8,5

10 Kommentare

Oder: Last Day of Summer?

hmkombi6Falls sich jemand fragen sollte, was eigentlich aus meiner Diät geworden ist, die ich im Frühjahr begonnen habe: Nach etwa einem halben Jahr “Low Carb” trage ich nun insgesamt 8,5 Kilogramm weniger mit mir herum. Ich bin damit zwar noch nicht 100-%-tig glücklich, aber ich bin zufrieden! D.h. wenn es noch mehr wird: super. Wenn nicht wäre es aber auch kein Weltuntergang.

Ich würde schätzen, ich bin runter von Kleidergröße 42/44 auf ca. 40/42. Und es ist toll, endlich (wieder) in Klamotten zu passen, die noch Anfang des Jahres viel zu eng waren (oder zumindest “spack” saßen).

Nichtsdestotrotz gibts bei mir zum Abschluss des Sommers nochmal ein leichtes, luftiges Sommeroutfit zu sehen:

Weiterlesen »

Lieblos!

25 Kommentare

oder: Verpackungsfiasko

lieblos3Viele Onlinehändler sind in den letzten Jahren dazu übergangen, ihre Waren statt (wie früher) in Päckchen in Tüten zu verschicken. Normalerweise stört mich das nicht sonderlich, allein schon weil dadurch (für mich) weniger Verpackungsmüll anfällt.

Aber ich glaube, ich ändere gerade meine Meinung. Denn – wie meine letzten Onlinebestellungen bei mir eingetroffen sind, verärgert mich nun doch:

Weiterlesen »

Rosa raus!

14 Kommentare

Verfärbte Kleidung entfärben

strebershirt-teaser2Ok, es ist wohl offiziell: Ich bin ein Depp! Packe doch – ganz klassisches Fail – dieses wunderbare weiße T-Shirt zusammen mit einer roten(!) neuen (d.h. noch nie gewaschenen!) Bluse in die Waschmaschine!
Natürlich unabsichtlich, das Shirt ist mir halt so mit reingeflutscht… Und was passiert? Ihr könnt es Euch denken: Ich bin jetzt (nicht gerade stolze!) Besitzerin eines schweinchenrosafarbenen T-Shirts :-(
Was tun? Mein “neues rosa T-Shirt” akzeptieren (und es so tragen, wie es ist), resignieren – d.h. fortwerfen? Oder zumindest einen Versuch starten, die Verfärbung rückgängig zu machen?
Weiterlesen »

Mädchenflohmarkt in Karlsruhe

12 Kommentare

mflom1Auf das Event bin ich dieser Tage über Facebook aufmerksam geworden. Offenbar findet dieser Flohmarkt alle paar Monate in Karlsruhe statt. Da ich ein großer Fan von 2nd-Hand und Vintage bin (zudem “Fashionevents” hier eher rar gesäht sind), dachte ich mir: Schauen wir uns das doch mal an…

Weiterlesen »

Auffallen? Ich setz auf Rot!

17 Kommentare

ganzinroteaserDie liebe Sabina aus Frankfurt startete heute eine Bloggeraktion und hat mich gefragt, ob ich etwas besteuern möchte. Ich bin zwar etwas spät dran – aber nun gut: Hier kommt mein Beitrag. Thema ist: “Turning heads”. Ich interpretiere das mal als “Auffallen”. OK, nichts leichter als das!

Weiterlesen »

70s-Revival: Disco!

19 Kommentare

disco-stiefelette-teaserIch bin mal wieder schwer schockverliebt! In Schuhe (genaugenommen Stiefeletten), in was auch sonst? ;-) Sind sie nicht klasse? Sind sie nicht sooooo “Disco”? Überhaupt bin ich gerade wohl (modisch gesehen) auf dem “Disco-Trip”…

Weiterlesen »

Alles auf einen Blick

17 Kommentare

Schmuckaufbewahrung

schmuckaufbewahrung1Ich bin kein Tüchermädchen, kein Kettenmädchen und erst recht kein Armbandmädchen. Mein Lieblingsaccessoire sind definitiv Ohrringe. Davon kann ich einfach nicht genug kriegen. Am liebsten groß und auffällig (ein großer Kopf verträgt auch große Ohrringe!). Wir reden hier hauptsächlich von Modeschmuck, bin ja nicht Krösus.

