Alles auf einen Blick

17 Kommentare

Schmuckaufbewahrung

schmuckaufbewahrung1Ich bin kein Tüchermädchen, kein Kettenmädchen und erst recht kein Armbandmädchen. Mein Lieblingsaccessoire sind definitiv Ohrringe. Davon kann ich einfach nicht genug kriegen. Am liebsten groß und auffällig (ein großer Kopf verträgt auch große Ohrringe!). Wir reden hier hauptsächlich von Modeschmuck, bin ja nicht Krösus.

Bei meiner ziemlich umfangreichen Sammlung den Überblick zu behalten ist jedoch nicht ganz einfach. Bisher bewahrte ich die Ohrringe größtenteils in netten, kleinen, schwarzen Pappschächtelchen auf. Die sind ganz dekorativ, aber geschlossen und gestapelt weiß man nach einer Weile gar nicht mehr, was man alles so hat…

schmuckstaenderacrylKlassische Schmuckköfferchen sind auch nichts für mich. Meist sind sie nur für kleine Mengen angelegt. Vermutlich für solche Frauen, die wenig (aber dafür echten) Schmuck besitzen. Für meine Ansprüche also eher ungeeignet. Denn ich liebe nun einmal die Abwechslung!

Kürzlich sah ich dann in einer Folge von „Shopping Queen“ in der Wohnung einer Teilnehmerin transparente Schmuckboxen aus Acryl und dachte mir „Das ist es! Das will ich auch“.

Also habe ich mir einen Ohrringständer sowie eine Schubladenbox aus Acryl bestellt. Und sieheda, ich kriege so einiges unter. Am Ohrringständer lassen sich ca. 45 Paare befestigen (habs nachgezählt). Wie gesagt – in meinem Fall eher mittelgroße bis große Exemplare – kleine Steckerchen besitze ich kaum. Einzig und allein meine übergroßen Creolen finden daran keinen Platz.

schmuckaufbewahrung3Deshalb habe ich letztere plus den Ohrclips (die ich ohnehin selten trage, weil „Plumpser“ oder „Quetscher“) in den Schubladen darunter verstaut. Die Schubladen lassen sich übrigens stapeln. Ich überlege nun mir noch ein oder sogar zwei weitere zu bestellen, um darin meine Haaraccessoires unterzubringen. Also: Ich bin gerade ziemlich begeistert von dieser Aufbewahrungslösung. So habe ich morgens endlich all meine „Schätze“ direkt vor Augen.

Wie bewahrt Ihr Euren Schmuck auf?
Und: Seht Ihr auch gerne „alles auf einen Blick“ oder stöbert Ihr lieber? (oder behaltet Ihr auch ohne Transparenz den Überblick?)

Bei Interesse:
» Ohrringhalter „Paravent“ aus Acryl
» Stapelbare Schublade – in diversen Größen
(beides Amazon)

noteDer Klassik-Song des Tages:
Gold von Spandau Ballet (1983)
Die gezeigten Artikel sind wie immer selbst gekauft und bezahlt.

17 Gedanken zu „Alles auf einen Blick

  1. Hach, herrlich soviel Mädchen-Klimper-Kram und die Acrylunterbringung sieht schön aus.
    Meinen Schmuck habe ich in unzähligen Schmuckschatullen verstaut. .. und natürlich vollkommen den Überblick verloren… Als Studentin hatte ich so ein feinmaschiges, stabiles Bauhausgitter (hängend), an dem unten eine Ablage (Ringe und Ohrringstecker) befestigt war und dort sämtliche Ketten und Ohrringe angehängt. Das war defintiv übersichtlicher als meine Kästchenkrüschelei im Moment. Ich bin aber eh so ein Kisten- und Ordnungs-Freak… ganz schlimm😉

    LG, Vibesbild

  2. Hi Annemarie,
    wow, das find‘ ich schick! Stehe sowieso auf diese Acryl-Dinger und darauf, zu sehen, was man hat.🙂
    Mir fehlt trotzdem der Platz – selbst für diese Teilchen. Aber die Idee – für mich besonders die der stapelbaren Schubladen – gefällt mir Bombe. Mit Ohrringen hab‘ ich keine Last, da ich auch immer nur meine ewig gleichen Silber- (jetzt) oder Goldstecker (früher) trage. Verwende ich EINMAL andere Ohrringe, kann ich sicher sein, eine hübsche Entzündung zu bekommen. Meh …😦
    LG
    Gunda

  3. Oh Gott, ich glaube ich muss mal wieder Ohrringe shoppen gehen😦 da kann ich nicht mithalten, aber sieht toll aus !
    Ich bin eher das Tuchmädchen, weil ich es toll finde, wie ich mit den richtigen Tuchfarben mein Gesicht frischer bekomme. Na gut, jetzt im Hochsommer hat sich das erledigt, aber dafür habe ich jetzt ein ganz klein wenig Farbe im Gesicht🙂
    Hier ist noch der Link für das Ansatzspray, bei Ebay haben die das nicht, andere Produkte von ahuhu, aber nicht das Spray, habe grad geguckt
    http://gesichtspflegederhautab40.blogspot.de/2015/07/ahuhu-blond-edition-color-it-up-spray.html

    Habe noch ein schönen Sonntagabend !
    LG Andrea

  4. Die Zeit der großen Ohringe ist bei mir gerade vorbei, trage ich fast nur noch abends wenn wir schick ausgehen, aber ich kann da locker mithalten, ich besitze einen Schmuckschrank, nach eigenen Angaben bauen lassen. Bis jetzt hat jede Frau der dieses Teil gesehen hat gesagt: WILL ICH AUCH. Werde ich dann wohl auch einmal posten.
    LG Petra
    http://www.zeitlos-bezaubernd.de

  5. Sieht ja beeindruckend aus! Ich bin auch eher ein Ohrring-Mädchen. Aber obwohl ich insgesamt viel mehr habe (fast alles Modeschmuck) wechsle ich meistens nur zwischen zwei oder drei Paar, die ich trage.

