70s-Revival: Die „Preppy-Variante“

7 Kommentare

beigermantelteaserDen 70er-Jahre-Retrostyle kann man wohl schon jetzt als den Trend des Jahres 2015 bezeichnen. Wer modisch etwas auf sich hält, trägt nun nicht mehr „Skinny“, sondern „Schlag“. Egal ob auf Blogs, Streetstylefotos oder in den Onlineshops – zumindest im Web ist das ausgestellte Bein derzeit omnipräsent. Ich für meinen Teil hätte ja schon fast nicht mehr damit gerechnet, dass die „Skinny“ doch noch irgendwann abgelöst wird… Ob sich der 70er-Jahre-Trend auch außerhalb des Webs – also auf unseren Straßen – durchsetzen wird? Man darf gespannt sein.

Die Shops machen vorsichtigeren Käuferinnen die Umstellung jedenfalls leicht. Meist sind die neuen Hosen eher dezent ausgestellt und erinnern dabei mehr an die „Bootcuts“ der 90er als die extrovertierten Flares der 1970er. Hosen mit richtig voluminösem Schlag plus hoher Taille findet man – zumindest in europäischen Onlineshops – bisher fast nur in der Preisklasse ab 200 Euro aufwärts (glaubt mir, ich hab danach gesucht!). Oder man versucht sein Glück im 2nd-Hand-Laden.

Neben der „Schlaghose“ erinnern auch viele andere Kleidungsstücke in den Onlineshops an die 1970er-Jahre. Da hätten wir Fransen, Wildleder, Hippieblusen, Trompetenärmel, eigentlich das komplette Programm. Wobei ich unsicher bin, ob der 70er-Jahre-Look konsequent von Head-to-Toe (wie z.B. bei Zara) nicht schon einen „Tacken zuviel“ ist, wirkt es doch beinahe so, als wolle man auf eine Mottoparty…
beigermantel5Nichtsdestotrotz, ich will mich nicht beschweren. Gibts doch endlich wieder Alternativen zur Skinny zu kaufen. Wenn ich auch arge Zweifel habe, ob sich die weiten Hosenbeine mit meinem Fahrrad vertragen😉

Zum Stadtbummel trug ich heute einen beigefarbenen Wollmantel mit brauner Paspelierung, der (angeblich) aus den 1970er Jahren stammt (das nennt sich jetzt übrigens „True Vintage“). Gekauft über Ebay. Dazu eine hellblaue, klassische Bluse sowie eine ausgestellte Jeans – beides von H&M. Ich nenne das meine „Preppy 70s Variante“.

Da ich einiges in meinem „Bestand“ habe, was aus den 1970er Jahren stammt (also „true Vintage“) bzw. so aussieht als ob (demzufolge „false Vintage“) plane ich übrigens ggf. eine kleine Reihe zu diesem Thema zu machen. Wenn ich mich zum Fotografieren aufraffen kann natürlich nur…

Ältere Beiträge zum Thema Schlaghose:
Was lange währt
K Vintage Clothing

Musik aus den 1970ern:
Bee Gees (Greatest Hits)

7 Gedanken zu „70s-Revival: Die „Preppy-Variante“

    • Hi Gunda,

      solche wie es früher mal gab, hab ich nicht gefunden. Allerdings so kleinere Metallklammern (die halten meine Hosen nicht, die verrutschen). Klettbänder sind auch nichts für mich – die verrutschen auch. Dafür hab ich jetzt aber ne andere Idee, vielleicht zeig ich Euch die mal bei Gelegenheit.

      Lg, Annemarie

  1. Das ist sehr schön, vor allem gefällt mir an der Jeans die Art der seitlichen Taschen.. muss doch gleich mal gucken, wo du die nochmal her hast. Ich habe ja bisher in meinen Posts auf meine alten Bootcut zurückgegriffen…die tun es zwar, aber trotzdem😉 LG Sabina | Oceanblue Style

    • Hi Sabina,

      die ist von H&M, kann aber sein, dass die schon ausverkauft ist. Meine Kollegin hatte mich drauf aufmerksam gemacht „Du suchst doch, guck mal…“ und da hab ich dann sofort zugeschlagen. Am nächsten Tag waren zumindest die großen Größen (so ab 38 aufwärts) bereits restlos ausverkauft. ABER Du bist ja schlank. Kannst ja mal schauen, ob es die noch in kleinen Größen gibt.

      Lg, Annemarie

    • Hi Ines,

      mindestens einer zum 70er-Thema ist noch in Planung. Den würde ich auch gerne bei Deiner Aktion verlinken. Ist zwar nicht ganz Uni (glaub ich), aber zumindest fast. Allerdings geht der erst morgen oder übermorgen live.

      Lg, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s