Psssssssst….!

10 Kommentare

„& Other Stories“ Verkaufsstart

otherstoriesteaserWas haben sie’s spannend gemacht, wochen- ach was – monatelang warf man uns kleine Häppchen hin. In Form von (vermutlich) künstlerisch wertvollen, aber eigentlich nichtssagenden Videos, wollte man uns neugierig machen auf den neuesten Ableger von H&M, der den Namen „& other stories“ trägt. Ich weiß ja nicht, wie’s Euch geht, aber mich hat diese Geheimniskrämerei eher genervt als irgendwelche Spannung oder gar Vorfreude erzeugt. Die ersten wirklichen Produktbilder, die seit kurzem endlich(!) im Netz zu finden sind, haben mich dann allerdings doch noch drangekriegt. Erzeugen sie durchaus den einen oder anderen „Haben-Wollen-Effekt“.

Ab nächsten Donnerstag soll’s nun offiziell losgehen. In ein paar wenigen Städten öffnen die ersten Filialen (nicht in Düsseldorf übrigens) und etwa zeitgleich der neue Onlineshop, der unter der URL http://www.stories.com zu finden sein wird.

Illustration: © meinekleider.wordpress.com

Illustration: © meinekleider.wordpress.com

Auf diese beiden Stücke habe ich ein Auge geworfen: Der blaue Rock hat die perfekte Midilänge und das schwarze Trägerkleid würde ich am liebsten mit einem schulterfreien Oberteil kombinieren. Allerdings soll sich „& Other Stories“ preismäßig näher an „COS“ als an H&M orientieren, d.h. ich tippe mal – das ist jetzt geraten! – auf mindestens 60 Euro für den blauen Rock und auf über 100 für das schwarze Kleid (selbst die Preise werden scheinbar – noch – geheim gehalten!). Da ich mich diesen Monat „klamottenkaufmäßig“ jedoch wirklich einmal zurückhalten wollte, sollte ich es besser beim „Gucken und Staunen“ belassen. Schaun wir mal, wie lang der gute Vorsatz anhält…

Was meint Ihr denn zu „& Other Stories“? Habt Ihr Euch schon etwas ausgesucht?

Aufgrund selbstverständlich mal wieder nicht vorhandener Bildrechte gibt’s auf meinem Blog nur Zeichnungen zu sehen. Hier findet Ihr Fotos der Produkte:

» Der blaue Rock (Vogue)
» Das schwarze Kleid (Myself)

Die Band Depeche Mode ist übrigens im Sommer 2013 in Deutschland auf Tour (sie kommen sogar nach Düsseldorf, ich fass es nicht…;-)), noch sind Tickets zu haben.
Ein alter Livekonzertausschnitt: „My Secret Garden“ (1982).

P.S.: Hier noch ein witziges (und interessantes) Video: „Elevator Murder Experiment – what would you do?“
pb+0.5

10 Gedanken zu „Psssssssst….!

  1. Pingback: Hard to get | Meine Kleider

  2. hey also erhlich gesagt habe ich davon nichts mitbekommen. von daher schau ich mich auf der seite um🙂
    wie machst du eig deine illustrationen- also mit welchem program??

    lg tina

    • Hi Tina, ich nutze als Bildbearbeitungsprogramme hauptsächlich Photoshop Elements und für bestimmte Arbeitsschritte auch schonmal den „Gimp“. Meine Zeichnungen entstehen allerdings zunächst auf Papier (Figurinen werden abgepaust + dann „angezogen“ – aber zunächst in schwarz/weiß), dann scanne ich sie ein und färbe sie zum Schluss mit Photoshop ein. Habe mir allerdings dieser Tage bei Tschibo Aquarellzeichenstifte gekauft – die haben momentan einiges an Mal- und Bastelzeugs im Angebot – vielleicht versuche ich es alternativ auch damit mal (statt das Einfärben erst am PC zu machen). Lg, Annemarie

  3. Also ich finde einige der Teile klasse – aber ich hoffe natürlich auf eine SALE Area😉😉
    Den blauen Rock finde ich ebenfalls sehr schön und auch ein paar Accessoires haben es mir angetan!

