Faszination Großbritannien

30 Kommentare

englische-flaggeEngland ist schon irgendwie „cool“ oder? Finden die meisten Leute, die ich so kenne. Ich auch. Nur: Was ist es eigentlich, das diese Insel mitsamt seiner Hauptstadt London so faszinierend macht?

Sind es die großartigen Musiker, die dieses Land im letzten Jahrhundert hervorbrachte? Ich sage nur Beatles! Stones! Bowie! Plus unzählige andere! Oder liegt es an seinen unvergleichlich witzigen und innovativen TV-Serien? (Monty Python, Mr. Bean, mit „Schirm, Charme und Melone“, Misfits!!!). Dem berühmten schwarzen, britischen Humor? Dem originellen Gegensatz aus steifer Höflichkeit, Tradition und Rebellentum? Dem Mut zu (modischer) Exzentrik? Dem Punk? Oder ist es seine einfach zu lernende Sprache – die erste Fremdsprache, an die wir üblicherweise in der Schule herangeführt wurden – die uns diese besondere Affinität zu diesem Land und seiner Kultur beschert? Was meint Ihr?

Die britische Monarchie allein kann der Grund jedenfalls nicht sein. Obwohl: Kein anderes europäisches Königshaus stößt auf soviel internationales Interesse wie die britische Königsfamilie. Eine Ausnahme bildete eine Zeit lang Monaco, was der Ministaat allerdings hauptsächlich der Einheirat der amerikanischen Schauspielerin Grace Kelly zu verdanken hatte. Ich habe jedoch den Eindruck, das allgemeine Interesse an Monaco flaute in den letzten Jahren ziemlich ab (vielleicht sollte der „Pinkelprinz“ mal wieder aktiv werden😉). Die Geschicke der britischen Königsfamilie beschäftigen dagegen nach wie vor die Medien auch außerhalb Englands – und zahlreiche Anhänger – und so wird das wohl auch weiterhin bleiben.

glossyboxenglandDenn man muss nicht das „goldene Blatt“ abonnieren, um mitzukriegen: Das Prinzenpaar William und Kate erwartet dieser Tage seinen ersten Nachwuchs.

Ich bin im allgemeinen kein großer Fan von Monarchie. Eigentlich braucht ein Land keine Könige, Fürsten, Kaiser whatever… Es sei denn, diese wären für irgendetwas nütze. Wenn sie regieren würden z. B.
Jemand, der nur dazu da ist, um zu „repräsentieren“, ist dagegen überflüssiger Luxus, der den Steuerzahler unnötig Geld kostet. Und für dieses Geld leistet er (oder sie) noch nicht einmal irgendetwas außergewöhnliches (oder produktives). Er wird bezahlt für seine pure Existenz – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes „fürstlich“.

Spricht man allerdings Engländer darauf an, kann man diesen mit solch einer Meinung schonmal gehörig auf den Schlips treten. Die meisten stehen zu ihrem Königshaus und zahlen offenbar gerne Steuern, um dieses zu finanzieren. Und dann kommt gleich der Hinweis „aber Ihr leistet Euch doch auch einen Bundespräsidenten!“. Jawohl, tun wir. Aber der könnte von mir aus auch abgeschafft werden. Die vielen Politiker, die für ihr Geld (mehr oder weniger) arbeiten, sind schon kostspielig genug. Wozu brauchen wir einen Repräsentanten? Wir haben doch Frau Merkel!

Zurück zum royalen Baby: Neben dem Repräsentieren haben die Royals ja hauptsächlich die Aufgabe sich zu reproduzieren. Das war schon bei Lady Di so. Ständig wird (in den Medien) gefragt:

Wann kommt denn endlich das erste Kind? Ist sie schwanger? Ist sie nicht? Versteckt sie da vielleicht ein Bäuchlein? Wann ist es denn endlich soweit?

Wurde dann ein Thronfolger geboren, geht die Fragerei gleich wieder los:

Und? Wo bleibt Kind Nr. 2???

