Lost in Göttingen

18 Kommentare

Erlebnisbericht

pullunder-teaserLetzte Woche wollte ich eigentlich nach Hamburg reisen, stattdessen bin ich unerwartet in Niedersachsen gestrandet. Niklas sei „Dank“.

Der Zug hielt – noch einigermaßen plangemäß – am Göttinger Bahnhof, aber dann ging irgendwie nichts mehr. Dass es in dieser Nacht aufgrund von Sturmschäden überhaupt nicht mehr weiter gehen würde, verriet uns die Bahn jedoch erst nach etwa 2,5 Stunden, während derer wir rumsaßen bzw. rumstanden, um auf Informationen zu warten. D.h. anstelle eines abendlichen Treffens mit Ines in Hamburg gab es letztendlich Abendessen mit Michalis, einem jungen Koch aus Griechenland. Und zwar in Göttingen. War auch nett, aber halt alles andere als der ursprüngliche Plan.

Das „Abenteuer Niklas“ war zwar alles in allem recht stressig, aber eigentlich will ich mich nicht beklagen, da wir wohl noch ziemliches Glück hatten: Ein Einwohnerpaar, welches ich ansprach, um nach Hotels in der Nähe zu fragen (wir hatten zwar gehört, dass angeblich alle Hotels bereits voll belegt seien – und die Taxis waren definitiv alle weg – aber ich bin im Grunde Optimistin, also fragte ich trotzdem!), fuhr uns netterweise direkt zu einem Hotel, namens Weender Hof. Und das hatte dann glücklicherweise auch noch Zimmer für uns! Überhaupt waren die Göttinger allesamt supernett zu uns!

Später habe ich gelesen, dass etwa 200 Reisende notgedrungen auf dem Bahnhofsgelände bzw. in Zügen übernachten mussten, dagegen hatten wir es im Hotel natürlich wesentlich bequemer. Von dort aus ging die Reise am nächsten Morgen weiter nach Hamburg, wo ich dann doch noch am ursprünglich geplanten Businesstermin teilnehmen konnte – wenn auch etwas verspätet.
pullunder-3-erNatürlich habe ich Dämel während dieser 2 Tage nicht einen einzigen Gedanken daran verschwendet, dass ich ja mal Fotos (für meinen Blog oder so…) machen könnte. Zum Beispiel von der „Katastrophe“ oder von Göttingen (z. B. vom Abendessen), oder von Hamburg… Was umso bedauerlicher ist, da die Hamburgerin* an für sich einen Kleidungsstil präsentiert, der mir sehr zusagt (wäre ich Streetstylefotografin hätte ich dort einiges an „Material“ gefunden). Ich hielt mich in Hamburg ja hauptsächlich am Bahnhof auf (für nen Stadtbummel blieb keine Zeit – außerdem wärs mir dafür eh zu windig gewesen!), aber selbst dort habe ich einige Frauen gesichtet, die beeindruckend gut gekleidet waren. Wesentlich interessanter und abwechslungsreicher – und modemutiger – als z. B. die Frauen in Düsseldorf (wo zwar die meisten „chic“ und modisch unterwegs sind, aber doch mehr oder weniger einheitlich aussehen). Und von Karlsruhe, da sprechen wir besser gar nicht erst😉 Also: Ich mag den Hamburger Stil!

Aber so wie es ist, kann ich Euch nur das Foto eines Outfits zeigen, welches ich Anfang der Woche trug. Sorry! Das Outfit besteht aus einem Pullunder von Oxfam, drunter eine klassische weiße Bluse und dazu meine bereits bekannte weite Jeans von Asos.

Ich wünsche Euch allen eine angenehme, sturmfreie und sonnige Woche! (angeblich sind die Aussichten auf etwas Sonne ja gar nicht mal soooo schlecht)

noteHier wie immer noch etwas Musik:
There is A Light That Never Goes out von The Smith (1986)
Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert.

