daumen, aber Du hast ja schon gute Erfolge erzielt.
    Liebe Grüße Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s