Kürzer wirds nicht

13 Kommentare

kuerzerwirdsnichtteaserDiesen Mai wollte ich eigentlich mal wieder an Ines monatlicher Modeaktion teilnehmen. Thema sind diesmal Miniröcke oder Shorts. Zu meiner eigenen Überraschung habe ich jedoch festgestellt, dass ich gar nichts mehr in dieser Kürze besitze. Bzw. nur noch Teile, aus denen ich „herausgewachsen“ bin (haha). Wie es aussieht, bin ich in den letzten Jahren komplett auf „Midi-“ bis „Maxilänge“ umgestiegen, so dass mein Kleiderschrank kaum noch etwas anderes – also kürzeres – hergibt. Das folgende Kleid ist für meine Verhältnisse kurz, aber natürlich ist es nicht wirklich „Mini“:

lilakleid6

Zur Großansicht wie immer einfach aufs Bild klicken.

Es ist keineswegs so, dass ich Minilänge an Frauen ab einem gewissen Alter verteufele, so wie es einige Leute tun. Ihr wisst was ich meine: diese Moderegeln wie „ab 30 (40, 50, was weiß ich…) darf frau kein Mini mehr tragen“, von denen keiner weiß, wer sie ursprünglich aufgestellt hat (ich tippe mal auf die Frauenzeitschriften). Nein. Ich sage: Wenn Figur und Anlass dazu passen: Why not?

Allerdings kaufe ich mittlerweile relativ wenig Kleidung, die ich nicht auch im Job tragen könnte. Tatsächlich mache ich zwischen Job- und Privatoutfit kaum einen Unterschied (von Sport und Sofa mal abgesehen). Im Büro fände ich das Tragen von Miniröcken & Co. allerdings eher unpassend, in der Hinsicht bin ich dann wohl doch konservativ!

dochkeinminikleid3Das violette Kleid habe ich letzten Herbst bei Zalando gekauft und trage es seither recht häufig. Denn ich finde es ist perfekt für meine „A“-Figur. Das Oberteil ist zweilagig und packt so optisch ein bisschen „Volumen“ drauf. Die Taille wird betont, während der Rock praktischerweise die Problemzonen locker umspielt.

Der schwarze Mantel ist neu (von Topshop) und musste einfach sein – obwohl ich bereits einen schwarzen Sommermantel besitze. Ich bin relativ lange virtuell um das Teil mit den vielen Knöpfen herumgeschlichen und habe mich letztendlich doch noch entschieden, ihn zu kaufen. Da hat wohl mal wieder das Gefühl über den Verstand gesiegt…

Außerdem habe ich dieser Tage noch versucht, dieses graue „Strickdings“ zu fotografieren, jedoch sind die Fotos äußerst mies geworden, sorry. „Dings“ weil ich dachte, es handele sich um ein Strickkleid, als ich es im Onlineshop von „Warehouse“ im Sale entdeckte. Überraschenderweise besitzt es jedoch zu beiden Seiten so hohe Schlitze, dass ich es nur als Tunika tragen kann (bzw. will). Es ist also auch kein Minikleid.

Richtige Mini-kleider, -röcke und -shorts präsentieren dagegen die anderen Bloggerinnen bei „Ines Modejahr“. Schaut dort auch mal rein!

noteWie immer verabschiede ich mich mit einem Song ins Wochenende:
Get Down Saturday Night von Oliver Cheatham (1983)
Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert.

