Bermudas

13 Kommentare

stepptascheteaser2Bermudas sollen – zumindest nach einem Artikel in der Zeitschrift „Flair“ – im Frühling/Sommer 2014 wieder total angesagt sein. Mir kommt das sehr entgegen, waren die knappen Hotpants der letzten Jahre doch nicht wirklich mein Fall.

Wichtig dabei: Die neuen Bermudas müssen schön lässig sitzen; die Länge variiert von Mitte Oberschenkel bis unters Knie. Übrigens heißen sie seit dem letztem Jahr offiziell „Culottes“ – also merken: ab sofort nicht mehr „Bermudas“, sondern „Culottes“!🙂

Da ich den Frühling mal wieder nicht abwarten kann, habe ich mir im Sale von COS schon einmal eine solche „Culotte“ zugelegt. Zugegeben, die Hose sitzt ggf. etwas zu lässig. Aber im Zweifel ist mir ein Kleidungsstück lieber zu „baggy“ als zu eng. Um sie winterfest zu machen, trug ich dazu heute einen dicken, schwarzen Pullover von Esprit und natürlich warme (Thermo-)beinbekleidung von Tschibo.

cosbermudas5
Außerdem habe ich mir eine neue Ausgehtasche zugelegt – ausnahmsweise war das mal kein Spontankauf, sondern gezielt und überlegt. Der einen oder anderen aufmerksamen Leserin ist vielleicht schon einmal meine schwarze Stepptasche aufgefallen. Allerdings fällt diese mittlerweile langsam auseinander. Da deren Qualität von vornherein nichts besonders war (Primark halt), gibts daran nach ein paar Jahren ständigen Tragens auch gar nichts zu meckern.

Nun musste also Ersatz her – möglichst im selben Stil, da ich finde, dass eine schwarze Stepptasche zu fast allem passt. Sportlich, elegant – geht alles. Der einzige Wehrmutstropfen: Der goldene Kettenriemen der Tasche von „Urban Expressions“ zwingt einen zur Kombination mit goldfarbenem Schmuck – Silber geht dazu m.M.n. eher nicht. Obwohl – manchmal nehme ich es damit ehrlich gesagt auch nicht ganz so genau…

Im Internet habe ich kürzlich meinen alten Lieblingsradiosender „BFBS“ wieder neu entdeckt. Bis zu meinem Umzug nach Düsseldorf habe ich diesen Sender fast ständig gehört, bis dann der Empfang immer schlechter wurde und irgendwann kaum noch zu ertragen (die haben damals – soweit ich mich erinnere – eine Sendestation nach der anderen in Deutschland aufgegeben, was hab ich mich damals darüber geärgert!). Wie auch immer: Es lebe das Internetradio!!!

Musikalisch heute etwas „Tropical feeling“:
„Kokomo“ von den Beach Boys aus dem Soundtrack des Filmes „Cocktail“ (1988)

13 Gedanken zu „Bermudas

  1. So den Sender höre ich gerade :)!!! Und danke für den Modeunterricht – den neuen Begriff habe ich noch nie gehört – wie auch immer die Dinger jetzt heißen – ich finde Deine toll und auf den Fotos sieht es auch so aus, als ob die super sitzt. Ich glaube ich habe auch noch irgendwo im Schrank welche… ich werd mal auf die Suche gehen!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  2. „Culotte“ erst mal gegoogelt. Heisst als Kniebundhose. Damit ist es genau das, was ich seit Jahren gerne trage: Schmal Bermudas, die genau das Knie bedecken. Für ist das immer eine Mischung aus Capri und Bermuda. Dann kann ich mich ja auf neue Culottes in diesem Sommer freuen!
    Noch mal LG
    Ines

  3. Ooooh, so gefallen mir die Bermudas richtig gut. Und nun heißen sie Culottes? Gut. Klingt noch besser. Und so lässig geschnitten sind sie im Sommer unschlagbar. Verflixt… heute Morgen dachte ich noch, dass ich NICHTS brauche. Nun sehe ich deine superlässigen Culottes und… *seufz*… bin mal online unterwegs.😛

  4. Hallo Annemarie,
    mir gefällt der Name „culotte“ besser als „bermudas“, bei letzteren denke ich an Surfen und Sport, bei culotte an Frankreich und schick.
    Mir gefällt Deine culotte sehr gut, die Farbe und der lässige Schnitt. Ist das ein leichter Wollstoff, der fällt sehr schön?
    In den frühen 90ern hab ich manchmal Hosenrock getragen, in bunt und aus leichtem Viskose oder Baumwollstoff. Statt Rock halt. Es hatte Vorteile damals mit zwei Kindern auf dem Rad. Wenn ich heute Bilder davon sehe, denke ich allerdings ich sollte die Finger davon lassen🙂
    Lieben Gruß von Sabine

    • Hi Sabine,

      leichter Wollstoff kommt glaube ich hin. Eigentlich ist der Stoff ein wenig zu dünn für einen Winterstoff (obwohl die Hose aus dem Wintersale stammt), aber durch die herbstliche Farbe geht es glaube ich.

      Lg, Annemarie

    • Neenee, lieber Jörg. Absolut nicht. Die Bilder werden viel zu dunkel und ich muss jedesmal mit Photoshop dran rummachen (vor allem aufhellen), sonst sähe man kaum etwas. Ich freu mich schon darauf, wenn es bald wieder länger heller ist.

      Lg, Annemarie

  5. Sehr cool – Schwarz und Rot ist auch eine solch edle Kombination. Die Tasche mag ich auch und finde den goldenen Trageriemen nicht schlimm. Meistens hängt der Schmuck ja nicht direkt zusammen und dann kann man doch durchaus variieren. Soso Culotte also (danke für die Aufklärung) – sind mir eigentlich auch viel lieber als Shorts – aber die Länge ist bei mir echt schwierig – da wirke ich immer so g’stumpert… Aber Dir steht das einfach toll. Das mittlere Bild ist sensationell….🙂
    Einen schönen Tag und liebe Grüße Conny

  6. Bermudas mag ich auch. Ich muss nur auf eine gewisse Länge achten, so dass meine Knubbel-Knie nicht betont werden.😀 Deine hast du gut kombiniert. Mir gefällt es auch, wie du das kleine Täschchen quer trägst. Hat mir erst gestern meine Tochter erzählt, das wäre gerade so „angesagt“.
    LG

    • Hi Cla,

      ich trage meine Taschen schon seit Jahr und Tag so. Weil ich es am praktischsten finde, hab halt gern meine Hände frei. Aber dass das plötzlich modern ist – und kein modischer Fauxpax mehr – habe ich auch irgendwo gelesen. Ist schon interessant zu sehen, wie einen die Mode immer wieder „einholt“😉

      Lg, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s