Graues Sweatshirt

30 Kommentare

greysweaterteaserEigentlich war für heute ein ganz anderer Beitrag geplant. Leider ist das Päckchen, auf das ich warte, jedoch noch nicht angekommen. Deshalb zeige ich Euch stattdessen eines meiner Outfits der letzten Woche.

Klassische Sweatshirts waren eine ganze Zeit lang weg vom Fenster. Außer zum Sport oder zum gemütlichen „Herumlungern“ wurden sie kaum getragen. Spätestens seit dem Riesenerfolg der Kenzo-Tigersweatshirts vor ein oder zwei Jahren hat sich dies jedoch geändert. Mittlerweile sind Sweatshirts auf den Straßen und sogar in den Büros wieder präsent.

greysweatshirt4In meiner Jugend besaß ich ein grau-melangefarbenes Sweatshirt, schlicht, ohne irgendwelches Brumborium. Damals habe ich es häufig getragen. Irgendwann kam es dann wohl in die Altkleidersammlung (kann mich gar nicht mehr so genau erinnern wieso eigentlich). Trotzdem habe ich es wohl irgendwie vermisst, jedenfalls habe ich nun beim Sale von COS zugeschlagen und mir genau so ein Sweatshirt erneut zugelegt.

Damit es am Arbeitsplatz nicht allzusehr nach „Herumlungern“ aussah, habe ich das bequeme Sweatshirt mithilfe eines Kunstfellkragens (von H&M) und einem weinroten Lederrock (von Asos) etwas „upgegraded“, der Stilbruch ist beabsichtigt. Die Schnürstiefel dazu stammen übrigens aus einem südosteuropäischen Krimskramsladen.

Sweatshirts mit Motiv – wie z.B. das erwähnte Kenzosweatshirt – sind übrigens nicht so sehr mein Ding. Noch nicht einmal deswegen, weil ich die Motive nicht mag. Es ist vielmehr so, dass man durch ein Motiv so „festgelegt“ wird, d.h. man kann sie m.E. schlechter kombinieren.

Das heutige Musikvideo:
„Rock your body“ Justin Timberlake (2002)

30 Gedanken zu „Graues Sweatshirt

  1. Ich liebe diese Dinger – vor allem die grauen😉 davon habe ich mittlerweile wieder drei zu Hause – wobei eines ein Erbstück von meinem Schwiegerpapa ist und so oversize, dass ich drin wohnen kann🙂

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    • Hi Sabina,

      ich fürchte, die ruht sich jetzt erstmal in meinem Kleiderschrank aus und wartet auf den Frühling. Das Wetter wird ja nun erstmal wieder winterlicher werden, da wäre mir so eine Kunstlederjacke doch zu dünn (Erkältungsgefahr). Obwohl ich ja kürzlich irgendwo gelesen habe (Frauenzeitschrift fürchte ich), dass Bikerjacken angeblich auch als Blazerersatz im Büro eingesetzt werden können. Hmmm…. ich weiß nicht so recht… Lg, Annemarie

  2. So ein graues Sweatshirt hatte ich auch!! Später ist daraus ein grauer Strickpulli geworden. Auch so ein Teil ohne viel Schnickschnack und man kann endlos kombinieren. Der Rock ist superschön!!

    Liebe Grüße
    Dana

    • Hi Dana,

      ich habe auch jahrelang keine Sweatshirts mehr getragen, sondern stattdessen Strickpullover. Sweatshirts dann nur noch zuhause oder beim Sport. Danke für das Kompliment an meinen Rock, ich mag ihn auch sehr (reduziert bei Asos erstanden).

      Lg, Annemarie

  3. Ich hab Weihnachten 1986 ein mintgrünes Sweatshirt bekommen und habe es geliebt und so oft wie möglich getragen. Ich war 15 Jahre alt und damals waren Strassketten sehr beliebt, die hat man dann zum Sweatshirt getragen, genauso wie heute große Statementketten. Es kommt alles wieder und ist nicht neu erfunden worden.😉 Aber irgendwie komm ich nicht mehr an Swaetshirt ran, obwohl ich es eigentlich mag. Deine Variante mit dem Lederrock gefällt mir super. Ich muss mal ausschau nach einem Sweatshirt halten, was ich auch irgendwie cool kombinieren kann.

    Liebe Größe,
    Moppi

    • Hi Moppi, mannomann, Du hast ja ein (Zahlen-)gedächtnis. Ich besaß nämlich auch mal ein mintgrünes Sweatshirt (in den 80ern) kann mich aber nicht mehr so recht an das Jahr erinnern. Geraten würd ich jezt mal sagen, vielleicht 1983? Mit Fledermausärmeln allerdings. Die Idee mit der Statementkette werd ich definitiv auch noch ausprobieren.

