Einen kühlen Kopf bewahren

14 Kommentare

bei 30 Grad…

kuehlkteaserEinen Föhn besitze ich eigentlich (fast) nur für Übernachtungsgäste. D.h. ich föhne mein Haar sehr sehr selten. Stattdessen lasse ich es – wenn irgend möglich – lufttrocknen. Zum einen, um es nicht unnötig zu strapazieren. Zum anderen steckt eine Mischung aus Faulheit und Ungeduld dahinter.

In den Wintermonaten dauert das Lufttrocknen bei mir gerne mal ein paar Stunden. Bei Temperaturen wie den aktuellen hingegen ist das Haar nach maximal 5 Minuten trocken wie Zunder.

Um meinen Kopf (und Nacken) zu kühlen, feuchte ich die Haare zwischendurch immer mal wieder an. Was allerdings meist nur kurzfristige Erleichterung bringt. Vor geraumer Zeit habe ich jedoch zufällig* einen Trick herausgefunden, wie sich die Feuchtigkeit wesentlich länger hält:

Normalerweise warte ich mit dem Kämmen bis das Haar einigermaßen angetrocknet ist – da man an nassem Haar nicht rumzerren soll. In dem Fall wird das Haar jedoch ausnahmsweise sofort nach dem Waschen entwirrt. Anschließend gebe ich eine Haarkur, die man nicht ausspülen muss, hinein. Und zwar wesentlich größzügiger, als ich es üblicherweise tun würde. In dem Zustand lasse ich die Haare nun lufttrocknen. Was mir über Stunden eine Art „Wetlook“ verschafft. Die Naturwellen bleiben dabei größtenteils erhalten. Zugegeben, fürs Büro ist dieser Look ggf. ein wenig zu messy. Aber es fühlt sich im Hochsommer sehr angenehm an.

kuehlerk2er Wenn die Haare nach ein paar Stunden dann doch wieder trocken sind, lässt sich das ganze mit nur ein paar Spritzern Wasser „reaktivieren“ (solange man die Spülung nicht auswäscht).

Das Maxikleid auf dem Foto stammt übrigens vom Versandhändler Apart. Das Glitzertuch habe ich vor ein paar Jahren in London gekauft.

* = Das mit dem „zufällig“ war so: Ich hatte zuhause gerade eine Haarkur aufgetragen (es war so heiß wie heute), als eine Freundin anrief und fragte, ob ich mir ihr tanzen gehe. Ganz spontan. Da sie quasi schon vor der Tür stand, blieb keine Zeit mehr zum Auswaschen. Also bin ich einfach losgezogen, wie ich war.
Zu hochsommerlichen Temperaturen passt m.M.n. am besten Reggae:
„One love“ von Bob Marley (1977)

14 Gedanken zu „Einen kühlen Kopf bewahren

  1. Ich finde so wellige Haare (wie auf den unteren Fotos) toll! Und das Kleid ist auch sehr interessant. Könntest du glatt irgendwo aus dem Urlaub mitgebracht haben.
    Was das Lufttrocknen angeht, das ist gar nicht meins, ich föhne meine Haare IMMER. Wenn ich das im Winter nicht machen würde, wäre ich bestimmt ständig erkältet, und auch im Sommer finde ich einen nassen Kopf einfach unangenehm. Nichtsdestotrotz kenne ich das Problem, dass es unter dicken Haare bei heißem Wetter warm werden kann, weswegen ich meine Haare bei so ’nem Wetter auch niemals offen tragen würde.

  2. Ich bin so ein Fan deiner Haare. Was für eine Traummähne.🙂

    Habe deinen Tipp übrigens gestern angewandt – allerdings mit einer Haarkur und dem Hintergedanken, dass die unter Wärmeeinwirkung ja noch viel besser wirkt. Also Haare gewaschen, ordentlich Haarkur rein und ab auf den Balkon. Beautybehandlung für Teint, Seele und Haare… was will frau mehr?😉

    • Hi, es freut mich, wenn ich Dich inspirieren konnte!🙂
      Und Du hast natürlich völlig recht: Der Pflegeeffekt der Haarkur intensiviert sich bei Wärmeeinwirkung!
      Lg, Annemarie

  3. Ein Königreich für deinen Fächer… ich zergehe hier grade vor Hitze *g*

    Das mit dem Wetlook durch Haarpflegemittel kenne ich. Leider habe ich keine soo schönen Locken wie du, bei mir schaut wet look einfach nur nach ungewaschenen Haaren aus, weil sie ja glatt sind .. und dann sind sie glatt und strähnig😀

    Hast du deine Haare viel offen im Sommer?? Ich bin ja meistens für Hochstecken bzw. Wegstecken. SOOO warm😀

