Robert Palmer Girls

30 Kommentare

Gruppenkostüm für 80er Jahre Mottopary

rpgteaser3Ende dieser Woche fand in der Firma, in der ich arbeite, eine kleine Party unter dem Motto „achtziger Jahre“ statt. Stilechte Kostümierung war bei diesem Event zwar keine Pflicht, aber gern gesehen.

Und so beschlossen meine Kollegin J. und ich, uns als „Robert Palmer Girls“ zu verkleiden.
Wie? Die kennt Ihr nicht? Das waren die coolen, beinahe puppenhaft schönen Models, die in den Videos des Musikers im Hintergrund die Instrumente schwangen. Links zu Beispielvideos findet Ihr am Ende dieses Beitrages.

Für diese Kostümidee spricht, dass frau dazu nicht viel zu kaufen braucht, was sie nicht ohnehin bereits im Kleiderschrank hat…

Kollegin J. und ich

Kollegin J. und ich

Als Outfit genügt ein schwarzer, enger Bleistiftrock (Mini- bis maximal Knielänge) und ein schwarzes Oberteil (Trägershirts wären stilechter gewesen, aber das war uns zu kalt), dazu – möglichst klassische – Pumps. Alternativ ginge natürlich auch ein schwarzes, enges Kleid. Orangefarbenes Geschenkband (möglichst breit – oder mehrfach wickeln) ersetzt den Gürtel. Komplettiert wird das Kostüm durch ein tragbares Instrument – notfalls ein aufblasbares (gibts z. B. für wenige Euronen bei Amazon).

Aber am wichtigsten sind natürlich Makeup und Frisur: Das Haar wird relativ tief im Nacken zu einem strengen Dutt zusammengefasst. Wer Wetgel zur Hand hat, kann den 1980er-Eindruck dadurch noch etwas verstärken.

Beim Makeup kann man für diese Kostümierung mal so richtig in die Vollen gehen und all das machen, was normalerweise heutzutage als „Nogo“ gilt. Sprich: Smokey Eyes plus knallroter Lippenstift plus möglichst auffällige Rougebalken – gerne in Pink! (in den 1980er Jahren kannte man diesbzgl. noch wenig Zurückhaltung).

rpg5Ich habe mir als vorbereitende Maßnahme ein Schminktutorial bei Youtube angeschaut, dies haben wir dann aber doch nicht 1:1 nachgeschminkt, da uns dazu die Zeit fehlte. Unverzichtbar für den Look sind jedoch die knallroten, extrem glänzenden Lippen. Eigentlich wollte ich dazu Lippenvinyllack besorgen, habe jedoch nur ein Produkt für mehr als 18 Euro gefunden und das war – für den einmaligen Anlass! – dann doch zu teuer. Wir behalfen uns also mit knallrotem Lippenstift plus Gloss für den Glanz.

Ich glaube, unser Kostüm ist ganz gut angekommen, auch wenn die meisten der anderen Gäste es wohl nicht „erkannt“ haben. In Kürze steht ja der Fasching an, vielleicht zeige ich Euch dann noch ein weiteres Kostüm (zumindest habe ich noch ein oder zwei Ideen in petto). Wie stehts mit Euch? Werdet Ihr dieses Jahr Karneval feiern?

» Schminktutorial „Robert Palmer Girls“ (los gehts etwa bei 00:22)
» Lippenlack von Agnes B.
» Orangefarbenes Geschenkband (Amazon)
» Aufblasbare Gitarre (Amazon)

Und hier wie versprochen, die 2 Musikvideos:
„Addicted to love“ von Robert Palmer (1986)
„Simply Irresistible“ ebenfalls von Robert Palmer (1988)

30 Gedanken zu „Robert Palmer Girls

  1. Also ihr gefallt mir noch viel besser als die Original Palmer Girls. Alle Daumen hoch für dieses Outfit. Hat das mit deiner Gloss-Bestellung leider nicht mehr geklappt? Sieht aber so auch sehr shiny aus.

    • Hi Ela,

      ich habe das Gloss bestellt, was Sunny empfohlen hat. Das war aber leider nicht rot, sondern eher transparent. Wir haben dann also matten Lippenstift genommen und das Gloss drüber gepinselt. Nicht gerade haltbar, aber ausreichend für den „Showeffect“. Ich wünsche Dir gute Besserung!