Ob bei künftigen Ehefrauen von Prinzen wohl vorab ein Fruchtbarkeitstest durchgeführt wird, um sicherzustellen, dass die Anwärterin der Monarchie auch tatsächlich Nachwuchs bescheren wird? Irgendwie habe ich den Eindruck, diese Frauen dienen hauptsächlich als Gebärmaschinen. Das wär ja kein Job für mich, wenn alle Welt permanent erwartungsvoll auf meinen Unterbauch stieren würde😉 Nun, die gute Kate hat ihren royalen Auftrag dann wohl bald erfüllt. Vorläufig zumindest.

glossyboxjuli2013Aber Monarchie hin oder her: Ja, ich mag England und die Briten. Und London ist ohnehin klasse. Ich sollte allerdings erwähnen, dass ich noch nie das Pech hatte, im Urlaub auf pöbelnde englische Touristen zu treffen (von deren Existenz ich durchaus schon gehört habe). Im Gegenteil, in der Beziehung hatte ich wohl bisher Glück. Außerdem habe ich eine Vorliebe für britische Mode – nicht ohne Grund ist Asos mein favorisierter Onlineshop. Tradition trifft Exzentrik: Das ist absolut mein Ding!

Von der Glossybox gab es kürzlich jedenfalls eine „Special Edition“ zum Thema England. Und die hab ich mir mal geleistet. Drin sind natürlich hauptsächlich Produkte britischer Marken. Schaun wir mal – oder „let’s have a look“:

  • Ein Kosmetiktäschchen mit Aufdruck einer britischen Flagge (kann ich gut gebrauchen)
  • Eine Minisprühdose Trockenshampoo von „batiste“ (das Fläschchen ist so klein, damit komm ich nicht weit)
  • „Optimiser Style Reviver“ von Richard Ward Couture Hair (nun ja, Haarstylingprodukte sind so ein Ding für sich, das Thema werde ich bei Gelegenheit mal im Ü30-Bloggerforum ansprechen).
  • Eyeliner von „eyeko“ (Treffer, geht doch! Ich bin immer noch auf der Suche nach dem perfekten Eyeliner. Vielleicht wird der es ja.)
  • „Nail Top Coat“ von „nails inc“ (kann nicht schaden, den mal auszuprobieren)
  • Weißer(!) Nagellack von „nailgirls“ (schön, damit bin ich modisch „ganz vorne mit dabei“, denn weißer Nagellack scheint derzeit ziemlich angesagt zu sein)
  • Wimperntusche von „the Body Shop“ (ooooch nö, schon wieder Wimperntusche, damit könnt ich „nen Laden aufmachen“…)
  • Sieht aus, wie ein weiterer Nagellack, ist aber offenbar eine Art Lipgloss: „Cupid’s Kiss“ der Marke „Mememe“ (wird probiert!)
  • So eine Art klassische Allzweckcreme namens Steamcream (brauch ich nicht wirklich, aber: hübsche Dose!)

Zeitgleich traf gestern auch noch die monatliche Glossybox aus dem Abo bei mir ein. Im Gegensatz zu Andrea, die bereits über diese Box berichtet hat, hat die reguläre Box im Vergleich zur Special Edition (ok, letztere ist auch teurer) in meinen Augen doch etwas „gelost“. In meiner war diesmal enthalten:

  • Noch ein Nagellack von „nails inc“, diesmal winzig und pink (na ja…)
  • Eine Wimpernzange! (brauch ich nicht! meine Wimpern sind so kurz, die krieg ich damit gar nicht zu fassen!)
  • „Bamboo Style Boho Waves“ (hatte ich in meinen Profilangaben auf deren Seite nicht angekreuzt: „Ich will keine Produkte für die Haare?“)
  • „Lip Balm Cherry Blossom“ (Na gut, kann man mal probieren)
  • Eine Parfümprobe von Lolita Lempicka (also ich bin ja normalerweise eher für „Tamara de“…)
  • „Daytime radiance“ Proben von „dermalogica“ (Das gefällt! Proben von dieser Marke waren nämlich schon einmal in einer Glossybox und ich fand sie damals ziemlich gut)

Falls Ihr es geschafft haben solltet, meinen ellenlangen Artikel bis hierher zu lesen (das tun laut einer Statistik übrigens nur 20 % aller Websitebesucher!), seid Ihr nun dran: Wie steht Ihr zu England, den Engländern, der Monarchie und dem ganzen Wirbel ums royale Baby? Was macht England im Vergleich zu anderen europäischen Staaten so „special“? Oder seid Ihr vielleicht eher Frankreichfans? Und: Braucht Deutschland einen König?😉

In dem Sinne: Have a nice next week!