    LG aus der EDELFABRIK Chrissie

    • Hi Chrissie,

      ich habe heute morgen vor der Arbeit deren Onlineshop noch kurz besucht. Nette Sachen – und ich hätte den blauen Rock auch beinahe bestellt (das Kleid übrigens nicht, das kostet tatsächlich weit über 100 Euro und das ist mir definitiv zuviel). Wohlgemerkt beinahe! Denn beim „Checkout“ musste ich leider feststellen, dass man dort ausschließlich per Kreditkarte bezahlen kann. Also nix mit Paypal, geschweige denn per Rechnung oder Nachnahme. Und damit bin ich als Nicht-Berlinerin und gleichzeitig Nicht-Kreditkartenbesitzerin(!) tatsächlich außen vor. Im Onlineshop von COS konnte man übrigens lange Zeit ebenfalls nur per Kreditkarte bezahlen. Dort wurden die zulässigen Zahlungsarten erst kürzlich um Paypal erweitert. Wenn das im neuen Shop ebenso lange dauert, dann wird’s (zumindest innerhalb der nächsten Monate) definitiv nix mit mir & „other stories“. Tja, schade.

      Lg, Annemarie

    • Als ich auf dem Onlineshop schauen wollte ging schon nix mehr🙂 mir ist das ganze übrigens auch ein bisschen zu teuer🙂 ich habe ja die Hoffung, dass das ein oder andere Teilchen im H&M Sale landet – aber das wird wohl nicht passieren🙂. Das mit den Bestellmodalitäten ist in der Tat nicht sonderlich komfortabel…. da lobe ich mir den „normalen“ H&M Onlineshop🙂

      LG aus der EDELFABRIK
      Chrissie

  4. @Sabine: Tja, der blaue Rock. Ich habe so ein bisschen die Befürchtung, dass das ebenfalls so ein „Massenartikel“ wird, mit dem jede(r) rumläuft. Ich weiß noch nicht so recht. Mal morgen im Onlineshop gucken, wie schnell er ausverkauft ist.

    @Seraphine: Mensch, ich bin total neidisch. Auf die Berliner. Modemäßig geht bei Euch ja überhaupt die Post ab. Davon können wir (hier) nur noch träumen. Von wegen Düsseldorf = Modestadt, pah! Das war mal. Heutzutage haben wir hier noch nicht mal eine Primark-Filiale – selbst Frankfurt hat zwei. Mein Kleiderschrank platzt übrigens auch bald…mir fällt es so schwer, mich zu (von irgendeinem meiner Schätze!) zu trennen!

    @Anna: Hey, danke für die Preisinfo! Mit meinen geschätzten 60 Euro lag ich also nicht komplett falsch. Ja, die Qualität bei H&M – ich sag ja immer „es ist halt H&M“. Natürlich gibts auch dort ab und zu unerwartete Ausnahmen, wirklich! Aber im Grund genommen ist es eben..H&M😉

    Lg, Annemarie

  5. Hallo Annemarie,
    die Kampagne ist mal wieder unbemerkt an mir vorbei gegangen. Wahrscheinlich weil ich auf HM nicht mehr anspringe. In unserer relativ kleinen Stadt begegnen dir die Sachen, die hübsch sind dauernd.
    Den blauen Rock, kann ich mir an Dir gut vorstellen und da Du ihn sicher mit Teilen aus Deinem reichhaltigen Fundus mischt, wird er sicher zu etwas einzigartigem.
    Lieben Gruß
    Sabine

  6. Hi, vor ein paar Tagen habe ich davon gehört. Eine Filiale kommt sogar nach Berlin, Schönhauser Str., im April. Bin gespannt auf die Preise, ich denke mit deinen Preisvorstellungen liegst du richtig. Der blaue Rock gefällt mir, schon weil er mal eine Länge hat, die auch ich in meinem Alter tragen kann. Aber eigentlich platzt mein Kleiderschrank aus allen Nähten, weil ich mich auch sehr ungern von Klamotten trennen kann und immer wieder neue dazu hänge. Warten wir’s ab.
    LG

  7. Mich nervt diese Geheimniskrämerei auch, allerdings haben sie mich mit einem Bericht in der InStyle neugierig gemacht.😛

    Der blaue Rock kostet ca. 55€. Steht da. Und sonst wird eine Preisspanne bis zu 250€ angegeben. Bei Schuhen geht’s rauf bis ca. 175€. Hm. Ich werde da sicher mal vorbeischauen. Online. Frau will ja informiert sein.😛

    Allerdings wäre es begrüßenswert, die Qualität der einfachen Hungrig&Mager-Teile mal anzuheben. Ich habe mir neulich einige Updates für meinen Kleiderschrank zugelegt (Danke an dich und Sabine!😛 ) und lediglich eine Hose und ein Herrenhemd behalten. Der Rest war von der Stoffqualität her einfach nur… schlecht. Ich kann’s nicht anders sagen und das ärgert mich echt.😕

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s