Meine alte 1970er Jacke

13 Kommentare

70sjacketeaserAuch ich habe heute mal eine alte Lederjacke aus dem hintersten Fach meines Kleiderschranks hervorgekramt. Und das obwohl das Wetter eigentlich noch nicht nach „Übergangsjacken“ ist. Somit trug ich was darunter? Na was wohl: Einen dicken Winterpullover und die obligatorische Cordhose. Stilechter dazu wären natürlich ein hautenger Rolli und eine richtige Schlaghose (und ich meine jetzt nicht „Bootleg“, sondern wirklich Schlag – heute nennt man das glaube ich „flared“…) gewesen.

70sjacke3
Und vielleicht noch eine Afrofriese a lá Foxy Brown, aber das wäre mir gerade zuviel Aufwand. Außerdem muss man es ja auch nicht übertreiben😉 Die gelbe Lederjacke stammt tatsächlich aus den 1970er Jahren; ich habe sie jedoch Anfang der 90er in einem Second-Hand-Laden entdeckt. Zu jener Zeit befand ich mich in einer Art „70er-Jahre-Retrophase“, zumindest in modischer Hinsicht. Denn obwohl alle Jahrzehnte des vergangenen Jahrhunderts ihre modischen Highlights hatten, konnte ich den Trends der 90er als einziges schon damals wenig abgewinnen. Ich fand sie in modischer Hinsicht größtenteils langweilig. Und das ist bis heute so geblieben.

Auch der gute George Michael ließ sich Anfang der 90er von den Siebziger Jahren inspirieren:
„Killer / Papa was a Rolling Stone“ (1993).

13 Gedanken zu „Meine alte 1970er Jacke

  1. Pingback: Anna Karenina | Meine Kleider

  2. Klasse – heb die bloß gut auf!!!!!!!!!! Ich habe einen geerbten Wildledermantel in cognac – der ist ebenfalls ein 70iger-Orginal und auch wenn ich ihn nicht oft trage, hüte ich ihn wie einen Schatz!!!!

    LG aus der edelfabrik
    Chrissie

    PS. Die Mascara habe ich auch und mag sie sehr gern!
    PPS Die Kette passt auch sehr gut zum Rest🙂

  3. Hervorragend. Der Tipp für die glamourösen Wimpern ist gleich mal „abgespeichert“.😛

    Die 70er gingen modisch ein bisschen an mir vorbei – wobei mein Meilenstein da das Wickelkleid von Diane Furstenberg ist. Aber tolle Einzelstücke, so wie deine Jacke, kann man mühelos auch heute tragen. Ist vielleicht gar nicht so verkehrt, dass du keine „richtige“ Schlaghose und dann vielleicht noch diese monströsen Plateauschuhe dazu getragen hast. *g* Sonst hat das was von „aus der Zeit gefallen“.😛 Und wenn ich das sehe, dann ärgere ich mich fast über meinen „schlanken“ Kleiderschrank. Da schmeiße ich meine alten Sachen weg, um dann vintage neue alte Sachen zu kaufen. Absurd.

    Eine Frage: Hast du die Jacke speziell reinigen lassen? Der Mann und ich haben neulich in einem Secondhandshop eine tolle Lederjacke entdeckt und er hat sie gekauft. Nun denke ich, dass er die vielleicht einmal „grundreinigen“ lassen sollte? Oder nicht? Ich weiß es nicht.😳

    • Hi Anna,

      siehst Du, mein Sammeltrieb hat seine Vor-, aber auch seine Nachteile😉 Ich trenne mich selten von etwas und wenn doch – ärgere ich mich Jahre später drüber (ist schon ein paarmal vorgekommen).

      Nein, ich habe die Jacke nicht reinigen lassen (zumindest soweit ich mich erinnere, es ist aber auch schon über 20 Jahre her…). Das hätte ich vielleicht, wenn Flecken zu sehen gewesen wären oder die Jacke komisch gerochen hätte, also z. B. wie mein „Stinkemantel“. Riecht seine Jacke denn komisch?