Als Musikstück habe ich mir heute etwas aus der Sparte „Britpop“ ausgesucht, einer Musikrichtung, die in den 1990er Jahren besonders angesagt war
„Bitter sweet symphony“ von The Verve (1997)

Hinweis: Wer die Seite noch nicht kennt – weitere Ü40-Blogs sowie ein Lifestyleforum von und für Frauen und Männer in meiner Altersklasse findet Ihr hier:

Diese Seite ist Mitglied im
über 30 Blogs Forum Community

30 Gedanken zu „Faszination Großbritannien

  1. Pingback: Mit Schirm, Charme und Melone | Meine Kleider

  2. Hi Annemarie, schönes Thema. Habe ja von berufswegen schon viel mit GB zu tun, was immer ein Vergnügen ist. Seitdem ich in Schottland war bzw Edinburgh sind meine Sympathien klar, wobei allein der Unterschied zwischem der engl. Residenz der Queen und ihrer schottischen (Holyrood House) in seiner Bescheidenheit und Bürgernähe für sich spricht, denke ich. LG, Sabina

    • Liebe Annemarie, falls du je dafuer Tipps brauchst, dann gib nur Bescheid:) Das ist auf jeden Fall mehr als eine Reise Wert! LG

  3. Hello🙂 nun ist es ha da das Baby – und protokollgerecht ein Junge🙂 – ich mag England bzw. Schottland – aber mein Herz schlägt eindeutig und sehr intensiv für Irland – den Hang zum Plüschigen haben ja beide🙂 und Pubs und alles was dazugehört sind großartige Ort :D!

    Von den Glossyboxen lasse ich mittlerweile die Finger – die überzeugen mich schon lange nicht mehr – ich bleib bei meiner Douglas Box – vor allem, weil man die auch zurückgeben kann bei Nichtgefallen🙂

    So🙂 – jetzt winke ich Dir huldvoll royal und sende
    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    • Hi Chrissie,

      ich würd ja auch gern zur Douglas-Box wechseln, wenn ich nur könnte. Da ist ja überhaupt kein „rankommen“…

      Lg, Annemarie

  4. Liebe Annemarie, habe auf deinen Kommentar hin gerade nochmal schnell nach der Special Glossybox geschaut und was ist… nur für Kunden mit einem aktiven Abo verfügbar. Hmpf. Nun mag ich nicht mehr. Aber durch einen Fehler meinerseits (hab’s völlig verpeilt) bekam ich die Juli Glossybox und die fand ich auch ganz nett. Da waren immerhin auch zwei GB-Produkte mit dabei und die nutze ich sogar.🙂

    Danke dir trotzdem für die Benachrichtigung!🙂

  5. Liebe Annemarie – ja, ich bin dem Charme der Insel auch erlegen.Warum? Keine Ahnung – das war irgendwie schon immer so. Eine meiner ersten Reisen – ohne Eltern – hat mich in die britische Hauptstadt verschlagen. Übers Wochenende mit dem Bus/Fähre – das war eine Erfahrung🙂 Und den Union Jack finde ich einfach cool – im Gegensatz zu unseren drei langweiligen Streifen. Und die Music kann ich auch gut leiden… ich bin so ein großer Fan von Richard Ashcroft – solo und mit Band – ganz egal, David Bowie, oder Oasis. Ich habe bei den Briten immer das Gefühl, die ziehen ihr Ding durch, ganz egal was der Rest der Welt davon hält. Vielleicht ist es das, was für mich den Charme ausmacht. Ich wünsche Dir einen tollen Tag – alles Liebe, Conny von http://ahemadundahos.de