* oder die Hamburgreisende, who knows…

18 Gedanken zu „Lost in Göttingen

  1. Was für ein cooler Look! Den würde ich so nachstylen! Zu lost in Göttingen – wenn Dir das noch mal passiert, dann sag mir Bescheid – Göttingen ist nicht mal ne Stunde weg von mir und ich kenn mich da ganz gut aus – da wären mir auch noch jede Menge Sachen eingefallen – zum Beispiel ein Spontanbloggertreffen mit lecker Essen – och menno schade!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  2. Liebe Annemarie, also deinen Pullunder finde ich totschick und in Karlsruhe hebst du sicher das Modeniveau damit um einiges. Wirklich auch sehr gut im Schnitt zusammen auf Taille mit der weiten Hose so wie du es tragen kannst. Super!!! So bedauerlich es für dich finde, dass es nach HH nur zögerlich ging, so sehr kann ich dir als jemand, der fast sein ganzes Studienleben in GÖ verbrachte dazu gratulieren…natürlich sind die Göttinger nett;-) Hab noch einen schönen Sonntag. Ich muss mich nach meine Urlaub, nach Ende des Theaters erstmal auf die kommende Arbeitswoche vorbereiten und dann heisst es wieder happy blogging! danke auch für deine Besuche und netten Kommentare bei mir. LG Sabina | Oceanblue Style

  3. Ich hab‘ mich gefreut wie Schnitzel (warum sagt man das eigentlich? egal …), dass ich von Niklas in Schweden nix mitgekriegt habe bzw. wir hatten mit ebenfalls gut Wind und ziemlicher Kälte unsere eigenen Probleme, jedoch total harmlos im Vergleich zu dem, was ich dann aus Deutschland hörte! In Lüneburg gab’s Mammatus Wolken. DIE hätte ich allerdings doch supergern gesehen!🙂

    Irgendwo zu stranden, wenn ich eigentlich ganz woanders hin will, stelle ich mir furchtbar vor, da ich mich in solchen Situationen auch immer mega aufrege, selbst wenn’s nix hilft (bescheuert – weiß ich! Trotzdem!). Aber wenn man dann ein Essen mit einer neuen Bekanntschaft und so nette Hilfe INKLUSIVE Hotelzimmer bekommt, ist das doch ziemlich spannend. Auf jeden Fall hattest Du was Cooles zu erzählen!🙂
    Wer zahlt das Hotel eigentlich in so einem Fall?
    Schön, dass am Ende dann doch noch alles geklappt hat!

    Liebe Grüße
    Gunda

    • Hi Gunda,

      klar darfst Du Dich freuen wie ein Schnitzel. Wer das Hotel zahlt? Erstmal ich (vorgestreckt). Bei der Bahn habe ich einen Wisch eingereicht in der Hoffnung, entweder das Hotel oder die Hälfte des Fahrpreises erstattet zu kriegen (käme etwa auf dasselbe raus – ich hätte dann nur 4 Euro Verlust). Aber es kann natürlich sein, dass die auf höhere Gewalt verweisen…. In dem Fall würde ich es bei unserer Firma versuchen.

      Lg, Annemarie

  4. Ja… ich war auch mittendrin. Und habe wie Du keinen Gedanken an Fotos davon verschwendet. Eine unserer Fichten im Garten hat sich mächtig geneigt. Schiefstand von bestimmt 15°. Die muss demnächst raus. Leider.
    Bäume über die Straße, Bäume auf der Ausfahrtsspur der Autobahn. Da denke ich nicht ans Foto.
    Wir sind froh, dass Du heil bist. Auf die Bilder verzichten wir.
    einer meiner Mitarbeiter rief mich vom Augsburger Bahnhof an (Mittag). Er wisse nicht, ob er es am Dienstag noch nach München schafft. Geplanter Go Live am Mittwoch 9h gefährdet. Nicht schön. Er fuhr dann todesmutig mit dem einzigen Zug an diesem Tag dann doch noch nach MUC.
    LG Sunny

    • Hi Sunny,

      oh man, das hört sich ja gar nicht gut an. Da hat Dein Kollege ja nochmal Glück gehabt, dass er heil angekommen ist in München!