Bei meiner ziemlich umfangreichen Sammlung den Überblick zu behalten ist jedoch nicht ganz einfach. Bisher bewahrte ich die Ohrringe größtenteils in netten, kleinen, schwarzen Pappschächtelchen auf. Die sind ganz dekorativ, aber geschlossen und gestapelt weiß man nach einer Weile gar nicht mehr, was man alles so hat…

Weiterlesen »

Zwei Tagesausflüge

9 Kommentare

Heidelberg und Baden Baden

teaser-heidDie zwei “kühleren” Tage der letzten Woche nutzten meine Mum und ich für zwei Tagesausflüge. Am Mittwoch besuchten wir Heidelberg und am Freitag dann Baden Baden. Beide Städte sind von hier aus per Bahn ganz gut zu erreichen…

Weiterlesen »

Hitzewelle: Meine Outfits der Woche

20 Kommentare

Was anziehen bei über 30 Grad?

hutIch weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich zerfließe gerade regelrecht. Und so ging es mir fast die gesamte vergangene Woche. Mich fotografieren – das war einfach nicht drin. Zumal mir die Hitze ziemlich zu schaffen macht und ich deshalb abends fertig bin (und auch so aussehe).

Auch die Kleiderwahl fällt mir bei solchen Temperaturen sehr schwer. Den Temperaturen angemessen, aber trotzdem bekleidet – ich sehe das als ziemliche Herausforderung. Was dabei herauskam, zeige ich Euch gerne anhand von Outfitcollagen (diesmal ausnahmsweise nur nicht an mir).

Weiterlesen »

70s-Revival: Das Maxikleid

16 Kommentare

Papageienohrringe

Papageienohrringe

In letzter Zeit habe ich eher selten fotografiert, aber hier kommen mal wieder 2 aktuelle Outfits von mir: Ein Spontankauf sowie einer, der einen ziemlich langen Atem erforderte…

Weiterlesen »

Ü30 Blogger & Friends – Farbtypen Blog-Hop

32 Kommentare

Ich bin ein Fake!

farbtypen1

oder: Wie ich vom Sommer zum Winter wurde

Jawohl, für alle, die es bisher noch nicht wussten, oute ich mich hier und heute: Es scheint, als sei ich ein Wintertyp, aber in Wirklichkeit bin ich ein heimlicher Sommer. Meine Haare, eigentlich von einem “aschigen”, toten Dunkelblond färbe ich nun seit ungefähr 10 Jahren dunkler.

Weiterlesen »

Mit der Schlaghose auf dem Fahrrad

15 Kommentare

fahrstulpenteaserIhr versteht das Problem? Schlaghosen und Fahrradspeichen – keine gute Kombination. Das wussten schon die Leute in den 1970ern und fixierten deshalb ihre wehenden Hosenbeine mit metallenen Fahrradklemmen. Natürlich ergab das keinen besonders stylischen Anblick, aber im Zweifel geht Sicherheit nunmal vor. Da ich nichtsdestotrotz auch im Sommer nicht auf das Tragen meiner ausgestellten Hosen verzichten möchte, habe ich genau solche Hosenklemmen im Web gesucht. Leider jedoch nicht ganz das gefunden, was ich mir vorstellte. Dafür allerdings ein paar Alternativen.

Weiterlesen »

Stressfaktor Kleidung Teil 1

22 Kommentare

oder: Wer schön sein will, muss leiden!

…oder etwa doch nicht?

stf1-zeaser2Manche Kleidungsstücke können ganz schön nerven. Sie erfordern unsere ständige Aufmerksamkeit, will frau in der Öffentlichkeit ein einwandfreies Bild präsentieren, oder sich zumindest nicht unnötig blamieren. Und wer hat dazu schon die Energie bzw. den Kopf? (z.B. im Berufsleben). Die meisten von uns haben tagsüber wohl besseres zu tun, als ständig an unserer Kleidung “herumzuzüpfeln”.

