Der neue Hut craze, dass Schlagen Europas aus den USA!

4 Kommentare
Was mir Amazon soeben aufgrund meines bisherigen Kauf- oder Surfverhaltens* empfohlen hat:


Fremde Menschen, die sich für ähnliche Produkte interessieren wie die, nach denen ich gesucht habe, interessieren sich außerdem auch für „Beard-Beanies“. Also solche Mützen mit angehäkeltem Bart. Sind die Teile nicht klasse? 😉 Und absolut trendy. Denn – wer unter Hippstern angesagt sein will, der versteckt sein Kinn aktuell unter einem üppigen Vollbart. Für mich als Frau jetzt nicht wirklich relevant… aber für den einen oder anderen trendbewussten Herrn vielleicht schon. Zum Beispiel dann, wenn das naturgegebene Bartwachstum eher spärlich ausfallen sollte oder das Heranzüchten der eigenen Pracht zu lange dauern würde (Wie ärgerlich wäre das denn? Endlich ist der Bart voll und lang genug, da ist der blöde Trend auch schon wieder vorbei 😉). Da ist so ein Häkelteil doch superpraktisch, wenn man mal eben schnell auf den Trendzug aufspringen möchte.

Am besten gefallen mir übrigens die Übersetzungen der Produktbeschreibungen aus dem Englischen, einfach herrlich, besser hätte ich’s auch nicht hinkriegen können 😉 (zum Lesen einfach auf das Bild klicken)

* = Wer sich fragen sollte, was ich denn merkwürdiges gesucht habe, dass Amazon solche Querverbindungen herstellt, dem sei gesagt: Vor ein paar Monaten habe ich mal nach Skimützen gesucht, ganz normale Skimützen wohlgemerkt. Aktuell forsche ich nach einem schönen, möglichst außergewöhnlichen Taufgeschenk für meinen Neffen (der ist übrigens noch kein Jahr alt, so eine Mütze wäre ihm also viel zu groß). Richtig fündig geworden bin ich diesbzgl. übrigens immer noch nicht, für gute Vorschläge wäre ich dankbar. Wie auch immer – vermutlich hat Amazon die beiden Anfragen miteinander kombiniert und das war dann das Resultat. Also: Skimütze + außergewöhnliches Geschenk = Beard Beanie 😉

4 Gedanken zu „Der neue Hut craze, dass Schlagen Europas aus den USA!

    • Bankräuber oder schlimmeres. Ich mag das Wort kaum schreiben… (Auf-)probieren fänd ich auch witzig, aber über 30 Euro wären mir für so’nen Gag dann doch zuviel. Versand (USA) kommt noch obendrauf, neenee…

      Lg, Annemarie

  1. Hi Sunstorm,

    das Problem ist, meine Schwester hat eine Tochter, die unwesentlich älter ist, als der Junge – gerade mal knapp 2 Jahre. D.h., alles was man so brauchen könnte ist bereits in mehr als ausreichendem Umfang vorhanden: Babyausstattung, Kleidung, Spielzeug usw. Da fällt es mir sehr schwer, etwas zu finden, was sie noch nicht hat. Am schönsten wäre natürlich etwas dauerhaftes, das der Junge sich noch nach Jahren anschauen kann. Das mit der Goldmünze werde ich mal recherchieren. Dank Dir für die Idee!

    Lg, Annemarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s