Frida

9 Kommentare

Kürzlich habe ich einen Film über das Leben der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo gesehen. Und zwar die Biografie-Verfilmung aus dem Jahre 2002 mit der wunderbaren Salma Hayek in der Hauptrolle. In dem Film war alles so schön bunt und sonnig – eben das genaue Gegenteil vom grauen, feuchtkalten Aprilwetter hier. Hach! Ich würde Euch ja gerne teilhaben lassen, aber – da es vermutlich wenig Sinn macht zu versuchen, den Trailer via Youtube zu integrieren – von wegen „this video is not available in your country„* – lass ich es bleiben.

Da ich aufgrund des trüben Wetters nicht so recht weiß, was ich anziehen soll – habe ich mich die letzten Tage ein wenig vom farbenfrohen Frida-Kahlo-Stil inspirieren lassen. Einfach mal schön satte Farben durcheinander gewürfelt, etwas folkloristisch und mit viel Schmuck und Blumen im Haar… Auf das Anmalen einer stilechten Monobraue wurde jedoch verzichtet.

Um ganz ehrlich zu sein, habe ich sogar die Blüten und einen Teil des Schmucks wieder abgenommen, bevor ich zur Arbeit aufgebrochen bin – denn so mutig bin ich nun doch nicht (meine Kollegen hätten mich möglicherweise „einweisen lassen“, denn der Großteil von ihnen ist – wie ich bereits erwähnte – modischen Experimenten gegenüber nicht unbedingt allzu aufgeschlossen). D.h. in der Praxis wurde es dann doch nur „Frida Light“. Der grüne, zweilagige Rock stammt übrigens ursprünglich von H&M – ich habe ihn allerdings in einem Second-Hand-Shop gefunden. Der lange, schwarze Rock verfügt über ein breites, dehnbares Taillenband, das man alternativ auch über die Brust ziehen kann, was ihn in ein knielanges Kleid im Empirestil verwandelt. Die Schals sowie die „Dalmatiner-Bluse“ sind von Zara und die roten Ohrclips (Plumpser) aus der „Lanvin-Kollektion“ von H&M.

Übrigens war ich gestern auf dem Rückweg von der Arbeit noch kurz bei H&M, weil ich (von weitem) gesehen habe, dass die Abendkleider der Conscious-Red-Carpet-Kollektion bereits in den Schaufenstern hingen. Eigentlich wollte ich sie mir also nur im Schaufenster anschauen, bevor ich mich dann am Donnerstag wie geplant ins Gedränge stürze. Aber als ich näher trat, stellte ich überrascht fest, dass man die Kleider bereits erwerben konnte. Und das obwohl der offizielle Verkaufsstart erst am kommenden Morgen um 10 stattfinden sollte. Ich habe natürlich sofort zugeschlagen (da überlege ich doch nicht lange) und meine pinkfarbene Wunschkombination mitgenommen. Für 49,90 Euro – inklusive zweier Anti-Rutsch-Bügel. Ich glaube, da habe ich ausnahmsweise einmal richtig Glück gehabt 🙂 Jetzt muss mich nur noch jemand auf einen Ball oder roten Teppich einladen, damit ich einen guten Grund habe, den bodenlangen Rock auch einmal anzuziehen (und der hat vielleicht einen hohen Schlitz – Kinder, ich sag’s Euch – der ist definitiv nicht bürogeeignet!) 😉

* = Bei kompletten Kinofilmen ist das ja noch nachvollziehbar, aber wozu soll das gut sein, Trailer zu entfernen bzw. ausschließlich für Deutschland zu sperren?

9 Gedanken zu „Frida

  1. Ahhhh Annemarie wie cool! :)) Das mit den Blüten verstehe ich, ich habe auch Bilder gemacht mit dem Blütenkranz, kam mir aber verkleidet vor.
    Danke fürs Verlinken, schönes Wochenende, viva la vida, liebe Grüße Tina

  2. Pingback: Into the Groove | Meine Kleider

  3. 1. Alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag. Jaaa. Ich habe es mir gemerkt. Zwar nicht, dass Du Dir das kleid wünscht, aber: dass Du heute GeBuTa hast.
    2. Wenn in Deutschland ein YouTubeVideo nicht zum angucken geht, hängt meist mit fehlenden Gemarechten zusammen.