    • Ja, da sagst Du was. Die ziehen ihr Ding durch – vielleicht ist es wirklich DAS was GB so faszinierend macht! Ich wünsch Dir auch einen schönen Tag! Lg, Annemarie

  6. Mir war es lange nicht bewußt, aber irgendwann musste ich mir eingestehen, dass auch ich ein Faible für britisches hab! Ich mag viele Karomuster, liebe Gummistiefel, Schirme und Regen, trinke wie verrückt Tee und fahre einen Mini. An dieser Stelle würde ich noch ein Bild von meinem Auto einblenden: Einen roten Mini One mit Union Jack auf dem Dach und allen Spiegeln, inklusive Racing Nummer auf der Türe. Ich muss grad selber grinsen und erwähne dabei nicht meine Union Jack iphone Hülle aus London *LOL* Und ich kann so schön winken wie die Queen!
    Ich bin auch kein Befürworter der Monarchie. Was die Repräsentanten betrifft bin ich ganz Deiner Meinung. Dennoch: Ich würde lügen wenn ich sagte, die Royals interessieren mich nicht. Irgendwie üben sie nämlich doch eine gewisse Anziehung auf mich aus. Ich verschlinge jetzt nicht gerade Zeitschriften und möchte nie im Leben mit Ihnen tauschen, aber ich schau gern hin. Ich finde es irgendwie schön, wenn das ganze Land die Königsfamilie feiert. Ich meine Leute mit gewissem Glamour wie auch Musik- oder Filmstars haben ja auch Ihre Fans. Und allein die lange Tradition beeindruckt mich immer wieder. Ich verschlinge alle Dokus über das Leben der Queen, der jungen Elisabeth, keine Ahnung warum. Vielleicht wegen Ihrer Rolle als Frau?Ich glaube das könnte tatsächlich ein Grund sein.
    Und ja, Kate liegt in den Wehen – weiß ich natürlich schon. Auch ich werde garantiert kurzeitig lächeln, vielleicht ein bisschen Gänsehaut bekommen und wenn ich die jubelnden Briten im Fernsehen sehen vielleicht auch ein Tränchen verdrücken!😉 Ich geb‘s zu!

    • Hi Sandra,

      yip, die Kate liegt in den Wehen. Scheint eine schwere Geburt zu sein, das schreibt GMX nämlich schon seit Stunden – als Hauptaufmacher übrigens!
      Nun gut – das spricht dafür, dass heute in der Welt ansonsten nix Schlimmes passiert ist.

      Lg, Annemarie

  7. Liebe Annermaie, dann muss ich passen. Vorerst. Ich habe schon befürchtet, dass mir die einzige Blogger-Schwachstelle irgendwann mal hinderlich wird und nun isses so weit.😳 Bei WP hast du die Möglichkeit, ein Label/eine Kategorie zu wählen und die Posts noch entsprechend zu taggen, um ein bisschen Ordnung reinzubringen. Bei Blogger gibt es das nicht. Da hast du nur das Label, das zugleich Kategorie und Tag ist und sonst gibt es keinerlei Möglichkeiten, die Texte irgendwie zu etikettieren. Das wird mir im Blog zu unübersichtlich…😦

    Na egal. Schaue ich trotzdem bei euch und im Forum vorbei und lese mit.🙂

    • Hi Anna,

      wenn Du mit den Feeds Probleme hast, wie wärs denn, wie wir für Deinen Blog nur die Vorstellung mit Screenshot auf der Seite „alle Blogger“ machen?
      Dazu benötige ich keinen Feed, sondern nur einen Screenshot und ein bisschen Text von Dir.

      Das Forum steht übrigens allen offen. Auch denen, die keinen Blog auf unserer Seite präsentieren. Ich würde mich freuen, wenn Du Dich dort registrierst und mit uns diskutierst.

      Lg, Annemarie

    • Hi Sabine,

      in Liverpool war ich auch noch nicht. Wenn Du hinfliegst, musst Du unbedingt darüber berichten!

