Schuhmarotte

5 Kommentare

T-Straps von Tamaris

T-Straps von Tamaris

Die ganze Innenstadt befindet sich mal wieder im Rausch des „Sales“, welcher in meiner Jugend noch ganz platt als „Sommerschlussverkauf“ bezeichnet wurde. Er fand damals etwa am Ende der warmen Jahreszeit statt – und zwar zu einem fixen Termin! – während der „Summer-Sale“ oder „Mid-Summer-Sale“ (der ist neu, oder?) heute meist erst den Auftakt eines Sommers anzeigen und manchmal den Eindruck erwecken, mehr oder weniger fließend ineinander überzugehen. Kommt Euch das auch so vor?

Schwarze Schnürschuhe von Deichmann

Ich habe heute in der Mittagspause jedenfalls bei den Schuhen zugeschlagen. Es wurden ein paar flache Schnürschuhe aus schwarzem geflochtenen Leder von Deichmann, reduziert von 49,90 auf 24,95 Euro. Sowie ein paar graue T-Straps aus Lackleder(imitat) von Tamaris für 39,95 Euro. Letztere waren zwar nicht reduziert, sondern gehören bereits zu den neuen Herbstteilen, aber ein Kauf war trotzdem unvermeidbar.

Die Sache ist nämlich die: Auch wenn ich, was meine Kleidung betrifft, für so manchen Trend zu haben bin und gerne mal experimentiere, bin ich wenn es um das Thema Schuhe geht eher festgelegt. Und zwar auf bestimmte Formen und Modelle. Was sich bewährt hat, wird nachgekauft. Was Schuhe betrifft, habe ich so genaue Vorstellungen, dass mir irgendwelche Trends so ziemlich egal sind. Spießig? Etwas schrullig? Und wenn schon.

Konkret sieht das so aus: Die Absätze meiner Schuhe sind flach bis maximal mittelhoch (7 cm ist schon grenzwertig, darüber geht gar nichts mehr) – weil ich ohnehin schon so groß bin und auf hohen Absätzen die (übrigens nicht unberechtigte!) Sorge habe, mich auf die Nase zu legen.

bei COS war ich auch noch...

bei COS war ich auch noch… habe dort aber nichts gekauft

Idealerweise verfügen meine Schuhe außerdem über Schnürung oder Riemchen, jedenfalls irgendetwas das man flexibel verstellen kann und das mir Halt gibt, weil meine Füße unterschiedlich groß sind. Möglichst vorne geschlossen, weil ich meine Zehen nicht mag und farblich neutral, damit sie zu vielen meiner Kleidunggstücke passen. Ich besitze zwar auch das eine oder andere Paar in bunten Farben, trage diese Ausnahmen aber nur sehr selten. Meine bevorzugten Schuhtypen sind seit Jahr und Tag T-Straps oder Mary-Janes mit gemäßigtem Absatz, Budapester (und zwar bereits lange bevor sie modern wurden!) sowie geschnürte Granny-Stiefeletten (solche „Mary-Poppins-Teile“). Da diese Schuhtypen aber aufgrund der wechselnden Moden nicht ständig im Angebot sind sehe ich mich gezwungen, immer dann zuzuschlagen, wenn ich einmal zufällig über ein Paar „falle“, was in mein persönliches Suchraster passt (und preislich akzeptabel ist). Da wird dann auch nicht lange gefackelt. So wie heute mittag zum Beispiel.

5 Gedanken zu „Schuhmarotte

  1. Pingback: Mix & Match! | Meine Kleider

  2. Hallo und guten Morgen 🙂
    Deine Tamarisschuhe gefallen mir super gut! Im Sale habe ich mir bisher bei H&M ein paar Wildlederimitatschuhe gegönnt. Und „JA“ mir kommt es ebenfalls so vor als jage eine Saleschlacht die andere… aber ich habe natürlich nichts dagegen :).

    Da ich mit 1,60 zu den eher kleineren Vertretern gehöre, nutze ich schon gern die optischen Vergrößerungsmöglichkeiten die mIr die Schuhindustrie anbietet und auf Heels kann ich – je nach dem wo der Absatz sitzt – auch gut laufen und wenn es sein muss sogar rennen 🙂 Irgendeinen Vorteil muss das Kleinsein ja auch mal haben 😉

    Ich wünsch Dir einen schönen Freitag
    Liebe Grüße Chrissie | DIE EDELFABIRK

    • Oh, Du hast es gut, mit Deiner Größe kannst Du selbst die allerhöchsten Highheels tragen. Ich fänd’s gar nicht schlecht, ein bisschen kleiner zu sehen, so um die 1,70 m herum fände ich perfekt. Klein und zierlich, so Audrey-Hepburn-mäßig, das wär was. Leider hat mich keiner gefragt ;-(

      Im Grunde habe ich ja auch nichts gegen den SALE. Aber es macht die Sache mit dem Widerstehen-können und „vielleicht ja mal nichts kaufen“ (gute Vorsätze, weißt Du), so schwer, die ständigen Angebote sind verlockend…

      Lg, Annemarie

  3. Servus Annemarie,
    das hast Du gut gemacht. Gefallen mir beide sehr gut.
    Budapester habe ich auch immer. Mal mit leichtem Absatz, mal Stiefeletten, mal „glatt“. Halbschnuh zum Schnüren. Wie Du brauche ich Halt am Fuß. Ich kaufe auch, wenns gefällt und passt. Selten besonders modisch. Kann aber auch mal sein. Ich habe meine Schuhe aber in der Regel recht lange. Und krame dann ein altes Paar wieder vor, weil plötzlich „passt“ es wieder.
    LG Sunstorm

    • Ja, ich denke, wir beide könnten theoretisch gut zusammen Schuhe shoppen gehen, wir hätten da einige Überschneidungen 🙂

      Lg, Annemarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s