Into the Groove

12 Kommentare

Wie im letzten Beitrag zur Filmfashion-Aktion von Sabine bereits angedeutet, habe ich noch ein weiteres von einem Film inspiriertes Outfit in petto, welches ich Euch heute außer der Reihe zeigen möchte.

Der Film stammt – wie gesagt – aus den 80ern, er ist vielleicht nicht zwingend als filmisches Kunstwerk zu bezeichnen, aber zumindest als ein Klassiker in stilistischer Hinsicht. Und für eine der beiden Hauptdarstellerinnen bedeutete er doch so etwas wie der Höhepunkt ihrer Karriere im Filmbusiness(!), obwohl sie mehr oder weniger nur sich selbst spielte. Aber die Frau ist stur und versucht es unentwegt weiter – bis heute. Auch wenn sie – wie es aussieht – mittlerweile die Schauspielerei aufgegeben und sich hinter die Kamera begeben hat.

Und? Konntet Ihr es erraten? Zu einfach, oder? Ja, der Film heißt „Desperately Seeking Susan“ aus dem Jahre 1985 und bei der Dame mit der wenig beeindruckenden Film- und dafür umso erfolgreicheren Karriere im Musikbusiness handelt es sich natürlich um Madonna. Die zweite Hauptrolle übernahm damals die wunderschöne Rosanna Arquette.

Desperately Seeking Susan inspired

Desperately Seeking Susan inspired

Welchen der beiden Damen ich hier nacheifere? Das spielt eigentlich keine Rolle, da Rosannas Part sich der von Madonna gespielten unkonventionellen Susan optisch ohnehin im Laufe des Films angleicht. Aber hey, wollten wir damals nicht alle ein bisschen so sein wie Madonna?

Bei meinem Outfit kann man natürlich nur von einer „Lightversion“ sprechen; eine stilechte Spitzenkorsage statt eines einfachen schwarzen Shirts, noch mehr Schmuck und buntes Makeup wären jedoch für einen normalen Arbeitstag anno 2012 „2much“ gewesen. So etwas wie Susans legendäre Jacke mit dem auffälligen Revers und der einzigartigen Pyramidenapplikation auf dem Rücken besitze ich leider nicht, also mussten ein Mantel (C&A) plus Zebratuch (H&M) als Ersatz dienen.

Die Originale (imdb): Madonna und Rosanna

Weitere durch Filme inspirierte Outfits von mir:

Musikvideo mit Ausschnitten aus dem Film:
… „Into the Groove“ von Madonna…

12 Gedanken zu „Into the Groove

  1. Pingback: Wie im Film – Teil 2 | Meine Kleider

  2. du scheinst tatsächlich ein wandelndes filmlexikon zu sein, liebe annemarie. namen und szenen würd ich mir niemals merken können -eher stile und stimmungen. stellst du die outfits nur für die fotos zusammen oder trägst du manche tage dann die „filmkostüme“ auch?
    liebste grüße von kleiderschrank zu kleiderschrank;) von birgit

    • Hi Birgit,

      zum größten Teil trage ich das auch, ja. Meine Kollegen müssen also einiges ertragen 😉 Von denen hat allerdings niemand meine Filmkostüme als solche erraten.

      Aber natürlich gibts auch Ausnahmen. Morgen werde ich z.B. hier ein Outfit einstellen, das ich eigens für den Blog zusammengestellt habe. Es geht dabei um eine Bloggeraktion, in der man sich als „Bond-Girl“ stylen soll. So würde ich IRL dann doch maximal zu Karneval (oder auf einer Mottoparty) herumlaufen 🙂

      Lg, Annemarie

    • Dear Malin, thank you for asking, but my english is too faulty, so i decided to write my blog in german. Is this really interesting for you? Do you understand german?
      Best regards, Annemarie