      Lg, Annemarie

    • Sie riecht ein bisschen nach Rauch und ich lasse sie jetzt mal einige Tage auf dem Balkon hängen um zu schauen, ob’s besser wird. Ihm selbst ist das allerdings gar nicht aufgefallen, aber ich als Nichtraucher habe da eine extrem feine Nase.😳

      Ärgerliche Sache mit deinem „Stinkemantel“. Ich habe das gelegentlich bei Büchern, die ich gebraucht via Ama*on kaufe. Die angeblich „sehr gut“ erhaltenen Bücher entpuppen sich als echte Stinker, aber ein Buch für 3€ entsorge ich zur Not, ohne mich groß drüber zu ärgern. Bei einem Kleidungsstück, das ich schon fest für einen „großen Auftritt“ eingeplant hätte, wäre ich richtig sauer.😳 Was macht dein Mantel? Riecht er jetzt besser oder hast du kapituliert?

    • Hi Anna, nach seinem Aufenthalt in meiner Waschmaschinen (Feinwäsche, ganz vorsichtig) roch er komischerweise immer noch. Aber ich habe ihn trotzdem (einmalig zu Karneval) getragen, allerdings nicht direkt auf der Haut. An Eure Lederjacke könnte man neben dem Lüften vielleicht ja auch mal vorsichtig mit Febreze rangehen (aber ich weiß natürlich nicht, ob die Feuchtigkeit dem Leder schadet, kommt auf das Leder an). Das Innenfutter könnte man jedoch auf jeden Fall damit behandeln. Manchmal bringts was. Lg, Annemarie

  4. Das sieht einfach gut aus – dieses Knallige zu dem Schlichten. Ansonsten sind die 70er Jahre nicht (mehr) so meins… LG von Rana

  5. Definitiv…. in den 90ern war ich den 80ern „entwachsen“ und trug was??? Ich überlege. Keine Röhren mehr und keine Bootlegs „noch nicht“.
    Viel Jeans, enge Shirts und in der Tat Hosen mit eher weiten Beinen. Replay z.B. Musikalisch waren die 90er für mich, außer Nirwana z.B., definitiv nicht mehr Jahrzehnt. Allerdings gab es Ende der 80er, 20 Jahre Woodstock etc., ja bereits das erste Hippierevival…
    Die Jacke gefällt mir gut, das Makeup ist ohlala, steht Dir ganz hervortrefflich.
    LG Sunny

  6. Was Du so im Schrank hast! So ein Schätzchen!
    Die Jacke ist ja phantastisch und ich finde der schwarze Pulli passt perfekt. Stört doch nicht, dass er dicker ist, einen Rollkragen hat er ja. Das brauchts auch zu diesem Kragen. Die 70er warn ja nicht nur Afrolook, sondern auch der Farah Diba Knoten und der ist Dir perfekt gelungen, ebenso das Augen-Make-Up. Hast Du Dir Wimpern angeklebt? Ich wette die Kollegen waren wieder geblendet!
    Lieben Gruß
    Sabine

    • Hi Sabine,

      nein, das würde ich zeitlich (und nervlich!) morgens gar nicht schaffen. Denn der Versuch Wimpern anzukleben endet bei mir erfahrungsgemäß im Beinahe-Nervenzusammenbruch😉 Und selbst wenn das Zeugs endlich ungefähr dort ist wo es hin soll, habe ich anschließend den ganzen abend Sorge, dass sich was lösen könnte.

      Wenn ich üppige Wimpern will, habe ich für mich mittlerweile eine andere Lösung gefunden: ich kombiniere die „2000-Calorie“-Mascara von Max Faktor mit der „Cashmere Wimpernverlängerung“ von Misslyn. Damit sehen die Wimpern unübertrieben doppelt so lang und voll aus.

      Lg, Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s