    • Hi, wenn ich nicht gerade die Haarkurvariante trage, habe ich die Haare im Sommer auch meistens hochgesteckt. Noch besser als der Fächer ist mein „Spritzdings“ (muss es mal fotografieren). Das füllt man mit Wasser und auf Knopfdruck versprüht es dann einen (relativ) feinen Nebel. Damit sprühe ich mich (und einige Menschen in meiner Umgebung – die meist erstmal „quietschen“, sich letztendlich aber doch freuen und nach mehr verlangen!) gerne mal ein🙂
      Lg, Annemarie

  4. Oh! was für ein Traumkleid – Carmen-Look trifft es total – vor allem mit dem Fächer – das ist ein wunderschönes Bild von Dir!!!!!!!! Ich liebe es, wenn ich meine Haare im Sommer lufttrocknen kann – vor allem wenn ein ganz leichter Wind weht ist das so ein schönes Gefühl! Vor Naturlocken ist aber bei mir leider keine Spur zu erkennen *lach* – bei mir liegen die feinen Härchen immer ganz platt am Kopf – aber egal – für das Gefühl verzichte ich auf einen gestylten Look gerne mal🙂

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  5. Danke für Eure lieben Kommentare. Gestern war bei mir viel los, deshalb komme ich erst heute zum Kommentieren.

    @Sabine G.: Der „Carmenlook“ hat sich mehr oder weniger von selbst ergeben. War also gar nicht mal geplant. Aber jetzt wo Du es sagst, ja, das trifft es sehr gut.

    @Sabine: Tja, wachsen lassen erfordert Geduld (ich weiß das selbst, denn meine Haare wachsen nunmal recht langsam). Wenn sich Deine Haare bereits hochstecken ließen, wüsste ich schon ein paar Tricks, aber so ist es schwierig. Aus meiner Erfahrung würde ich jedoch sagen: tatsächlich wenig Föhnen, kein Glätteisen o.ä. benutzen (nach 2 Anwendungen hatte ich bereits Spliss, trotz Hitzeschutzspray!) und seltener zum Friseur gehen, als „man“ sollte. Wenn die Friseurin fragt, wieviel sie abschneiden soll, nur halb so viel zeigen, wie Du verschmerzen kannst. Denn: Die schneiden ohnehin immer mehr ab. Das liegt daran, dass die erstmal die genannte Menge abschneiden und anschließend noch anfangen zu begradigen.

    @KK:🙂

    @Sunny: Erstaunlich, dass Deine Haare selbst im Sommer so lange zum Trocknen benötigen. Entweder sind sie noch dicker als meine (könnte sein) oder nicht so trocken – schätze ich mal.

  6. Hmmm… meine Haare brauchen auch ewig zum Trocknen. Im Winter 8h im Sommer 6h. Von wegen 5 min… meine geben das Wasser so schnell nicht wieder her. Die Haare absichtlich nass zu lassen, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Lieber Hochstecken und von innen Wasser nachschütten.
    LG Sunny

  7. Ich bin im Sommer auch ein „Lufttrockner“, wann immer möglich. Allerdings bin ich eh blondiert, da ist’s mit der schonenden Behandlung ein bissl weit her😉 Aber: Dennoch kann man den Haaren die Extrastrapaze ersparen. Aber im Winter ginge das nicht, da muss geföhnt werden. Immerhin versuche ich es immer mit der lauwarmen Stufe… zumindest fürs gute Gewissen!😀

  8. wobei ja der fächer auch noch mal kühlt, grins! wenn es jetzt doch zu heiss wird, gehe ich halt in den supermarkt zum shoppen, da ists meist fast schon zu kalt! brrrrrrr….

  9. Hallo Annemarie,
    also zunächst mal, dieser „Carmen“Look, wie Sabine ihn nennt, steht Dir wirklich gut inklusive der offenen lockigen Haare. Das Kleid ist wunderschön!
    Wenn ich wirklich lange Haare möchte, muss ich wohl auf’s fönen verzichten und möglichst abends Haare waschen und lufttrocknen. Einen Versuch wär’s wert, obwohl bei mir nach einer Nacht die Locken fast weg sind. Leider kann ich sie auch noch nicht wirklich gut hochstecken. Es wird offenbar ein langer Weg zur langen Mähne😀
    Deine Frisur mit nur teilweise zurückgesteckten Haaren und der frechen Strähne, die ins Gesicht fällt, gefällt mir besonders gut.
    Lieben Gruss von Sabine

  10. Dank Zufall hast du bei Bedarf eine lockere Sommer-Frisur. Ab und zu ist einem danach.
    Ich habe mal vor Kurzem diesen sogenannten Beach-Look ausprobiert, sah unmöglich aus.Wie Endiviensalat, dann lieber mein gewohntes Schnittlauch.😉
    Das Kleid mit den hübschen Stickereien gefällt mir gut und die Frisur passt ideal dazu.
    Einen schönen Abend, Cla

    http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/

  11. Du hast soooo schöne Haare. Ich kann mir gut vorstellen, dass man im Sommer unter so einer „Matte“ ordentlich schwitzt. Dieser Carmen.Look steht dir ausgesprochen gut.
    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s