Shoppingdiät

21 Kommentare

© VRD - Fotolia.com

© VRD – Fotolia.com

So, dieses Jahr werde ich ausnahmsweise auch einmal fasten. Zumindest habe ich mir das fest vorgenommen. Dabei gehts mir weniger ums Essen. Nein, ich will versuchen, zwischen Karneval und Ostern keine Kleidung zu shoppen. Hört sich jetzt einfach an, vor allem im Vergleich zu solchen Bloggerinnen, die sich zur Aufgabe setzen z. B. ein ganzes Jahr lang nichts mehr einzukaufen. Und das dann auch noch durchhalten. Aber für mich, glaubt mir, ist dies schon eine ziemliche Herausforderung. Ob ich das wohl schaffe?

Nachdem ich im Sale dieses Frühjahr so sehr zugeschlagen habe, finde ich, es wird mal Zeit für eine Pause. Zumal ich bisher auch noch nicht einmal alles getragen habe, was ich geshoppt habe. Wenn Ihr also denken solltet, hier gibts in den nächsten Wochen überhaupt nichts Neues mehr zu sehen, dann habt Ihr Euch geschnitten😉

mmmkette5 Übrigens beinhaltet meine Shoppingpause auch (dekorative) und hochpreisige pflegende Kosmetik. Nachgekauft wird nur noch das, was unbedingt benötigt wird (Duschgel und Deo etc.). Drückt mir die Daumen, dass ich durchhalte, zumal sich jetzt schon wieder Wünsche ansammeln. Zum Beispiel hätte ich gerne so eine Schneiderbüste, um darauf Kleidung für Ebay und Kleiderkreisel zu präsentieren. Habe aber bisher noch keine gefunden, die mir gefallen hätte – die also dekorativ aussieht UND die gleichzeitig auch noch preislich ok ist. Aber es eilt ja nicht… also nach Ostern.

Das Outfit, welches Ihr auf den Bildern seht, stammt natürlich noch aus der Zeit vor meinem letzten Friseurbesuch. Inspiriert dazu hat mich übrigens Sabina mit einem Facebookeintrag.

Falls Ihr mal schauen möchtet, wie ein Sonnenuntergang in Karlsruhe aussieht:
blickausdemfenster

Heute etwas aus dem Soundtrack des Tarantino-Klassikers „From dusk till dawn“:
„After dark“ von Tito & Tarantula (1996)

21 Gedanken zu „Shoppingdiät

    • 🙂 Das kenn ich. Passiert mir auch manchmal. Und das ist denn so: aarrrrgggh…. wenn ich vorher dran denke speichere ich längere Texte sicherheitshalber zwischendurch in den Hauptspeicher, aber eben auch nicht immer.

      Lg, Annemarie

  1. Tolles Vorbild liebe Annemarie, das könnten wir alle mal vertragen.
    Man müsste sich einfach auf was ganz anderes besinnen und sich ablenken oder wenn man schon andauernd an Outfits und an seinen Blog denkt, sich als Projekt diverse Outfit-Kreationen aus dem Bestand vornehmen. Bin mir ganz sicher, dass man bei den Mengen, die wir sicherlich alle schon im Kleiderschrank haben noch sehr viel Schönes rausholen können.
    Auf jeden Fall drück ich beide Daumen.. doch ich weiß, du schaffst das schon😉

    Liebe Grüße und ein superschönes Wochenende
    Dana🙂

  2. Hallo Annemarie,
    nun dann wünsch ich Dir gutes Durchhaltevermögen. Ich drück Dir die Daumen, dass es klappt. Einfach wird es nicht. Ich hab die sechs Wochen im Sommer nur schwer durchgehalten und bin einmal schwach geworden. Gerade jetzt, wo einen überall Ideen für neue Looks anspringen, könnte ich nicht kleiderfasten.
    Auf der anderen Seite macht der Verzicht kreativer. Du hast sicher außer den neuen Sale-Schnäppchen eine Menge Kleider, die Du neu kombinieren kannst. Sicher ist sogar die eine oder andere Überraschung dabei. Ich bin auf jeden Fall gespannt und hab keine Sorge, dass es mir bei Dir langweilig wird.
    Dein Outfit heute ist so eine Überraschung. Eigentlich (ich mag das Wort nicht, aber mir fällt kein besseres ein) ist es ein sehr maskuliner Stil, durch die Kette und Deine lange Mähne wird es aber auf eine subtile Art sehr feminin. Ich mag es sehr!
    Hab ein schönes Wochenende und genieße Deinen Balkon. Der Blick ist fantastisch.
    Lieben Gruß von Sabine

