Ich war noch niemals…

11 Kommentare

in New York

Im Rausch der Freiheit, Roman

Hintergrund: © noel moore – Fotolia.com

Was nicht heißen soll, dass ich nicht gerne einmal dorthin reisen würde…

Eigentlich bin ich kein ausgesprochener Fan von historischen Romanen. Es sei denn, sie spielen ausnahms- weise einmal nicht im Mittelalter. Denn Geschichte finde ich zwar interessant, nur muss auch Abwechslung gegeben sein.

Kürzlich habe ich mich an den dicken Wälzer – ca. 1.200 Seiten – des Autors Edward Rutherfurd gewagt. In seinem Roman mit dem Titel „Im Rausch der Freiheit“ beschreibt er die Geschichte der Stadt New York ab dem 17. Jahrhundert. Anhand von mehreren fiktiven Familien – deren Werdegang größtenteils miteinander verwoben ist – wird die Entwicklung der Stadt, die niemals schläft, über Generationen hinweg aufgezeigt: Angefangen mit den ersten niederländischen Siedlern bis hin zum 21. Jahrhundert.

Wenn das Buch auch manchmal ein wenig langatmig geraten ist – politische und wirtschaftliche Ereignisse werden teilweise sehr detailliert aufgeführt – ist es doch recht unterhaltsam. Was vor allem daran liegt, dass die Vermittlung amerikanischer Geschichte durch die Schicksale der beschriebenen Protagonisten aufgelockert wird.

Wart Ihr schon einmal in New York?

dooferrueckenausschnittHier noch ein relativ aktuelles Outfitbild von mir. Ich trage ein graues Midikleid, welches ich bei COS im Sale erstanden habe. Eigentlich mag ich den Schnitt sehr gerne, aber wozu soll bitteschön dieser doofe Rückenausschnitt gut sein? ( habe ich leider erst zuhause entdeckt). Den braucht doch kein Mensch. Wenn ich nähen könnte, würde ich an dieser Stelle einen Reißverschluss einsetzen. Nun gut, dann versteck ich den überflüssigen Ausschnitt halt erstmal unter den Haaren.

Der heutige Videoclip stammt aus dem Film „Highlander“:
„New York New York“ von Queen – leider recht kurz (1986)

11 Gedanken zu „Ich war noch niemals…

  1. Liebe Annemarie, das Buch hört sich interessant an, da ich ein Riesenfan von Amerika bin, werde ich es mir mal anschauen und evtl. kaufen. Amerika und seine Geschichte interessieren mich.
    Wenn man mal in NY oder überhaupt in Amerika war, liegt die Messlatte für alle anderen Länder/Städte ziemlich hoch.
    LG

  2. Übrigens, wer es ganz genau wissen möchte ;-): Die größte Ansammlung von wohltätigen Second-Hand-Läden („Thrift Stores“) in Midtown Manhattan gibt es (oder gab es zumindest bis vor ein paar Jahren) in der östlichen 23. Straße und um den nahegelegenen Gramercy Park herum (Housing Works, Goodwill, Salvation Army, Opera Thrift Shop, Vintage Thrift Shop). Gebrauchte „High-End“-Designerware zu entsprechenden Preisen konnte man in der Upper East Side kaufen (vorwiegend 3. Straße, z.B. Memorial Sloan-Kettering Cancer Center Thrift Shop, Hausnummer 1440, sowie etliche andere in direkter Nachbarschaft). Mein persönlicher Favorit war allerdings der „Cure Thrift Shop“ nahe des Union Square (www.curethriftshop.com).

    Hier kann man suchen und Kundenbewertungen lesen: http://www.thethriftshopper.com/city/New_York_City/NY/1.htm

    Williamsburgh und andere „hippe“ Teile Brooklyns haben natürlich auch eine ganze Reihe von Thrift Stores.

  3. Ich mag New York auch supergern und kann eine Reise dahin nur empfehlen🙂 Ich mochte auch die Menschen dort und habe es auch nicht als unfreundlich und hektisch empfunden🙂 Das Kleid ist sehr schön – mein Posthighlight ist aber Dein Haarversteck *lach*
    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  4. @Steffi und @Lola: Gerne! Ich glaub, ich kenne Euch bisher noch nicht. Willkommen auf meinem Blog!

    @Cla: Vermutlich gehen die Designer davon aus, dass alle Damen perfekte, straffe B. haben, und deshalb nichts stützendes benötigen…Obwohl: Seit Satc scheint ein sichtbarer BH ja durchaus gesellschaftsfähig zu sein (an Carrie sah man das relativ oft). Ich muss zugeben, ich bin da trotzdem eher altmodisch. Was das S-Wort betrifft: Ich versuche solche Worte halt wegen Google zu vermeiden. Funktioniert aber (sieht man ja anhand der Suchbegriffe derer, die über Google kommen) leider trotzdem nicht so 100%-tig. Da gibts vielleicht schräge Kombinationen – wobei ich denke „darüber hab ich doch gar nichts geschrieben!“, ich glaub ich mach mal irgendwann einen eigenen Beitrag über die merkwürdigsten Suchbegriffe…. (die pack ich dann allerdings in eine Grafik)

    @Sunny: Eigentlich mag ich die Qualität von COS (meistens) ganz gerne. Auf jeden Fall ist sie besser als die von H&M, wo in letzter Zeit m.M.n. nur noch „Fähnchen“ rumhängen. Schade, dass Dir nichts gepasst hat.