Manchmal bemerken wir diese Schwierigkeiten erst beim Tragen – aber wenn wir ehrlich sind, neigen wir gelegentlich auch dazu, wider besseren Wissens solche Kleidungsstücke zu kaufen, von denen wir eigentlich wissen, dass sie extrem unpraktisch sind – weil sie halt so schön sind! Häufig enden solche Teile dann als Schrankleichen.

Kürzlich brachte mich Heidi mit ihrem Kommentar zu meinem Minikleidartikel auf die Idee, einmal aufzulisten, welche Stressfaktoren es so geben kann (und siehe da – mir fielen eine ganze Menge davon ein!).

Passend dazu gibts hier Lösungsmöglichkeiten – soweit mir welche eingefallen sind (was nicht bei allen Stressfaktoren der Fall ist) – hier seid Ihr mit Euren Tipps gefragt!.

Hier gehts zum ersten Teil meiner Liste:

Weiterlesen »

Kürzer wirds nicht

13 Kommentare

kuerzerwirdsnichtteaserDiesen Mai wollte ich eigentlich mal wieder an Ines monatlicher Modeaktion teilnehmen. Thema sind diesmal Miniröcke oder Shorts. Zu meiner eigenen Überraschung habe ich jedoch festgestellt, dass ich gar nichts mehr in dieser Kürze besitze. Bzw. nur noch Teile, aus denen ich “herausgewachsen” bin (haha). Wie es aussieht, bin ich in den letzten Jahren komplett auf “Midi-” bis “Maxilänge” umgestiegen, so dass mein Kleiderschrank kaum noch etwas anderes – also kürzeres – hergibt. Das folgende Kleid ist für meine Verhältnisse kurz, aber natürlich ist es nicht wirklich “Mini”:

Weiterlesen »

Das Tüchlein

11 Kommentare

tuechleinteaserEine großartige Tuchträgerin war ich noch nie. Ich besitze zwar durchaus ein paar davon, vergesse ihre Existenz jedoch immer wieder. Wenn ich dann so alle paar Monate mal wieder einen Blick in die Schublade mit den Tüchern werfe, denke ich jedesmal “könntest eigentlich mal dieses oder jenes tragen, sind ja eigentlich ein paar ganz hübsche dabei“, aber kaum dass ich die Schublade geschlossen habe, ist der Gedanke auch schon fast wieder verflogen.

Weiterlesen »

4

12 Kommentare

roteroverallteaserFalls Ihr Euch fragen solltet, was meine Frühlingsdiät so macht: 4 Kilo weniger. Mehr (noch) nicht. Aber immerhin – besser als gar nichts. Noch weitere 4 und ich bin zufrieden. Noch weitere 7 und ich bin happy! OK – wenn das in dem Tempo weitergeht, dann brauche ich bis zum Ziel noch mindestens 3 Monate…

Weiterlesen »

GSW 2015: Meine Ausbeute

9 Kommentare

gsw15haul-teaserHabt Ihr letzte Woche auch bei der “Glamour Shopping Week” zugeschlagen? Hier kommen meine Neuerwerbungen:

Weiterlesen »

Ein Blumenkleid

15 Kommentare

…und ein Strickkleid

blumenkleid-teaserIn diesem Blumenkleid spiele ich zwar unfreiwillig die “Lady Di” (wie ich heute bemerkt habe), aber ich liebe es trotzdem! Es handelt sich um eines meiner absoluten Lieblingsstücke, gekauft Ende letzten Jahres bei Topshop. Bei seinem Anblick in deren Onlineshop brach bei mir seinerzeit eine spontane “Schockverliebtheit” aus – Ihr kennt das vielleicht? – da spielte es auch keine Rolle, dass die darauf abgedruckten Blumen garantiert nicht über “meine” Farben verfügen…

Weiterlesen »

Lost in Göttingen

18 Kommentare

Erlebnisbericht

pullunder-teaserLetzte Woche wollte ich eigentlich nach Hamburg reisen, stattdessen bin ich unerwartet in Niedersachsen gestrandet. Niklas sei “Dank”.