      Lg, Annemarie

  8. London ist einfach cool, selbst viele Hollywood Stars finden das und ziehen ja dorthin. Deshalb kann sich bald auch kein normaler Mensch mehr leisten dort zu wohnen, höchstens im weit, weit entfernten Stadtgürtel. Leider schlägt der Zeitgeist dort aber mittlerweile etwas um, denn Geld regiert die Welt und ganz besonders gilt das in London. Russische Oligarchen machen sich breit und es ist zu vernehmen, dass die Stimmung in den Londoner Clubs und in-places immer roher und gewalttätiger wird. So etwas finde ich enorm schade!

    • Das hört sich ja weniger toll an… schade. Dann ist es vielleicht irgendwann vorbei mit „cool“…
      Lg, Annemarie

  9. Ah, du hast die Box bekommen?!? Die wollte ich soooo gerne haben – schon wegen der Verpackung! – aber die war schon weg. Da klinkt man sich mal ein paar Tage ausm Netz und dann so was… *gnarf*

    Und sonst nimmt Sonja mir die Worte aus dem Mund.🙂 Ich finde Großbritannien, London und die Engländer auch “irgendwie cool”, obwohl ich auch noch nie dort war. Und Kate & William scheinen sehr sympathisch zu sein. Harry auch.😉 Was allerdings für ein Hype um die Royals gemacht wird, ist schon befremdlich. Kann ich nicht wirklich nachvollziehen, Sympathie hin oder her.

    *g* Fruchtbarkeitstest für angehende Königinnen? Besser wäre das… wobei frau heute ja nicht gleich den Kopf verliert, wenn’s nicht mit dem kleinen Prinzen klappt. Beschäftige mich gerade mal wieder mit Heinrich VIII. und seinen Frauen (Tudors und diverse Romane) und bin bei aller Faszination froh, dass ich damals nicht gelebt habe.😉

    Off topic: Ich würde mich ja gerne deinem Ü30-Netzwerk anschließen, das ist nämlich eine tolle Idee. Aber passt mein Blog da rein? *grübel* Irgendwie ist das ja ein Mischmaschblog…😳

    • Hi Anna,

      es gibt ja einige Blogs, die mehrere Themen „beackern“. Ich versuche das über die sogenannten Labels zu lösen. Wenn man einem Blogbeitrag ein Label (bei WordPress eine „Kategorie“) zuordnet, kann man alle Beiträge dieses Labels als RSS-Feed ziehen. Wenn Du also künftig z.B. all Deinen Beiträgen, die das Thema „Beauty“ behandeln (so wie Dein aktuelles) das Label „Beauty“ zuordnen würdest und z.B. all Deinen Beiträgen, die das Thema „Mode“ behandeln ein Label „Fashion“ (z.B.), dann würde das schon funktionieren. Das würde dann labelabhängig bei mir in die jeweiligen Kanäle fließen. Wichtig ist nur, dass jeder Beitrag nur EINES der mit mir vereinbarten Labels enthält.

      Na? Was meinst Du?

      Lg, Annemarie

      P.S: Für rückwirkende Einträge reicht es die letzten 2 Einträge mit den jeweiligen Labels zu versehen (man muss jetzt keinesfalls Hunderte von Blogbeiträgen durchgehen!). Da die Blogs nämlich nach chronologischer Reihenfolge angezeigt werden, werden ältere Beiträge in den Listen ohnehin nicht auftauchen.

    • Hi Anna, ich hab gerade einen Newsletter von Glossybox erhalten, es wären noch 100 Boxen dieser Special Edition Box zu kriegen. Vielleicht versuchst Du es doch nochmal?

      Lg, Annemarie

  10. He, super Post, ich fahr morgen nach London!
    Na, also Deutschland braucht bestimmt keinen König, in Ländern, wo die Monarchie abgeschafft wurde, sollte man sie nicht künstlich wieder einführen. Aber vom englischen Königshaus bin ich irgendwie schon ein Fan.
    Zu England (oder GB) fallen einem einfach viele Dinge ein, die für ein positives, cooles Image des Landes sorgen: Popmusik, Bücher etc. (Natürlich fallen einem auch ein paar Dinge ein, bei denen man sich denkt: Die spinnen, die Briten!)
    Und dann ist da natürlich die Sprache, mit der wir mehr zu tun haben, als mit jeder anderen Fremdsprache.