      Lg, Annemarie

  4. Cool. Definitv, graue Sweaties sind definitiv wieder in. Ich habe zwar noch 2 Oversized hier rum gurken…. Ca.1995 mit Tribalprint…. aber die trage ich wirklich nur zu Hause. Obwohl sie aussehen wie neu. SO WEIT bin ich noch nicht…
    Die Sweaties mit Bündchen mochte ich noch nie. Den hab ich schon in den 80ern immer abgetrennt und die Shirts auf Taillenlänge gekürzt. Bündchen das auf der Hüfte aufliegt lässt mich dicker erscheinen als ich bin. Nö. Gibbet nich.
    LG und eine gute Woche
    Sunny

    • Hi Sunny,

      2 „Gammelsweatshirts“ für zuhause habe ich natürlich auch noch. Meine sehen aber so gebraucht aus, dass ich sie nicht mehr in der Öffentlichkeit tragen würde – noch nicht mal im Fitnesscenter, nö. Wegwerfen schaff ich aber natürlich auch nicht, immerhin sind sie schön und bequem und warm und überhaupt😉

      Lg, Annemarie

    • Hi Annie,

      Echtpelz brauch ich auch nicht für mein Glück. Tatsache ist: Ich habe von meiner Oma einen echten Fuchs geerbt, aber ich mochte ihn nicht tragen (hab ihn letztendlich entsorgt). Bin ja irgendwie fies vor echtem Pelz (auch wenn es eigentlich schizophren ist, trage ich doch auch echtes Leder – gelegentlich jedenfalls). An dem Fuchs waren auch noch Kopf und Füßchen dran…so was war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wohl mal ziemlich angesagt.

      Lg, Annemarie

  5. Einfarbige Sweater hatte ich Ende der 80er bis Mitte der 90er reichlich in allen Varianten und vielen Farben. Die bedruckten mochte ich noch nie. Die Idee mit dem Fellkragen finde ich gar nicht schlecht. Mit Rock würde das bei mir und meinen kurzen Dackelbeinen zu gedrungen aussehen, Ich könnte mir bei dir auch eine bunte Hose dazu vorstellen.
    LG Sabine

    • Hmmm… bunte Hose, nee besser nicht (an mir). Muster im unteren Bereich – und dann oben schlicht, das ist bei meiner Figur „gefährlich“. Das betont meine Hüften und Oberschenkel zu sehr. Mit Ausnahme von Längsstreifen vielleicht…

      Lg, Annemarie

  6. Die Kombi von Sweatshirt und Fellkragen gefällt mir sehr gut! Hey, ich hab gerade gesehen, dass ich in deinem Blogroll drinstehe, vielen Dank!!

    • Aber klar doch. Wobei ich zugeben muss, dass ich die Blogroll schon länger nicht mehr aktualisiert hab. Das sollte ich vielleicht mal wieder tun. Allerdings seit ich Bloglovin benutze und ü30blogger.de gucke ich kaum noch in meine Blogroll. Zumal die in WordPress ja bedauerlicherweise auch nicht die neuesten Beiträge anteasert – ist etwas suboptimal, ich weiß.

      Lg, Annemarie

  7. Hallo Annemarie,
    ich hatte auch mal so eins, innen aufgeraut und super bequem. Getragen hab ich es zu Jeans. So gefällt mir das Sweatshirt aber viel besser. Deins ist auch keines von der ganz dicken Sorte, es fällt schön lässig. Deinen Lederrock ist fantastisch ein richtiger Hingucker.
    Der Fellkragen passt super dazu. Mir wär er allerdings im Büro zu warm.
    Wenn es im Krimskramsladen solche Stiefel gibt, hätt ich auch gern einen hier. Hohe Schnürstiefel, einfach klasse!
    Lieben Gruß von Sabine

    • Hi Sabine,
      die Stiefel waren wohl ein Glückstreffer. Normalerweise haben die dort so billige, kitschige Schuhe, denen man das halt ansieht, dass sie billig sind. Ich wollte damals unbedingt Schnürstiefel haben und dachte mir, ich seh mal über die mindere Qualität hinweg. Immerhin haben sie jetzt auch schon ne Weile überlebt, aber sie sind auch keine Schuhe für „jeden Tag“.
      Lg, Annemarie

  8. Außer dass ich Lederröcke mit Sweatshirts mag, mag ich auch noch weinrot mit grau. Also gleich doppelt ein gelungenes Outfit. Mit dem grauen Sweatshirt kann am einiges machen, ein gutes Schnäppchen im Sale.
    Schönes Wochenende, Cla

  9. J.T. …mag ich🙂 da wippt es sich gleich so schön auf dem Stuhl… Ein tolles Sweatshirt und total vielseitig – Jeans und Chucks oder Lederrock und Stiefel… Den Stilbruch finde ich gerade gut. Gefällt mir super – das Einzige, wo ich ein bisschen überlegt habe, waren die braunen Stiefel – aber da Dein Kunstfellkragen im fast gleichen Ton ist – passt das perfekt… Und mit einem Sweater von COS kann man bestimmt nie was falsch machen. Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir – ganz lieber Gruß Conny

    • Hi Isa,

      auch keine schlechte Idee. Ich besitze noch eine Statementkette, zu der eigentlich kaum etwas passt. Das Sweatshirt könnte ihr den perfekten (schlichten) Rahmen geben. Danke für den Tipp!

      Lg, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s