Grazia Stylenight by P & C

4 Kommentare

in Düsseldorf

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gestern besuchte ich zusammen mit einer Freundin die „Stylenight“ von Peek & Cloppenburg. Obwohl dieses Event jedes Jahr stattfindet, war es für mich das Erste in der Art. Über die Zeitschrift „Grazia-Magazin“ (die mir übrigens aktuell die liebste Mode- und Unterhaltungszeitschrift ist) konnte man sich für die Teilnahme „bewerben“.

Oder vielmehr „sich anmelden“, denn ich halte es für unwahrscheinlich, dass bei den Bewerbungen so etwas wie eine Selektion getroffen wurde. Will sagen: Bei der Grazia kam es so „Gewinnspielmäßig“ rüber, tatsächlich konnte aber von einem exklusiven Kreis kaum die Rede sein. Eher war es eine dieser typischen „Düsseldorfer Massenveranstaltungen“. Die Einladung, welche man nach der Anmeldung per E-Mail von der Grazia erhielt, musste allerdings im Eingangsbereich abgegeben werden.

Es war also – mal wieder – Schlange stehen angesagt, aber immerhin ging es wirklich pünktlich um 20:15 los. Das ist ja schonmal was. Überraschenderweise war das Publikum altersmäßig sehr gemischt, von der hippen, jungen Bloggerin bis zum gesetzten Päärchen im Alter meiner Eltern war alles vertreten. Was natürlich dem breitgefächerten Waren- und Markenangebot des Kaufhauses geschuldet sein mag. Prominente habe ich allerdings keine gesichtet (oder zumindest nicht als solche erkannt, wer behält schon den Überblick darüber, wer momentan alles in welcher RTL-Serie mitspielt oder so…;-)).

An Unterhaltungsprogramm wurde einiges geboten, es wurden u.a. Vorträge gehalten (z.B. über Styling oder Knigge), eine Band spielte auf – und wer genug Geduld für die Warteschlangen hatte, konnte sich frisieren, von Stylisten beim Shoppen beraten oder sich die Nägel machen lassen. Ich glaube diese Dienstleistungen waren alle kostenlos, hatte allerdings nicht die Geduld mich anzustellen, um es wirklich herauszufinden.

Überhaupt ließ Peek & Cloppenburg sich nicht lumpen: Es gab unbegrenzt Sekt, Cocktails, alkoholfreie Getränke, Fingerfood und Schokoladenpralinen – und das alles für lau. Zum Abschied erhielt jede Besucherin zusätzlich noch eine Goodybag, welche ein Haarstylingmousse, eine kleine Flasche Wasser, Schokolade und das neueste Grazia-Magazin enthielt. Meine Freundin kaufte übrigens ein elegantes Etuikleid von Jake’s, während ich mich ausnahmsweise einmal zurückhielt (ich hatte zuvor allerdings auch schon wieder bei H&M zugeschlagen). Auf den Fotos sieht man ein paar Impressionen des Abends.

Mein Outfit bestand gestern aus einem engen Jeansheamd von Zara in Größe S (meiner Meinung nach müssen Jeanshemden so richtig eng sitzen – quasi im „90er-Jahre-Pamela-Anderson-mir-platzt-gleich-die-Bluse-Gedächtnislook“ ;-))) einem schwarzen Rock mit Schnürung im hinteren Bereich, den ich mal für wenige Euros bei Zara im Sale erstanden habe und meine kurze, schwarze Lederjacke im „Bikerstyle“, gekauft irgendwann in den späten 80er/frühe 90ern (grob geschätzt) in einer Boutique in Köln, deren Namen mir längst entfallen ist.

4 Gedanken zu „Grazia Stylenight by P & C

    • Hi Sandy,

      nein, ich habe keine Payback-Karte, mag auch keine haben (die wissen ohnehin alle schon viel zu viel von mir ;-)).
      Die Instyle war vor ein paar Jahren auch noch meine Nr. 1, mittlerweile gefällt mir die Grazia aber besser. Ich weiß gar nicht, woran’s genau liegt – irgendwie wirkt die Instyle, seit ich in Sachen Mode verstärkt das Web durchkämme, auf mich nicht mehr besonders „Trendy“. Ja, sie berichtet natürlich über Trends, aber meist über solche, die schon etabliert sind, also über die man im Web schon längst lesen konnte. Sie wirkt also nicht wirklich fast-forward auf mich. Langweilt mich ein wenig. Grazia dagegen bietet neben etwas Klatsch & Tratsch & Fashion sogar echten Lesestoff(!) – und das auch ganz interessant aufbereitet. Das einzige, was mich manchmal stört, sind die hochpreisigen Modestrecken. Sie sind zwar inspirierend, aber leider völlig außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Da könnte man von mir aus auch zur Abwechslung mal Mode der günstigeren Preisklasse zeigen.

      Lg, Annemarie

  1. Ja, nette Bilder. Hin und wieder gehe ich auch auf solche Veranstaltungen. Aber wenn da dann so ein gedränge ist, muss ich auch keine Nägel oder Frisur gemacht bekommen. Sowas muss ich auch entspannt genießen.
    Ein schönes WE Dir.
    LG Sunstorm

  2. Sehr schick – und zugleich lässig – das Outfit mag ich gern!!! Mit den Jeanshemden hast Du übrigens recht!! Hört sich alles in allem nach einem netten Abend an!

    LG Chrissie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s