Vogues Fashion’s Night Out

4 Kommentare

Braucht man das?

Nachtshopping-Veranstaltungen versprechen einem gerne mal die Erfüllung des klassischen Kindheitstraumes „Nachts allein im Kaufhaus“, zumindest theoretisch und in der Werbung. Praktisch hat jedoch kaum etwas weniger Ähnlichkeit mit der Realisierung dieses Traums. Denn aufgrund des Touristenandrangs, den solche Veranstaltungen unweigerlich anziehen, ist selten weniger mit leeren Gängen zu rechnen, in denen das innere Spielkind ungehemmt tanzen, sich verkleiden und herumtollen kann wie Andrew McCarthy und Kim Cattrall in „Mannequin“ von 1987. Stattdessen schon eher mit sich vorwärts schiebenden Touristenmassen, die zuvor Busseweise aus dem Umkreis (und auch von weiter her) angekarrt wurden. Manche Leute mögen das ja, wenn’s überall so richtig überfüllt ist, nach dem Motto „dann ist wenigstens mal was los“. Zu diesen Leuten gehöre ich normalerweise nicht.

Obwohl ich hier mitten in der Stadt „sitze“ – also in Düsseldorf, keineswegs im hippen Berlin – frage ich mich, ob man da eigentlich „hin muss“ oder eher nicht. Für Touristen, denen aufgrund der langen Anreise sonst tagsüber nur selten Gelegenheit zum Shoppen in der Stadt geboten wird, mögen die längeren Öffnungszeiten eine praktische Sache sein. Aber was ist mit einer durchaus modeinteressierten, aber nicht besonders finanzstarken Anwohnerin, die die teilnehmenden Geschäfte jederzeit in Laufnähe hat? Wieso sollte ich an einem bestimmten Tag im Jahr vor Chanel (o.ä.) Schlange stehen, wenn ich an jedem anderen (Werk- und Sams-)tag des Jahres direkt dort reinspazieren könnte, wenn ich das denn wollte?

Jetzt ist bei der „Vogues Fashion Night Out“ allerdings auch die Rede von speziellen Events, Aktionen und Angeboten. Diese dürften jedoch – nach dem, was man so liest – preislich größtenteils im Luxussegment angesiedelt sein. Da ist für den kleinen Geldbeutel, der stets nach Schnäppchen schielt, eher nichts dabei. Oder?

Was mich mal interessiert hätte, sind die Erfahrungen/Beobachtungen anderer Blogger zu diesem Event. Am besten solcher ohne Presseausweis. Erstaunlicherweise findet man hierzu beim Googeln aber eher wenig. Nichts beantwortet meine Frage „lohnt sich der Besuch der Fashionnacht in Düsseldorf?“ Denn vielleicht liege ich ja auch völlig falsch mit meinem bisherigen Eindruck, den ich mir allein aufgrund von Fotos in den Nachrichtenportalen des Internets gebildet habe. Sollte ich vielleicht doch einmal auf der Kö vorbeischauen? Ich hab’s ja definitiv nicht weit 😉

Update: Fotografische Eindrücke des Events und einen kurzen Erlebnisbericht der „Vogues Fashion’s Night Out 2012 in Düsseldorf“ findet Ihr hier

4 Gedanken zu „Vogues Fashion’s Night Out

  1. Pingback: Fashion’s Night Out: Impressionen | Meine Kleider

  2. Vici war dort. Aktuell auf ihrem blog. The golden bun. Ich konnte aber auch nicht rauslesen, was genau da los war. LG

  3. shopping nights bei uns sehen so aus: familien aus dem umland ziehen mit kind und kegel und zumindest oma inklusive durchs shopping center, die sonst freundlichen shop assistants sind genervt, weil jeder zweite mit ner tüte pommes oder einem eis reinkommt. anprobieren kannst du vergessen. modenschau oder ein musikevent kannst du weder sehen noch hören, es stehen einfach zuviele leute rum. wenn ich entspannt einkaufen gehen will dann samstag morgens zwischen 10 und 12 oder montag abends von 5 – 8. erfahrung mit einem fashion-night-event, gar noch in einer großstadt, hab ich nicht. ich würde aber meine kamera nehmen, hingehen, schauen ob’s, wenn es nichts zu kaufen, wenigstens was zu schauen gibt und mir auf dem rückweg noch gemütlich irgendwo ein glas wein gönnen. hab ein schönes wochenende! lieben gruß von sabine

    • :-))) oh, es gab genug zu kaufen, aber (natürlich) nicht in meiner Preisklasse. Du hast es aber ansonsten rundum absolut erfasst 🙂 Ich stell morgen mal ein paar Fotos ein.
      Lg, Annemarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s