  3. Von mir gibts auch nen Daumen-Drücker – ich versuche erst gar nicht, mir in dieser Hinsicht was vorzunehmen🙂 Bin gespannt, wie sich das so auswirkt auf die Stimmung – ich shoppe ja schon manchmal für die gute Stimmung oder als kleine Belohnung🙂

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    • Bei mir ist es eher so, dass ich mich verliebe und glaube ohne ein bestimmtes Teil wäre meine Garderobe nicht „komplett“. Und dann kommt die Sorge, wenn ich nicht sofort zuschlage, könnte das gute Stück ausverkauft sein… Lg, Annemarie

  4. Liebe Annemarie – ich drück Dir die Daumen und bin sehr gespannt, nachdem ich an diesem Projekt so kläglich gescheitert bin😦 Nunu Kaller mit ihrem einjährigen Shoppingverbot ist für mich sowieso ein Phänomen. Ich finde es ja gar nicht schlecht, dass man sein Konsumverhalten immer wieder überdenkt. Übrigens bin ich auch so ein Newsletter-Opfer, da hilft nur eines rigoros abbestellen.🙂
    Dein heutiger Song ist einer meiner Lieblingssongs… den höre ich immer wieder gerne.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, lieber Gruß Conny

    • Hi Conny,

      es freut mich, wenn Euch die Musikauswahl gefällt. 1 Jahr finde ich auch unglaublich, ABER bei solchen Aktionen lese ich immer wieder, Geschenke seien ok. D.h. die Damen, die dann ein Jahr nicht shoppen, lassen sich regelmäßig mit Kleidung beschenken. Und haben dadurch dann doch immer mal wieder was Neues im Schrank. Da mich eher selten Leute beschenken – vor allem nicht mit Kleidung! – wäre mir das dann doch zu riskant😉 Lg, Annemarie

  5. ist das eine kette? die ist ja der hammer!
    ob ich shop-faste weiß ich noch nicht, aber definitiv mal pausieren. der letzte sale war zu verlockend….
    ich bin gespannt und drück dir die daumen!
    lg sonja

    • Ja, das ist eine „Statementkette“, soweit ich mich erinnere war die von Margiela für H&M. Ich finde solche halsnahen Ketten sehr chic, finde sie aber auch unglaublich ungequem…offenbar habe ich einen eher dicken Hals (auch wenn es – sogar für mich – nicht so aussieht). Denn ich trage die Kette in der weitesten Einstellung und habe trotzdem den ganzen Tag so ein unangenehmes Würgegefühl, dass ich sie spätestens Mittag abnehme. Aber hübsch ist sie schon. Lg, Annemarie

  6. Hey🙂 Cooles Outfit!!!
    Dann drücke ich dir die Daumen das du stark bleibst und es schaffst!
    Ich faste dieses Jahr das Online-Shoppen, denn es ist leider viel zu selbstverständlich geworden alle möglichen Sachen im Netz zu ordern. Ich bin gespannt wie es mir die nächsten Wochen damit geht… Denn die täglichen Tonnen von Newslettern die in meinem Postfach eintrudeln machen es nicht leichter😉

    Also, viel Erfolg und liebe Grüße,
    Kerstin

    • Guten Morgen Kerstin!

      Genau die Newsletter, DIE stellen auch für mich die größte Gefahr dar. Wenn die dann wieder kommen mit ihren 20 % Rabatten etc., dann wird es schwer, stark zu bleiben. Aber gut, ich habe mir jetzt auch erstmal nur gut einen Monat vorgenommen… das müsste doch eigentlich zu schaffen sein (hoffe ich).

