Der Antifalten-Wahrheitstest von Garnier Ultra Lift (Tag 1)

7 Kommentare
Endlich habe auch ich das Testpäckchen von Garnier erhalten. Das Set enthält Probetütchen der Tagescreme für 14 Tage sowie ein „Faltenlineal“ mit dem man den Erfolg der Behandlung mit diesem Produkt messen können soll. Bei dem sogenannten „Faltenlineal“ handelt sich um einen recht kleinen Papierstreifen auf dem 10 Fotos von einem Augenwinkel samt unterschiedlicher Faltenausprägung abgebildet sind.

Zu Beginn des Produkttests geht es um die Feststellung des Ausgangszustandes. D.h. der Haut der Probandin (in dem Fall also meiner) im Vergleich zu den Fotos auf dem „Faltenlineal“. Und dieser Vergleich fällt in meinem Fall alles andere als leicht. Auf dem Teststreifen sieht man, wie gesagt, Augenwinkel. An den Außenwinkeln der Augen habe ich aber keine sichtbaren Falten, und zwar überhaupt keine. Es sei denn, ich ziehe Grimassen. Vielleicht soll man das ja? Dann stellt sich allerdings die Frage, wie weit ich diese ziehen soll. Von leicht bis ganz extrem ist alles drin. „Ganz extrem“ wäre ich bei Faltenstufe 7 (auf einer Skala von 1 bis 10 auf dem „Faltenlineal“). Im Ruhezustand jedoch noch nicht mal bei Stufe 1.

Das heißt aber nicht, dass ich keine Antiagingpflege gebrauchen könnte. Meine Falten befinden sich jedoch hauptsächlich auf der Stirn, neben dem Mund (Nasobialfalten) sowie unter den Augen – aber auch letztere sind im Ruhezustand kaum bis gar nicht zu sehen und fallen erst auf, wenn ich spreche oder lache. Vergleichsfotos von Stirn- oder Nasobial-falten gibts aber keine auf dem Faltenlineal.

Was mach ich also?
Ich habe beschlossen, die (von mir aus gesehen) rechte Seite des Gesichtes mit Garnier zu behandeln. Die linke Seite pflege ich dagegen weiter wie gehabt: also mit Cimifuga plus ab und zu einer Ampulle von Rossmann oder Alverde (DM). Und dann schauen wir mal in 14 Tagen, ob bis dahin die Stirn- und Nasobialfalten auf der rechten Seite im Vergleich zur linken weniger geworden sind.

Die unteren Fotos sind übrigens „Off Topic“, sie zeigen meine cremeweiße Mangobluse, deren Abbildung ich noch schuldig war.

7 Gedanken zu „Der Antifalten-Wahrheitstest von Garnier Ultra Lift (Tag 1)

  1. Pingback: Der Antifalten-Wahrheitstest (Abschlussbericht) | Meine Kleider

  2. Hallo Hallo :)!!! Bin wieder da und melde mich aus Italien zurück. Bei Dir ist ja richtig viel passiert! Der neue Look Deines Blogs gefällt mir super. Habe erst einmal die letzten Posts „nachgelesen“. Bei der Tasche habe ich übrigens für nicht übermalen gevotet wobei ich mir auch nicht sicher bin. Ich schätze ich wäre einfach nicht mutig genug!

    Auf Dein Testergebnis bin ich gespannt und bei der Bluse kann ich Sunstorm nur zustimmen Du siehst toll aus auf den Bildern!!!!!!

    Sonnige Grüße
    Chrissie

    http://die-edelfabrik.blogspot.de/

    • Hi Chrissie!

      Schön, dass Du wieder da bist! Ich hoffe Dein Italien-Urlaub war schön!

      Die Tasche hat bis dato tatsächlich immer noch kein (aufgemaltes) Motiv. Ich habe auch zuviel Angst, dass ich sie total versaue und sie dann gar nicht mehr tragen kann. Also laufe ich seit Tagen mit dem Wasserfleck durch die Gegend. Geäußert (unaufgefordert) hat sich dazu übrigens bisher niemand. Ich weiß aber nicht, ob deshalb, weil der Fleck nicht auffällt oder weil man nett/höflich sein möchte…

      Das Bild von der Bluse war ich (vor allem Dir) noch schuldig, weißt Du noch? Und das neue Layout, das musste sein. Ich brauche gerade unbedingt Veränderung in meinem Leben. Andere schneiden sich die Haare kurz und ich leiste mir neben einer überteuerten Jeansjacke auch noch ein neues Layout 😉

      Glg, Annemaire

    • Hi Sunstorm! Ohhhh, danke, da freu ich mich 🙂 Ja so manchmal…ist bei mir tagesformabhängig. Ich habe an dem Tag versucht, dieses Makeup nachzuschminken, das wir kürzlich bei Dior gelernt haben. Ganz so verkehrt scheint das also nicht gewesen zu sein 😉 Lg, Annemarie

  3. Liebe Andrea,

    :-))) tja, dann wirst Du den Test wohl am besten am Handgelenk durchführen müssen. Damit man nach 14 Tagen einen Unterschied sieht, natürlich nur an einem (und nicht etwa an beiden) 😉

    So eine blöde Zornesfalte habe ich auch. Meine Hautärztin will mir die ja immer wegbotoxen (eigentlich möchte sie, meine Stirn – Zitat – „komplett lahmlegen“), aber ich habe Schiss vor einem Hängeauge – oder/und einem „Brettvormkopp“-Gefühl. Und umsonst ist das natürlich auch nicht. Na ja, mal sehen, irgendwann teste ich das bestimmt mal aus.

    Was die Garnier-Creme betrifft, bin ich erst bei Tag 2, kann also noch nicht viel sagen. Hoffentlich bleiben meine Pickel weiterhin weg – ich habe das Pickelproblem – wie Du ja weißt – noch nicht so lange wieder im Griff.

    In der neuen Glossybox ist übrigens (endlich mal wieder) etwas interessantes drin: Solche „Hyaluron Filler Kapseln“. Die muss ich natürlich auch unbedingt noch austesten. Nur alles auf einmal wär ja irgendwie blöd. Also werden die wohl 14 Tage warten müssen….

    Lg, Annemarie

  4. Hallo, toller Bericht von Dir !! Ich habe auch Probleme mit den Faltengrad am Auge, da nicht großartig vorhanden. Ich tendiere zu Stufe 1, aber was soll dann großartig besser werden ? Ist ja schon wenig. Ich habe am Handgelenk Falten, weil ich meinen schweren Kopf immer abstützen muss ( grins..), Oder meine Kämpferfalte an der Nasenwurzel, die hasse ich… Ich bin noch garnicht dazu gekommen, auf meinem Blog zu berichten, aber die Creme finde ich nicht schlecht.
    Freue mich auf Deinen Bericht, also ich finde die Creme besser, als manch andere Drogeriepflege.

    LG Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s