Der Zug hielt – noch einigermaßen plangemäß – am Göttinger Bahnhof, aber dann ging irgendwie nichts mehr. Dass es in dieser Nacht aufgrund von Sturmschäden überhaupt nicht mehr weiter gehen würde, verriet uns die Bahn jedoch erst nach etwa 2,5 Stunden, während derer wir rumsaßen bzw. rumstanden, um auf Informationen zu warten. D.h. anstelle eines abendlichen Treffens mit Ines in Hamburg gab es letztendlich Abendessen mit Michalis, einem jungen Koch aus Griechenland. Und zwar in Göttingen. War auch nett, aber halt alles andere als der ursprüngliche Plan.

Weiterlesen »

70s-Revival: Das Hosenkleid

8 Kommentare

tunika-teaser2Noch ein Relikt aus der Vergangenheit, welches gerade (temporär) “Wiederauferstellung feiert”: Das Hosenkleid. Gemeint ist eine lange Tunika in leichter “A-Form”, vorzugsweise getragen über (natürlich!) Schlaghosen.

Weiterlesen »

Die Schuhe gehören zum Outfit!

14 Kommentare

gelberpulliteaserErinnert Ihr Euch noch an die Satc-Folge, als Carry gebeten wurde, am Eingang zu einer “Homeparty” ihre Schuhe auszuziehen? (die ihr dann auch noch prompt gestohlen wurden). Ich muss ja sagen, ich bin da auch ziemlich eigen. Meine Schuhe ziehe ich ungern aus, schon allein, weil – wie Carry es sagte, die Schuhe nun einmal “zum Outfit gehören”. Außerdem rutsche ich nicht gerne auf Socken herum. Verstehen kann ich’s ja, wenn es die Gastgeber nicht mögen, wenn man im tiefsten Winter Schneematsch in ihre Wohnung trägt. Aber davon abgesehen: Wozu gibt es Schuhmatten?

Weiterlesen »

Turban: Wer traut sich?

15 Kommentare

me-as-gloriaZwar halte ich mich selbst für relativ “modemutig”, aber auch ich habe meine Grenzen. Im vorletzten Winter habe ich mir bei Asos zum Beispiel eine Turbanmütze bestellt, weil ich dachte, das sei doch mal eine originelle Kopfbedeckung. Tja, was soll ich sagen: Ich habe sie bis heute noch nie getragen…

Weiterlesen »

Edgy

10 Kommentare

freitagteaser3War klar, dass es bei mir nicht in der hohen Taktung weitergehen würde, oder? Letzte Woche habe ich z.B. 3 x abends fotografiert und die Bilder einer dieser Fotosessions sind überhaupt nichts geworden (so etwas kommt bei mir leider immer mal wieder vor). Hier kommen nun die Bilder der beiden anderen Outfits:

Weiterlesen »

Annemaries Modewoche: Der Samstag

23 Kommentare

Zeitungsmädchen

anfw-satdayBitte wundert Euch nicht, dass meine Woche mit dem Samstag, statt dem Sonntag endet. Ich bin schon stolz überhaupt 6 Tage geschafft zu haben – morgen werde ich pausieren. Hier also das letzte Outfit meiner Themenwoche: Getragen am Samstag zum Treffen mit einer Freundin.

Weiterlesen »

Annemaries Modewoche: Der Freitag

12 Kommentare

Fransen

anfw-fridayIch habe Donnerstag abend relativ lange überlegt, was ich am Freitag anziehen soll. Es sollte ja wieder(!) kälter werden – schönen Dank auch! – und ich hatte das Gefühl, ich habe mein Pulver für diese Woche verschossen. Jedoch kam mir nach Sichtung einiger Streetstylebilder im Web dann doch noch eine Idee: Etwas mit Fransen soll es sein!