      Lg, Annemarie

  5. Klasse Outfit, bringt Deine Taille schön ins Blickfeld.
    War auch wirklich froh zu hören, dass Du den Abend wenigstens mit Hotelzimmer überstanden hast (und Übernachtungsgepäck dabei hattest). Ich hatte mich auch extra für Dich „schön“ gemacht, falls wir hätten Fotos machen wollen. Eine echte Hamburgerin hättest Du also vor die Linse bekommen. Ein anderes Mal klappt es bestimmt!

    • Hi Ines,

      ich hätte ja normalerweise in Hamburg übernachtet. Ich war übrigens auch froh, dass ich auf eine Übernachtung bestanden habe. Andernfalls hätte ich nämlich NIX dabei gehabt! Schön gemacht hatte ich mich natürlich auch – aber ich weiß nicht, wieviel davon nach 5 Stunden Zugfahrt noch übrig gewesen wäre…
      Lg, Annemarie

  6. Bei der Jeans muss ich immer über den Saum schmunzeln. Meine Mama würde ausflippen und ich find es so cool.
    Gut, wenn Niklas nur eine Übernachtung im nirgendwo einbrachte. Wir hatten ein paar Schäden, aber wenigstens nichts, was man nicht ersetzen kann.
    Liebe Grüße ela

    • :-))) Stimmt, meine Mum würde bestimmt auch sagen, dass ich die Hose reparieren lassen soll. Aber ich habe gelesen, das „muss so“ (ausgefranst sein).
      Lg, Annemarie

  7. Dein Pullunder steht dir richtig gut zusammen mit der weiten Hose (die bei mir leider gar nicht gut aussieht, jammer). Schade, dass du Ines nicht treffen konntest. HH ist nicht nur modisch gesehen immer eine Reise wert.
    LG Sabine

    • Ja, ich würde tatsächlich gerne mal wieder nach Hamburg reisen. Das nächste Mal würde ich dann auch gerne etwas mehr Zeit mitbringen. Ich war vor Jahren mal dort Shoppen und fand es super!

      Lg, Annemarie

  8. Guten Morgen🙂
    Sieht schön aus in der Kombination! Liebe ja Pullunder mit Bluse darunter ,dabei ist ganz wichtig das der Pullunder gut sitz! Bei dir sieht es super aus❤

    Liebe Grüße!

    • Hi Lt,

      ja, der Pullunder sitzt gut. Leider habe ich mit Pullunder (und ähnlichen Overlayteilen) ständig das Problem, dass die Bluse darunter verrutscht – und dann sieht es nicht mehr so toll aus. OK, ich weiß, man könnte alternativ einen Blusenbody darunter tragen, aber ich mag keine Bodys!

      Lg, Annemarie

  9. Ich lasse meinen Fotoapparat oft ganz gewusst zu Hause . Da er nicht in die Hosentasche passt und auch ein echtes Gewicht mit bringt . Ist manches mal Schade . Aber lieber keine , als grausige Einwegbilder😉
    Dein Outfit steht Dir richtig gut . Und passt absolut zu Dir . Ganz Dein Stil
    LG heidi

    • Hi Heidi,

      meine kleine Kamera hatte ich sogar dabei – also in den Tiefen meiner Reisetasche vergraben. Da ich Ines treffen wollte, wollte ich von unserem Treffen natürlich auch unbedingt Bilder machen. Aber irgendwie wär mir das zu mühselig gewesen, an den Bahnhöfen (z.B.) die Kamera rauszukramen. Da war ja auch einiges los…

      Lg, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s