13 Gedanken zu „Kürzer wirds nicht

  1. Also liebe Annemarie, WAS soll ich sagen??? Dass ich mal wieder hin und weg bin von beiden Stylings??? Ehrlich, ohne Übertreibung. Beides steht dir super cool gut und du bist mit die außergewöhnlichste Bloggerin überhaupt und kannst du wirklich außergwöhnlichsten Sachen tragen, weil du der Typ dafür bist! Mir gefällt das Kleid und seine Farbe sehr gut an dir, aber die Idee mit den Bermudas unter dem Strick“dings“😉 ist unschlagbar. 10 Punkte 2x. Hab einen schönen Tag noch und LG Sabina | Oceanblue Style

  2. Hach, und ich trage ständig kurze Röcke und komm nicht dazu, mich bei Ines einzutragen … – na, ein paar Tage hat der Mai ja noch.😉
    Dein Kleid gefällt mir super an Dir und das graue Dingens ist doch mit der Hose drunter absolut perfekt!? Dein Stil, halt. Wäre ohne die Hose vermutlich weniger spannend an Dir.
    LG
    Gunda

  3. Kann ich so unterschreiben. Ich habe in diesem Monat auch nichts für Ines Aktion. Denn wirklich kurz trage ich nicht. Mir sind die normalen Sachen immer zu kurz. Und die kurzen, viel zu kurz. Ins Büro geht das eh nicht… also. Nööö. Brauch ich nicht mehr.
    Nur meine Nägel, die sind kurz. Vielleich tsollte ich davon ein Foto machen?
    LG Sunny

  4. Das leichte Kleid ist klasse, genau wie Du es schreibst. Bei dem Strickkleid könntest Du die Seiten vielleicht zunähen (lassen), wenn es ein Kleid und keine Tunika sein soll. Zu dem Bermuda finde ich den Look bei Deiner Länge aber auch genauso gut, wie Du ihn trägst.
    Danke, dass Du im sexy-kurzen Mai im #modejahr2015 dabei bist!

  5. Also ich denke auch, das Du Dir kurze Röcke erlauben kannst, aber Dein Kleid ist sehr schön. Im Sommer bin ich nicht so der Shortträger, da greife ich lieber zu Röcken, die bis an das Knie reichen müssen, da ich die „Plage“ an den Oberbeinen vorweisen kann.
    Das muss man ja nicht sehen und da bin ich immer wieder erstaunt, wie mutig so manche Frauen im Sommer sind, egal welchen Alters🙂 Lieb Grüße Andrea

    • Hallo Andrea,

      geht mir genauso, also das mit der „Plage“. Schön ausgedrückt übrigens, werd ich mir merken🙂 Allein schon deshalb würde ich im Sommer kein „Mini“ tragen. Und ja, ich wundere mich auch immer wieder über den Mut anderer Frauen, ihre „Plage“ so offen zu zeigen. Eine ehemalige Kollegin trägt wegen der Plage übrigens nur im Winter Mini… weil sie dann blickdichte Strumpfhosen tragen kann. Im Sommer trägt sie ausschließlich Hosen. Wir sind also nicht allein!🙂 Lg, Annemaire

  6. Hi Annemarie, das lila Kleid ist sehr schön. Toller Schnitt, steht Dir echt hervorragend.
    Ich finde immer jeder soll egal in welchem Alter trsgen dürfen was er möchte.
    Bei Kurz bin ich definitiv raus, ich habe nicht die Beine dafür.
    Wünsch Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  7. Klar kann Frau tragen was sie mag . Und so ganz mini Kurz hab ich schon lange nicht mehr im Schrank . Finde ich auch sehr unbequem . Man muss immer schauen , das man nicht ungewollt irgend welche Einblicke frei gibt .
    Dein Outfit finde ich super , gefällt mir total gut :))
    Lg heidi

    • Stimmt! Da erwähnst Du noch einen wichtigen Faktor! Ständig aufpassen zu müssen, dass der Rock nicht zu hoch rutscht etc., sowas finde ich schon privat stressig, im Job kann ich das noch viel weniger gebrauchen!

      Lg, Annemarie

  8. Hallo Annemarie, ich versteh das mit der Kürze recht gut. Aber ich glaube bei dir wären ein paar Jeansshorts trotzdem richtig cool. Ob grunge oder edgy kombiniert, das kannst du doch top tragen und geht auch fürs Büro finde ich.
    Der Farbton vom Kleid ist klasse und wie schön es schwingt. Sehr feminin.
    Und der Pulli geht für mich laut Bild schon als Minikleidchen durch.
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende, Ela

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s