      Lg, Annemarie

    • Hi LM, das ist sehr nett von Dir, aber ich mache grundsätzlich bei solchen Award- (Schneeballsystem)-aktionen nicht mit. Schau mal in meinen Seitenheader. Sorry, aber da passe ich. Auch wenn ich zugeben muss, dass Du Dir interessante Fragen ausgedacht hast. Mich stört an sowas halt die Weitergabeverpflichtung. Lg, Annemarie

    • Kein Ding. Vllt bringt es dir trotzdem ein oder zwei Follower mehr😉

  2. Ich bin keine Karnevals-Fan doch diese Kostümierung hätte ich auch sofort mit gemacht. Aber ich glaube ich bin zu blond dafür.😉
    Du siehst original aus wie aus dem Video und wie KK sagt, du hast den perfekten Gesichtsausdruck drauf. Tolle Fotos.
    LG Cla

  3. Wow! Ihr seht total super aus! Die Idee und das Kostüm sind ja genial🙂 Wäre auch gern dabei gewesen, vielleicht das nächste Mal! Nee, dieses Jahr werde ich nicht Karneval feiern. Früher habe ich das regelmäßig getan in Kölle & Umgebung, aber nun reizt mich das nicht mehr so sehr.

    Liebe Grüße
    Rathana

    • Hey, hätte ich das gewusst… wir wären ja gerne in einer größeren Gruppe aufgelaufen, aber die anderen Mädels aus unserer Abteilung, die ich gefragt habe, hatten alle (zum Verkleiden) keine Lust. Falls wir nochmal sowas planen, geb ich Bescheid. Lg, Annemarie
      P.S.: Das mit dem Gastzugang musst Du mir mal zeigen, ich hab gestern mal nachgeschaut, ich find das nicht…

    • Heyhey, gut, dass du mich nochmal daran erinnerst: Ich hatte den Gastzugang bis dato nicht aktiviert – jetzt kann man auf meinem Blog auch als Gast kommentieren🙂 Probier es mals aus! Aber schade, dass du dir keinen Acc. zulegen willst, disqus ist ein sehr gutes Kommentar-System und ich habe seit dem keine Spam Comments mehr (hoffe, das leibt so).

      LG
      Rathana

  4. Annemarie. Das sieht super, super gut aus. Seit dem ich nicht mehr auf den Kinderfasching „muss“….. verkleide ich mich auch nicht mehr. Katze oder Pirat waren immer so meine Standards. LG und ein schönes WE

  5. Wow liebe Annemarie, Du siehst mega toll aus… also Ihr beide seht toll aus… Du siehst für mich aus, als wärst Du direkt aus dem Video gebeamt… echt ziemlich cool. Die Umsetzung Eurer Idee ist echt super gelungen. Deine Lippenform ist sooooo toll und ich bin total begeistert von der Farbe. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, lieber Gruß Conny

  6. Annemarie, ich bin ganz platt! Du auf dem ersten Bild scheinst dem zweiten Video entsprungen. Perfekt das Make-Up, perfekt die Kleidung und Du eine klassische Schönheit, Deine Chefin hat recht.
    Diesen Look finde ich übrigens nach wie vor tragbar, im Sommer sogar mit den Trägerhemdchen.
    Lieben Gruß und hab ein schönes Wochenende!
    Sabine

  7. *umjefalln* Menno Annemarie, die BIST ein Girl aus dem Video, *binmirganzsicher* wer, wenn nicht Du! diese Haut, diese Haare, DIESE LIPPEN! Ich bin hin und weg von Deinen Ideen! Ihr 2 sehr großartig aus! Danke auch für die Videolinks, ich schaue gerade dem Make-Up Artist zu.
    Liebe Grüße
    Bärbel

  8. Superidee!!! Palmer ist auch so einer von den Künstlern deren Wert ich erst lange nach den 80igern erkannt habe. Damals fand ich die Songs nervig – heute obercool🙂
    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  9. suuuper, annemarie, du hast den perfekten gesichtsausdruck dazu! du siehst wirklich original wie ein r. palmer model aus!! und ich fand das video damals genial! models in musikvideos waren ja eh total angesagt und da gab es ja noch die supermodels. heute gibts nur noch gntm! gähn!
    so eine schöne frau, und hat angst im fitnessstudio könnte man über sie lästern! ts,ts,ts….du könntest locker über die anderen lästern, liebe annemarie!🙂

    • Das kommt vielleicht auf das FC an. Das von dem ich Dir erzählt habe lag in Ddorf in Könähe. Chic, exklusiv, schöne – perfekte – Menschen mit perfekten Körpern halt. Da fällst Du mit etwas Hüftspeck und ein paar Dellen schon unangenehm auf. Denn sowas sieht man da sonst nicht. Lg, Annemarie

  10. Also ich kenne das jetzt zwar auch nicht, aber ihr schaut toll aus!!! Sehr sehr fesch!!🙂

    ich gehe dieses jahr an fasching 1x als wonderwoman und 2x als Spinnenfrau. dafür habe ich schon die einzelteile, aebr muss das noch alles zusammen basteln😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s