    • Hi T,

      jetzt machst Du mich glatt ein bisschen neidisch!

      Ich wünsch Dir auf jeden Fall ganz viel Spaß auf Deiner Reise!

      Lg, Annemarie

  11. Hallo Annemarie,
    ich gehöre auch zu denen, die Großbritannien, London und die Engländer „irgendwie cool“ finden. Ich kann das auch gar nicht näher begründen, ich war noch nie dort, kenne keinen einzigen Engländer „in echt“ und von meinem Schulenglisch sind leider auch nur noch ein paar Brocken über.
    Aber ich finde das junge Paar unglaublich sympathisch, den Junggesellen-Prinzen mit seinen Eskapaden mindestens genau so und auch deren Mutter hat mir immer gut gefallen (wenn mir auch ihr trauriger Blick oft mitten in’s Herz ging!). Tja, da siehst du mal, ich passe voll ins Bild…
    Eine GlossyBox bekomme ich leider nicht, aber nachdem ich auf so vielen Blogs immer wieder davon lese, werde ich sie mir vielleicht doch mal bestellen, am Liebsten auch mit französischer Kosmetik, auch wenn vom Schulfranzösisch nicht viel mehr übrig ist, als vom Englisch, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema…
    Ganz liebe Grüße und noch einen sonnigen Sonnatg,
    Sonja

    • Hi Sonja,

      zugegeben, der gute Harry, der hat einen gewissen Unterhaltungswert. Er erinnert so ein bisschen an seinen Onkel Andrew – oder wars der Edward? – der sich zu seiner Zeit auch recht medienwirksam die „königlichen Hörner abgestoßen hat“ (ich weiß das übrigens, weil früher bei unserem Hausarzt immer das „goldene Blatt“ und weitere Gazetten in der Art herumlagen – und die Wartezeit dort war gewöhnlich laaaaang, ich war also gut informiert!).

      Aber komm – der Willy und seine Kate, die sind doch eher „boring“. Da passiert doch nicht wirklich viel – außer dass sie es gelegentlich mal wagt, ein Kleidchen aus einer Warenhauskette zu tragen…(statt irgendeines Designers).

      Also – ich sehe gerade, ich steh wohl mehr auf die „kleinen Skandale“, wenn Harry sich mal wieder in Vegas nackig macht oder ein unpassendes Karnevalskostüm wählt😉 Die Queen mag „not amused“ gewesen sein, dafür aber ich😉
      Hoffentlich bleibt er so wie er ist, allerdings ist das eher zu bezweifeln (betrachtet man seinen ehemals „wilden Onkel“ heute so…).

      Lg, Annemarie

    • Hey Annemarie,

      und wie ich Lust habe! RIESENGROßE Lust!!! Ich habe dort schon gestöbert und mich im Forum angemeldet – was muss ich tun?

      LG und bis später;-)) Sonja

  12. Liebe Annemarie. Leider war ich noch nie in England, aber ich bin sicher, dass ich das irgendwann mal nachholen werde. Denn besonders diesen London Flair möchte ich mal erleben. Über Monachie kann man streiten, aber besser nicht mit einem Englãnder.😉
    Eine Glossy Box auf auf bestimmtes Land abgestimmt würde mir auch gefallen. Produkte aus Italien und Fankreich würden mich reizen.
    Schöner Post, abgestimmt auf deine Glossy Box.
    Lieben Gruss, Cla

    • Oh ja, Du sagst es. Ich habe (natürlich) bereits den Fehler gemacht, mit einem Engländer darüber zu streiten. Um des lieben Friedens Willen (damit wir uns nicht völlig verkrachen), haben wir letztlich vorsichtshalber das Thema gewechselt…

      Lg, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s