  3. Das ist definitiv die perfekte Aktion für Dich – und man kann echt anhand der Teaserbilder schon drauf kommen! Ich sitze hier echt mit einem breiten Grinsen am Rechner und freu mich über Deine tollen Posts!! Danke!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  4. Übrigens, ich fände es schade, wenn die Shopping Queen Blogger Aktion einschläft. Es sind wohl schon so einige Abgesprungen. Wäre also cool, wenn Du beim nächsten Mal auch mitmachst.
    Sei lieb gegrüßt
    Sunny

    Zum Thema vom Nachmittag.
    Ich kommentiere auch manchmal bei nn. Sie hält es auch nicht für nötig mal zu anworten. Sowas gibts also öfter, denk dir nix.
    LG

    • Hi Sunny, das heißt aber nicht, dass meine Vermutung nicht stimmen könnte, oder? 😉 Wie ist das eigentlich, bei dieser Aktion muss man ja glaube ich Preise (der Kleidung) aufführen und dann unter einer bestimmten Summe bleiben, ich poste aber keine Produktbilder mehr, Du weißt schon…
      Kann/darf man das auch mit „Eigenmitteln“ machen, die man bereits besitzt, deren genaue Preise man aber nicht mehr (so genau) weiß? Da hätte ich was (kein weißer Bikini übrigens ;-)), aber ich könnte maximal grob schätzen. Ich frag auch deshalb, weil ich die Sendung noch nie gesehen habe (schaue kaum noch TV). Und – wenn man sich beteiligt, wann soll der Beitrag denn online gehen? Lg, Annemarie

    • Hi Sunny, ich wollt noch sagen, ich hab etwas für Montag vorbereitet und mich per Kommentar angekündigt. Schaun wir mal – bin auch sehr gespannt auf Deinen Beitrag (wird’s der weiße Bikini? ;-)) Lg, Annemarie

  5. hi annemarie!
    jetzt bin ich gerade durch den video-clip gegroovt. ich kannte den film wieder nicht, na ja. du bist die expertin, eindeutig! zuvor hab ich mich durch deine früheren film posts geguckt und hatte fast das gefühl, ich hab dir die idee geklaut (hab ich nicht, ich hab noch wenig von deinen füheren posts gelesen, muss ich gestehen).

    in denem heutigen outfit hast du die mode im film wunderbar umgesetzt und vor allem alltagstauglich. was mir ganz besonders gefällt sind die mit dem haarband gebändigten locken, super!

    ich bastel noch an meiner idee! mal sehen was es letztendlich wird.
    wenn du vor nächsten donnerstag noch mal ein downgrading projekt machen willst, gibt bescheid, da fällt mir vielleicht auch noch was ein.
    lieben gruß von sabine

    • Hi Sabine, ach was, Du hast mir nix geklaut. Daraus eine Bloggeraktion zu machen, war doch Deine Idee! Ich bin nunmal schon lange ein großer Filmfan und nebenbei sowas wie ein „wandelndes Filmlexikon“ (wenn auch nicht auf dem Level wie ervehea, es ist bei mir halt nur ein Hobby – ich hab’s nicht studiert oder so…) und mich beeinflussen diese schon ewig – immer mal wieder – auch in modischer Hinsicht. Also dachte ich, ich verlinke auch mal die älteren Beiträge, die sich auf Filme beziehen. So werden sie auch von solchen Lesern gesehen, die meinen Blog noch nicht so lange kennen. Hat ja geklappt, wie man sieht 😉 Und wenn ich Euch dadurch Filme empfehlen und nahebringen kann, die Ihr vielleicht noch nicht kennt, umso besser. Ich habe tatsächlich noch eine Downgrading-Idee, die ist allerdings recht krass, also ich weiß nicht, ob so wirklich alltagsgeeignet… Mal schauen…ich versuchs morgen abend mal (anzuziehen). Und dann müsste ich was haben, für unseren nächsten Downgrading-Beitrag. Lg, Annemarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s