Ich wär so gerne eine Vase!

11 Kommentare

Zwei britische Ladies namens Trinny und Susannah haben die Proportionen verschiedener weiblicher Frauenkörper analysiert und dabei letztendlich 12 „Körpertypen“ identifiziert. Zu diesem Thema haben sie mehrere Bücher geschrieben, in denen sie passend zu den jeweiligen Körpertypen Bekleidungstipps erteilen. Bedauerlicherweise wurde – zumindest meines Wissens nach – noch keines dieser Bücher bisher ins Deutsche übersetzt (falls mal jemand etwas hört oder sieht: bitte Bescheid geben!).

Das sind die 12 Körpertypen laut Trinny und Susannah:

1. Stundenglas
Große Brüste, schmale, aber kurze Taille, breite Hüften, kräftige Oberschenkel
Prominente Beispiele: Scarlett Johannsen, Marilyn Monroe, Salma Hayek, Christina Hendricks

2. Cello
Große Brüste, kurze Taille, breite Hüften und üppiger Po, kräftige, aber kurze Beine.
Im Gegensatz zum Stundenglas ist die Taille weniger schmal.
Prominente Beispiele: Ophra Winfrey, Kirstie Alley, Natasha Henstridge

3. Vase
Große Brüste, schön geformte lange Taille, gleicher Hüft- und Brustumfang, schlanke Oberschenkel und Beine.
Prominente Beispiele: Kate Winslet, Gina Davis, Pamela Anderson, Bar Rafaeli

4. Glocke
Eher klein gewachsen, schmale Schultern, kleine Brüste, schmale Taille, kräftige Oberschenkel, großer, runder Po
Prominente Beispiele: Hillary Clinton

5. Kegel
Durchschnitts-brüste und -po, schmale Taille, kräftige Oberschenkel, stämmige Waden
Prominente Beispiele: Halle Berry, Meryl Streep

6. Birne
Kleine Brüste, langer Oberkörper, flacher Po, Reiterhosen, schwere Beine
Prominente Beispiele: Katie Holmes, Sandra Bullock, Alicia Keyes, Shakira, Rihanna

7. Lollipop
Große Brüste, wenig Taille, schmale Hüften, lange Beine
Prominente Beispiele: Angelina Jolie, Uma Thurman

8. Eistüte
Deutlich breitere Schultern als Hüften, kleine Brüste, keine Taille, lange schlanke Beine
Prominente Beispiele: Cameron Diaz, Naomi Campbell

9. Kelch
Breite Schultern, große Brüste, kräftiger Bauch, keine sichtbare Taille, kaum Hüften, lange Beine
Prominente Beispiele: Renee Zellweger, Catherine Zeta-Jones

10. Apfel
Mittelgroße Brüste, voluminöser Bauch, eher flacher Po, normale Beine
Prominente Beispiele: Beth Dito, Katy Bates, Drew Barrymore

11. Säule
Schulter- und Hüften und Taille sind gleich breit, lange, schlanke Beine
Prominente Beispiele: Gwyneth Paltrow, Nicole Kidman

12. Backstein
Breite Schultern, keine Taille, normaler Bauch, flacher Po, kräftige Oberschenkel und Waden
Prominente Beispiele: Kim Cattral, Liv Tyler, Ke$ha

Also, ich wär ja so gerne eine „Vase“ (weiblich, aber wohlproportioniert), oder ein „Lollipop“ (schlank, aber mit großen Brüsten). Leider bin ich jedoch eine „Birne“ (bis auf die „schweren Beine“, sowas hab ich nicht…) oder vielleicht doch ein Kegel? In jedem Fall hat mein Körper diese leidige A-Form, d.h. ich habe einen zarten, fast schon schmächtigen Oberkörper und dazu breite, ausladende Hüften. Nun gut, zumindest befinde ich mich mit Sandra, Katie & Co. in guter Gesellschaft 😉

Links zum Thema:
» Abbildungen der 12 Körpertypen
» Trinny und Susannah-Test: Welcher Körpertyp bin ich?
» Bekleidungstipps für die 12 Körpertypen

Mein heutiges Outfit ist übrigens nicht gerade ideal für meine Körperform. Optimal wäre nämlich „oben hellere Farben als unten“ oder zumindest „oben nicht dunkler als unten“, um das Augenmerk des Betrachters weg von den Hüften auf den Oberkörper zu lenken. Ich trage eine rosa Vichy-Bluse von Umani und dazu eine weiße Jeans von „Seven for all Mankind“, dazu meine neuen weißen Turnschuhe von H&M, kleine rosa Perlenohrringe und natürlich meine neue Armbanduhr im „Vintage-Look“.

11 Gedanken zu „Ich wär so gerne eine Vase!

  1. Pingback: “Was (Kleidung) für Dich tut” | Meine Kleider

  2. Pingback: Return to sender | Meine Kleider

  3. Pingback: Wolfstuch | Meine Kleider

  4. Pingback: Trend und Gegentrend | Meine Kleider

  5. Pingback: Fehleinschätzung « Meine Kleider

  6. hm, interessant – ich glaube man wäre immer gerne was andres :-)) aber die abgebildeten Ladies in dem Link find ich ja mal spannend – tatsächlich keine Models mit eingebildeten Problemzonen sonden echte Frauen!

  7. Interessant. 🙂
    Bei mir passt leider gar nichts so recht :S
    Ich glaub am ehesten noch der Kegel, obwohl meine Beine nicht wirklich kräftig sind 😉

  8. HI! Wie interessant: Die Diskussion über Frauen Körperformen kommt nie „aus der Mode“ . Danke für die Liste!

  9. Danke für Deine lieben Kommentare. Dieses Outfit von Dir gefällt mir sehr gut. Rosa ist auch eine Farbe, die ich immer wieder (gerade im Frühling und im Sommer) gerne trage. Ja, das mit dem Knittern der Blusen kenne ich. Kommt meistens bei den sehr „harten“ also festen Stoffen vor. Ich habe eigentlich vom Sitzen immer am Rücken Falten. Inzwischen stört mich das aber nicht mehr so sehr, weil es den anderen ja schließlich genauso geht 😉
    LG
    Ari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s