Fehleinschätzung

Hinterlasse einen Kommentar
Irgendwie hab ich’s nicht so damit, den Geschmack meiner Mitmenschen richtig einzuschätzen. Beim Anblick dieses Mugler-Blazers dachte ich ja: Sobald der aus dem Schaufenster genommen wird – und damit zum Verkauf freigegeben – stürzen sich alle drauf und er ist „ruckzuck“ weg. Von wegen! Am Folgetag war er immer noch zu haben. Meine Mitmenschinnen haben ihn offenbar verschmäht. Das hätte ich jetzt völlig anders erwartet! Ähnlich lief das mit dem H&M-Ensemble kürzlich. Was war ich besorgt, ich könne nicht schnell genug sein, bei dem günstigen Preis wäre es doch bestimmt in 0,nix ausverkauft. Falsch! Mittlerweile wird es im Sale für die Hälfte rausgehauen – und das noch nicht mal sonderlich erfolgreich.

Also, ich glaube, ich sollte mich besser niemals als Einkäuferin in einem Modegeschäft einstellen lassen.Maxibluse Umkleide bei Zara Der Laden würde auf dem kompletten von mir ausgewählten Warensortiment sitzenbleiben und wäre nonstop pleite – denn ich wäre wohl die einzige Kundin 😉 Gut – die Wahrscheinlichkeit dass mich jemand als Einkäuferin einstellen wollen würde, ist in meinem Fall (da branchenfremd) ohnehin äußerst gering – aber wenn jemand so risikobereit wäre, wäre es wohl ziemlich blöd von ihm oder ihr.

Wie auch immer – ich habe ihn also doch noch anprobieren können, den Thierry-Mugler-Blazer (siehe oberes Foto). Er ist wunderschön (jedenfalls nach meinem – offenbar sehr eigenen – Geschmack), qualitativ fühlbar hochwertig (der Stoff! die Verarbeitung!) und zaubert mit seinem taillierten, Mugler-typischen Schnitt eine perfekte „Vasen-Figur“. Nichtsdestotrotz: Ich krieg die Knöpfe einfach nicht zu. Nicht einmal ansatzweise. Und offen getragen ist die ganze Wirkung hinüber. Also nein, kein Kauf. Ein Jammer.

Was dann aber doch noch sein musste, war dieses rauchblaue Blusen-(? oder Kleid?-) Dings von Zara. Ein ungeplanter Spontankauf. Ich finde das Teil ziemlich cool. Und ein Pfündchen mehr oder weniger verschmerzt es mit Leichtigkeit. Ansonsten versuchte ich mich an diesem warmen Sommertag am Mustermix. Ich kombinierte meine Hawaiibluse (aus der Herrenabteilung von H&M) mit einem bodenlangen Maxirock von Vera Mont, den ich vor einiger Zeit bei Ebay ersteigert habe (für 4 Euro oder so um den Dreh…es war auf jeden Fall ein Schnäppchen). Dazu eine weiße perlmuttartige Kette aus dem Kaufhof und ein Paar alter Fake-Elfenbein-Ohrringe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s