Ausgehtaschen

8 Kommentare

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Heute habe ich auf dem Heimweg bei Zara ein kleines, verspieltes grün-goldenes Beutelchen gekauft, das von nun an meine Taschensammlung bereichern wird.

Letztere ist – glaube ich – relativ übersichtlich. Zumindest wenn ich höre oder lese, was andere Frauen so an Taschen horten. Wobei ich meine Besitztümer je nach Verwendungszweck in drei Gruppen unterteile: Zum einen gibt’s da meine Ausgehtaschen (das sind meine „Kleinen“), dann die Arbeitstaschen (die „Großen“) sowie die Allzwecktaschen (Taschen in mittlerer Größe, die ich bedarfsweise zum Ausgehen oder zur Arbeit trage). Plus natürlich ein paar Spezialfällen wie Koffern, Rucksäcken, Jutebeuteln, einer Sporttasche und einer Notebooktasche, die frau selbstverständlich ebenfalls besitzt. Insgesamt komme ich auf maximal 25 Taschen, die Spezialfälle allerdings nicht mitgerechnet.

Was man bei mir überhaupt nicht findet, sind sogenannte „Shopper“, also „Einkaufstaschen“, die eine Zeit lang sehr angesagt waren. Solche großen Taschen, meist ohne Reißverschlussinnenfächer brauche ich nicht; meine Einkäufe verstaue ich entweder direkt in meinen Arbeitstaschen (ich sag ja: die sind vor allem groß!) oder ich verwende dazu klassische Jutebeutel, die ich in meinen Arbeits- oder Allzwecktaschen transportiere. Was ich bekanntermaßen auch nicht brauche sind Clutches, diese „Briefumschlagtaschen“ ohne Griff, denn etwas unpraktischeres kann man sich kaum vorstellen- jaaaa manchmal kommt halt der alte IT’ler in mir durch (ich sage nur: „Form follows Function“) 😉aber dieses Thema hatten wir bereits. Teure Designertaschen, die Hunderte oder gar Tausende von Euros kosten, sitzen bei mir finanziell nicht drin, die wertvollste Tasche, die ich besitze (ca. 350 Euro) wurde mir geschenkt. Aber damit komme ich klar.

In der Gallerie seht Ihr jedenfalls alle meine kleinen Ausgehtaschen – inklusive der Neuerwerbung. Gerne hätte ich die Bildergallerie sinnvoll sortiert, aber ich habe bis dato nicht herausfinden können, wie das mit WordPress funktioniert, meine Einstellungen werden bedauerlicherweise ignoriert 😦

Erzählt doch mal, wie viele Taschen besitzt Ihr denn so?

pb-1

8 Gedanken zu „Ausgehtaschen

  1. Ich weiß auch nicht, wie viele es sind. Nicht zu viele. Und auch keine teuren. Abendtäschchen, hab ich. Aber dann auch Abends meist eine größere oder gleich keine dabei. Vielleicht, wenn sie übersichtlicher aufgewahrt wären…. grübel… 🙂

    In die Arbeit habe ich immer ne größere (großer Geld äh Kartenbeutel), Kalender, Hääändy, Schlüssel, Kindle oder Buch für die tägliche Zugfahrerei 60min, Kosmetiktäschle mit Pflastern etd). Brotzeit und Wasser, Kaffeepads, Milch etc. dann auch meist in einem netten Beutel, der sonst in der Tasche schlummert.
    Lass es Dir gut gehen
    Sunstorm

    • Hi Sunstorm,

      ich horte einiges ständig am Arbeitsplatz, z.B. solche Sachen wie Pflaster, Nähzeugs usw., mein Trolly ist so gut ausgestattet, ich bin quasi auf alles vorbereitet! 😉 Der Vorteil: Ich muss den ganzen Kram nicht täglich hin- und herschleppen. Der Nachteil: Wenn ich mal den Arbeitsplatz wechseln sollte, werde ich einiges zum (ab)transportieren haben, dann nehme ich am besten direkt ne große Ikea-Tüte mit zur Arbeit 😉

      Lg, Annemarie

  2. Zu viele :)!!! Sagt mein Schatz…. aber das sagt er auch über meine Klamotten und Schuhe und Nagellacke… und ein bisschen recht hat er auch. Meine Taschen lagern übrigens alle in einer großen Kiste im Abstellraum… nicht besonders nett aber ich weiß auch nicht so richtig wohin mit ihnen 🙂

    Schicke Dir liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    • Hi Chrissie, na ja, meine umfunktionierte Garderobe befindet sich irgendwie auch in so einer Art „Abstellraum“. Eigentlich sollte das mal „mein Büro“ werden, ähm… tja. Aber ich habe eine Entschuldigung: Ich habe weder Keller noch Speicher.
      Lg, Annemarie

  3. Ich müsste mal zählen, aber es hält sich in Grenzen. Außerdem hab ich die dann auch schon jahrelang. So 2-3 Taschen kommen im Jahr schonmal dazu, aber dazu gehören auch mal kleine Umhänger oder Stofftaschen oder was auch immer. Ich würde im Leben nicht so viel Geld ausgeben, was Designertaschen kosten – außer ich hätte es im Überfluss, dann gäbs kein Halten! Wenn, dann hätte ich irgendwann mal gerne eine Prada – da gibt es ein zwei klassische Modelle, die mir wirklich gefallen und die auch nur Prada so fertigt.
    Ich kaufe z.B. gerne in jedem Urlaubsland mal eine Tasche – aber eher so witzige, Souvenirmäßige. So habe ich mir in London auch nen kleinen Umhänger mit Unionjack gekauft 😀
    Ich muss allerdings zugeben, dass ich am meisten mit meinen Reisenthel Körben unterwegs bin – vorallem auf Arbeit wegen der Selbstverpflegung und dem nachfeierabendlichen Haushaltseinkäufen – einfach praktisch. Aber in der Freizeit dekoriere ich natürlich gerne meine Outfits mit schönen, manchmal auch unnötig großen Taschen! Weils einfach schön ist.
    Zum Shoppen muss es bequem sein und am besten zum quer umhängen.
    Ne Clutch hab ich auch, ist aber wirklich auch nur ein Deko Teil für Essen gehen oder Bar Abend.
    Außerdem ist mein Geldbeutel allein schon so groß wie ne kleine Tasche ;-))
    (Witzig – ich habe auch grad nen Taschenpost in Planung – denn mir hat mein Freund irgendwann mal ne „Taschenwand“ eingerichtet …)

    LG
    Sandra

    • Hi Sandra, Du hast eine richtige „Taschenwand“? Das hört sich toll an. Meine Tasche hängen alle an einer kleinen umfunktionierten (umgedrehten) Garderobe. Was ich gerne hätte, wäre eine Kettenwand (also für Schmuck), da habe ich mal ein tolles Bild im Internet gesehen, aber….na ja, dazu brauchts glaube ich schon nen richtigen Handwerker, der sowas einrichten kann. Und Platz dazu hätte ich auch nicht wirklich. Ich bin gespannt auf Deinen Artikel und das Bild! Lg, Annemarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s