    @Daisy: Danke für die tollen Tipps! Sollte ich irgendwann nach NY reisen, werde ich sie in jedem Fall berücksichtigen!

    @Rana: Apropos Haare – ich plane (nächste Woche vermutlich) den Gang zum Friseur. Und erfahrungsgemäß schneiden die wieder mehr ab, als mir recht wäre. Was blöd ist, denn dann ist Schluss mit „Rückenausschnitt verstecken“. Muss aber sein, weil ich Ende nächster Woche einen superwichtigen Termin habe, bei dem ich so perfekt wie irgend möglich aussehen möchte.
    Es ist schön, in Dir eine weitere „Leseratte“ gefunden zu haben🙂

  5. Du bist wunderschön🙂 Das Kleid ist ganz toll!!
    Ich war letztes Jahr das erste Mal in NY… genau zu Hurricane Sandy… das hat natürlich die ganze Reise kaputt gemacht… aber ich will unbedingt hin!!🙂 NY ist eine wunderbare Stadt❤

  6. Das Kleid ist hübsch. Cos hat generell schöne Sachen. Bei solchen Rückenausschnitten frage ich mich auch immer, was das soll. Die meisten Frauen tragen doch einen BH, den man dann sieht.

    In New York war ich leider auch noch nicht, aber irgendwann mit Sicherheit. Ich bin mal drüber geflogen, das allein war schon beeindruckend.
    Ich bin auch kein Fan von historischen Romanen. Ich brauche Bücher mit Aktion, die mich in Atem hält.😉
    Danke für deinen tollen Kommentar heute. Hätte jetzt eher auch nicht vermutet, dass du *** bist. So eine tolle Frau wie Du…😉 Ich habe letztens meine Freundin aus Madrid auf einen Blog geschickt. Sie ist auch meiner meiner Meinung, auch was deinen Stil betrifft.
    Lieben Gruss, Cla

  7. Sehr schick mal wieder. Ich war heute auch bei COS, aber das Kleid, das ich online ins Auge gefasst hatte war doch etwas kurz, saß nicht gscheid und war vom Material und der Verarbeitung her auch nicht überragend.
    Nein, ich war auch noch nie in NY. Historische Krimis lese ich zwischendurch allerdings schon ganz gerne mal.
    LG Sunny

  8. Oh ja, über „doofe Rückenausschnitte“ habe ich auch schon oft den Kopf geschüttelt. Ich glaube, es ist kein Zufall, dass man solche Kleider besonders oft in Second-Hand-Läden findet – und eigentlich ein guter Grund, um Nähen zu lernen (meine Haare sind leider nicht lang genug…)! Ich frage mich manchmal, ob solche Kleidungsstücke bewusst designed werden, um die Zahl der „Fehlkäufe“ in die Höhe zu treiben.

    In der Nähe von New York habe ich sogar mal gelebt. Times Square, Rockefeller Center, Broadway und die meisten anderen „berühmten“ Anlaufpunkte fand ich allerdings eher unpersönlich und zu kommerziell. Bis heute trauere ich aber dem East und West Village (besonders den Second-Hand-Läden), Chinatown und Brooklyn (Williamsburg, Brooklyn Heights, Carrol Gardens…) hinterher. Auf diesen Straßen kann man fast unendlich spazieren gehen, ohne dass es (meiner Meinung nach) langweilig wird!

    Und wer Wasser mag: Unbedingt mal mit der East-River-Ferry von Midtown Manhattan über Brooklyn zum Wall Street Pier fahren (schöner bekommt man die Skyline für 4 Dollar nicht zu sehen!). Toll ist auch die Fähre, die im Sommer von der Wall Street zum Rockaway Beach fährt.

  9. Wie praktisch doch lange Haare sind… Ich war noch niemals in NewYork, ist auch nicht ganz oben auf meiner Liste, aber hinfahren würde ich schon mal;-) Ich habe auch gerade ein Buch gelesen (Die Frau des Präsidenten), das in USA spielt. Nun bin ich ganz interessiert an diesem Schinken, den du da vorstellst – mal sehn ob es den gerade bei Tauschticket gibt.
    Das Kleid von Cos ist klasse, ich kaufe auch gern da, aber manchmal haben die Kleidungsstücke etwas eigenartige Details.
    Liebe Grüße von Rana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s