  6. Holla… und da behältst Du den Überblick. Ich habe zeimlich viel (Ketten, Ohrringe, Armketten) an einer Pinwand hängen. Übersichtlich. Allerdings ist das „Blech“ so schwer, dass der Kork mittig schon durchhängt. Da muss ich mir noch was überlegen. LG Sunny

  7. Liebe Annemarie,
    du hast ja wirklich eine GANZ BEACHTLICHE Sammlung! Da sind die Boxen bestimmt gerade richtig, um die Übersicht zu bewahren. Bei mir genügt vorläufig ein kleines Pappschächtelchen, denn ich habe mir die Ohrlöcher erst vor ca. 3 Jahren wieder stechen lassen und besitze noch nicht so viel Ohrschmuck. Plumpser und Quetscher (ha! welche Wortkreation) besitze ich zwar auch, trage ich aber nicht mehr, sie nerven einfach und das war auch der Grund, weshalb ich es noch einmal mit gestochenen Löchern probiert habe. (Die ersten habe ich mir mit 15 stechen und mit 25 zuwachsen lassen, weil sie dauernd entzündet waren…) Was ich in Sachen Schmuck am meisten trage, sind Ketten, die meisten auch bunt und poppig, und da hatte ich im alten Badezimmer eine tolle Lösung – ich hängte die einfach über die zwei Kugellampen. Im renovierten Bad gibt es eine Spiegel-Hintergrundbeleuchtung, an der kann man nix aufhängen ;o)) Also muss ich mir erst was basteln, an dem ich die Ketten übersichtlich aufhängen kann…
    Ganz liebe Rostrosengrüße
    von der Traude🙂
    ♥♥♥
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/07/rdl-7-uber-happy-music.html

    • Hi Tina,

      die hab ich auch gesehen und war auch versucht ein zu kaufen… Ich glaub, ich werd mir definitiv noch mindestens eine Schubladenbox aus Acryl für meine Haaarbänder (+ Klämmerchen und so) anschaffen. Die Brillenbox, mal schauen – könnte platzmäßig eng werden bei mir.

      Lg, Annemarie

  8. Klasse , das finde ich super organisiert . Schätze jedwelcher Art müssen in Szene gesetzt werden . Oder so aufbewahrt werden das sie übersichtlich sind . Ich liebe es wenn alles schön aufgeräumt ist . Sieht super aus

    LG heidi

  9. Das ist ja mal eine umfangreiche Sammlung und dann noch so eine geniale Lösung zum Ordnung halten. Und richtig chic sieht es auch noch aus! Mir gefällt es auch, alles im Blick zu haben. Leider habe ich so gar kein System. Die aktuell getragenen Sachen liegen griffbereit in einem VIDE POCHE, die anderen teuren Sachen in ihren Schachteln und geraten nicht in Vergessenheit, denn es sind nicht viele. Die Armbänder liegen in der Schublade bei den Gürteln, da muss ich ja fast täglich ran, also habe ich die im Blick (wenigstens die Schachteln). Ketten trage ich sehr selten und Ringe auch nur 4 verschiedene. Und seit Jahren immer dieselben 3 Glitzerpiepse in den Ohren. Habe aber durchaus schönen und großen Ohrschmuck von Lacroix und Gaultier, irgendwie denke ich nie daran, den zu tragen, müsste ich auch erst suchen🙂 Das werde ich mal ändern! Der „Paravant“ ist schon mal auf der Wunschliste gelandet. Ich warte mit solchen Sachen immer auf den nächsten Amazon Gutschein. Danke für Deinen primal Tipp.
    LG Bärbel ☼

  10. Pingback: Alles auf einen Blick | Meine Kleider

  11. Hilfe, hast Du viel Ohrschmuck. So viel habe ich noch nie bei jemandem gesehen und ich sehe viele Schmuckschatullen …

    Ich habe viel Echtschmuck, bevorzuge Stecker – daher keine Platzprobleme. Eine Schatulle mit zwei Schubladen und einem Fach mit so vielen Reihen zum Stecker reinstupsen reicht. Ketten hängen überwiegend an Klebehaken an der Badezimmerwand in einer Reihe. Die Schatulle steht auch im Bad. Aktuell nicht getragener Echtschmuck liegt im Tresor.

    Auch wenn ich nicht so viel habe, muss ich alles sehen. Sonst vergesse ich es und trage es nicht. Dazu ist es zu schade.

    Klasse, dass Du für Dich so eine gute Lösung gefunden hast.

    LG Ines

    • Hi Ines,

      na ja, dafür habe ich kaum Ringe (höchstens 5), Armbänder (10?) und Ketten schätzungsweise 15. Bei mir sinds echt die Ohrringe, das dürften knapp über 50 Paar sein. Mit der Aufbewahrung meiner Ketten bin ich auch noch ziemlich unzufrieden. Dazu bräuchte ich auch noch eine intelligente Aufhängung (oder ähnliches).

      Lg, Annemarie

  12. Das sieht mal nach einer sehr guten Aufbewahrung auf. So weiß man, was man hat. Ich hab alles in Schubladen und finde dann immer nicht das was ich will und dann bleibt einfach alles wie es ist.
    Derweilen würden sich in den Untiefen ganz sicher viele Schmuckstücke verstecken.
    Liebe Grüße Ela

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s