Kellerbräune

1 Kommentar

Da ich gestern zu faul war, meine Beine mit Selbstbräuner zu behandeln, präsentierte ich heute der Welt meine „gepflegte Kellerbräune“. Einen Begriff, den ich kürzlich von einem Stylefruits-Mädel gelernt habe und den ich bislang noch nicht kannte. Früher versuchte ich jahrelang mit normalem (bis dunklem) Selbstbräuner gegen meine Blässe anzugehen, aber mittlerweile habe ich mich damit arrangiert, dass ich nunmal kein rassiger „J.Lo-Typ“ bin. Nur diese leichenblassen Beine, die nerven mich manchmal schon. Deshalb verwende ich bedarfsweise diese leicht selbstbräunende Körperlotion für helle Hauttypen (aktuell von Dove) und zwar nur auf den Beinen. Solarium kommt übrigens für mich nicht mehr in Frage, da ich schon einmal Verdacht auf Hautkrebs hatte (und bin heilfroh, dass die Sache gut ausgegangen ist).

Mein heutiges Outfit ist schlicht und puristisch; ich trage ein lässiges braunes Kleid, welches ich letztes Jahr bei H&M gekauft habe und dazu dunkelbraune Sandalen von Varese. Obwohl ich keine große Tuchträgerin bin, entschied ich mich heute für draußen zusätzlich für ein braun-beige-rosa gemustertes Tuch von H&M.

Ein Gedanke zu „Kellerbräune

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s