      Lg, Annemarie

  7. Ich überlege grad , ob ich das durchhalten kann . Klamotten ist kein Thema …aber Schuhe … Obwohl ich probier das mal . Und setze sie auf den Wunschzettel bei Amaz… dann könnte das klappen🙂
    Ich kann ja noch was nähen . Hab da noch das ein oder andere Stöffchen zu verarbeiten
    *gg …
    Schaust wirklich lässig aus
    LG heidi

    • Hi Heidi, Wunschzettel und Bookmarklisten pflege ich ohnehin ständig. Und wenns dann irgendwo nen Rabatt gibt, schlage ich normalerweise zu. Ich sollte in den nächsten Wochen wohl echt keine Newsletter lesen… Du machst mit, hab ich gelesen? Prima, bin gespannt! Lg, Annemarie

  8. Hey, ich habe das auch den ganzen Monat Februar gemacht und auch auf meinem Blog darüber berichtet, damit ich es auch durchhalte.😉 Am besten meide Shoppingcenter und gehe auch erst gar nicht in irgendeinen Store. Online wurde ich nicht so angefixt. Die ganze Aktion fiel mir leichter als ich selbst vorher dachte und so mache ich noch einen weiteren Monat Klamotten-Kaufstopp. Aber nur Klamotten, denn davon hab ich einfach zu viel. Einzig und allein einen Blazer möchte ich mir kaufen. Im Februar habe ich nur einen Pullover gekauft, der perfekt über ein Kleid passte und wonach ich ganz lange gesucht habe, der war aber vorher eingeplant, also falls ich einen perfekten im Februar sehe, dann darf ich ihn kaufen. So mache ich es jetzt auch, sehe ich einen perfekten Blazer, kaufe ich ihn. Sonst aber nichts. Außer Second Hand was ganz billiges.

    Viel Glück und berichte bitte, wie´s so läuft!

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • Hi Moppi,

      ja, ich habe ebenfalls die Hoffnung, dass das Drüberschreiben mir hilft, das auch wirklich durchzuziehen. IRL bin ich – seit ich nicht mehr in DDorf wohne – weniger in Gefahr. Die Versuchung kommt für mich tatsächlich eher aus dem Netz. Die vielen Newsletter, Rabatte und so… Aber ich weiß auch nicht – wo Du 2nd-Hand erwähnst – ob ich bei meinem Gang in die Karlsruher City wirklich an Oxfam vorbeigehen kann…

      Lg, Annemarie

  9. Servus,
    Tito & Tarantula find ich ziemlich cool. Mein Mann hört das relativ häufig.
    Hmmm…. Klamottenshoppen…. prinzipiell könnte ich darauf durchaus verzichten. Aber wenn dann da das geniale Stück kommt. Passform top, Farbe top, Preis durchaus drin. Ich glaube ich würde mich ewig ärgern, wäre es nach Ostern nicht mehr da. Makeupprodukte bräuchte ich ein Jahr keine kaufen, da käme ich noch ewig hin. Auch auf CDs, Bücher, Alkohol kann ich verzichten. Auf Süßes auch.
    Das Outfit sieht übrigens sehr lässig aus. Vor allem das Kettenteil vorn. Hast Du das schon zu Deinem grauen, langen Rock probiert?
    Liebe Grüße
    Sunny

    • Hi Sunny, welchen grauen Rock meinst Du? Den ganz alten mit dem Koffergürtel? Der ist mir momentan (wie so vieles) zu eng, leider. Ich hoffe einfach, dass mir in den nächsten Wochen kein so ideales Teil, wie Du es beschreibst vor die (virtuellen) Füße fällt, dann bestände schon die Möglichkeit schwach zu werden. Denn ja, ich hätte natürlich auch Angst, es könnte nach Ostern ausverkauft sein… Lg, Annemarie

  10. Oh wie beneidenswert, dass du dich für diese Art des fastens entschlossen hast. Ich glaube, nein ich weiß ich könnte das nie. Letztes Jahr habe ich Zucker-Fasten gemacht und auch durchgezogen. Doch auf Shoppen könnte ich nicht verzichten. Nicht dass ich süchtig bin, aber hin und wieder so kleine Dinge muss ich mir gönnen und wenn es nur einen Nagellack ist.
    Ich drücke dir die Daumen.
    LG Cla

    • Hi Cla,

      ja sowas wie Nagellack ist eingeschlossen. Ich muss allerdings sagen, ich besitze ohnehin viel mehr Nagellack als ich benötige. Trage ihn ja kaum, das Zeug wird bei mir nur alt und trocknet ein. Wo Du Zucker erwähnst, ich versuche ja seit 1.1. auch Kohlehydrate einzuschränken, muss allerdings zugeben, nicht 100-%-tig konsequent, deshalb ist der Erfolg auch noch nicht deutlich sichtbar. Auf meine dunkle Schokolade ab und an mag ich einfach nicht verzichten.

      Danke fürs Daumendrücken! Lg, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s