    LG sunstorm
    Deine kreativen Kombis oben finde ich ganz toll. Und klar. Im Büro würden sie mich auch fragen, ob ich noch auf eine Mottoparty will.

    • Hi Sunstorm, dank Dir für die guten Wünsche. Das mit dem Kleid hat ja geklappt, das „Universum“ war offenbar der Meinung ich sollte es haben und hat dafür gesorgt, dass ich es kriege, sag ich jetzt einfach mal so 😉 Jetzt sollte das Universum aber bitte noch für einen passenden Anlass sorgen.
      Das mit den Gema-Rechten verstehe ich ja, bei Filmen, Musikvideos und so, aber hier gehts doch nur um Trailer, also Werbefilmchen. Mich ärgert das gerade entsetzlich, vor allem wenn mich meine Lieblingsserien (über Facebook) informieren, dass ich mir neue Trailer anschauen kann (aus USA, ist klar), z.B. von „Drop Dead Diva“ oder „Hart of Dixie“ – und ich dann jedesmal nur diese nervige Fehlermeldung kriege, aaaaargggggh….

      Lg, Annemarie

    • Du könntest es mal mit dem Plugin stealthy für Chrome oder Firefox versuchen. Damit kann man das umgehen, sagt mein Mann.
      LG Sunstorm

  4. Du siehst super aus !!! Deine Kollegen sind vor Neid bestimmt im Erdboden versunken. Ich bin ja eher die Bodenständige und habe es mehr mit Schönheitspflege , aber das sieht mein ungeschultes Auge, das es top.

    LG Andrea

    • Hi Andrea, nein, die haben komischerweise überhaupt nichts gesagt. Aber gut, so ohne Blumen und mit weniger Schmuck ist glaube ich auch nicht mehr so eindeutig erkennbar, was es sein sollte. Und davon abgesehen sind die von mir ja so einiges gewohnt 😉

      Lg, Annemarie

  5. Toll! Einfach nur toll!! Das sieht sooooooo schön aus! Ich finde beide Outfits super!! Das Grün-Rote gefällt mir aber einen Tucken besser.
    Der Film ist wirklich wunderbar, auch wenn ich Ihre ambivalente
    Beziehung zu ihrem Mann echt nicht verstanden habe – ich hätte ihn gejagt ;)….

    Zu der Conscious-Red-Carpet-Kollektion und Deinem Kauf kann ich nur sagen: Fotos Fotos Fotos 😉

    Ganz Liebe Grüße
    Chrissie

    • Hi Chrissie,

      da ich heute frei hatte, war ich nochmal in der Stadt, u.a. um zu gucken, was noch zu haben war. Noch relativ viel, muss ich sagen – vielleicht weil kein Designername dahinter steckte? Egal, ich habe jedenfalls auch noch das lilafarbene Minikleid anprobiert – es dann aber nicht gekauft. Allerdings kam noch der blaue Blazer dazu. Ohne die dazugehörige Shorts, die gab’s nur noch in Minigrößen (möglicherweise war das auch gut so – denn das sind so richtige Hotpants, sowas trau ich mich ja eh nicht anzuziehen…). Ich stelle die Umkleidekabinenfotos auf jeden Fall dieser Tage noch online.

      Dir auch ganz liebe Grüße,
      Annemarie

      P.S.: Ach ja, ich hätte den Künstler – also ihren Kerl – ohnehin von vornherein nicht gewollt. Um ganz ehrlich zu sein, ich bin da so’n bisschen oberflächlich…also ich mein, der war nicht gerade attraktiv, der muss echt wahnsinnig tolle innere Werte gehabt haben – um das auszugleichen (wobei der Schauspieler noch um einiges besser aussah, als der „echte“ Diego). Jaaaa, ich sag’s ja, oberflächlich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s