Weiterlesen »

Annemaries Modewoche: Der Donnerstag

9 Kommentare

Heute mal chic! (ausnahmsweise)

anfw-dondeAm Donnerstag meinte eine Kollegin zu mir “Heute bist Du aber chic!” und ich daraufhin “Was soll das denn heißen? Sonst etwa nicht?” OK, man muss ihr zugute halten, dass sie noch neu ist. Sie kennt mich bisher hauptsächlich in irgendetwas praktischem, warmen Wolligen plus (irgendeiner) Hose… Von daher geht das in Ordnung – ausnahmsweise ;-) Hier kommt also mein “chices” Outfit:

Weiterlesen »

Annemaries Modewoche: Der Mittwoch

11 Kommentare

Patchworkjacke: die Zweite

anfw-mittwMittwoch sollte es laut Wetterbericht angeblich ein wenig wärmer werden. Also nix mehr mit “um die Null Grad in den Morgenstunden”… Deshalb traute ich mich doch glatt, auf meinen üblichen Wollpullover zu verzichten. Zum Einsatz kam stattdessen meine neue Patchworkjacke:

Weiterlesen »

Annemaries Modewoche: Der Dienstag

14 Kommentare

Oversize

anfw-dienstag2Sunny kommentierte kürzlich bei mir, dass ich mit meiner weiten Kleidung eine ungewohnte Silhouette auf meinem Blog präsentiere. Ja, es ist stimmt schon: Ich mochte den “Oversize-Look” zwar schon immer recht gerne, aber derzeit präferiere ich ihn noch mehr als sonst. Das liegt wohl hauptsächlich daran, dass ich mit meinem Gewicht aktuell eher unzufrieden bin.

Obwohl nein – mein Gewicht ist mir eigentlich völlig wurscht – es ist mehr der (Hüft-)umfang der mich nervt! Aber ich arbeite dran… (mein zweiter Versuch dieses Jahr, vielleicht klappts ja diesmal…). Zwar erzählt mir jeder, der davon Kenntnis nimmt, dass man in unserem Alter ohnehin nicht mehr abnimmt und ich deshalb das Diäten sein lassen soll “Los, iss noch ein Stück Kuchen! Du nimmst eh nicht (mehr) ab!“, aber ich mag mich noch nicht damit abfinden.

Und deshalb verstaue ich meine Hüften derzeit gerne in viel Stoff. Ich fühle mich damit einfach entspannter als in figurbetonter Kleidung. Das Dienstag-Outfit geht dann auch genau in diese Richtung:

Weiterlesen »

Annemaries Modewoche: Der Montag

9 Kommentare

Forever a girl!

Annemaries Fashionweek: Der MontagKeine Ahnung, was über mich kam, aber ich habe die letzten Tage nach der Arbeit alle meine ODT’s fotografiert. Ausnahmslos! Jeden Abend! Und das, wo ich gerade aufs Fotografieren lange Zeit mal so richtig keinen Bock mehr hatte! Vielleicht liegts daran, dass man endlich wieder etwas anderes anziehen kann als die Kombi “Dicker Pullover + dicke Hose” (jedenfalls zwischendurch mal) oder dass es abends von Tag zu Tag länger hell bleibt. Auch wenn wir von einem richtigem Frühling (so wie er sein sollte – oder wie ich ihn zumindest gerne hätte) nach wie vor noch etwas entfernt sind.

Jetzt habe ich also mehrere Outfitfotos und damit Material für gleich 6 Beiträge, also zumindest Bildmaterial. Deshalb mache ich daraus eine kleine Serie. Los gehts mit dem Montagsoutfit…

Weiterlesen »

Des g’hört so

10 Kommentare

Überlange Hosenbeine

ueberlange-jeans-300Mit meinen fast 1,80 m (ohne Absätze) zähle ich sicherlich nicht zu den kleinsten Frauen. Wenn ich in letzter Zeit jedoch neue Hosen anprobiert habe, kam ich mir vor, als seien meine Beine deutlich zu kurz geraten. Die neuen Hosen sind mir nämlich oftmals viel zu lang! Und ich denk “das kann doch gar nicht sein, soooo kurz sind meine Beine ja nun auch nicht“.

Kann wohl. Tatsache ist – schaut man sich die Models in den Onlineshops an (deren Körpergröße dort gelegentlich aufgeführt wird), stellt man fest, dass deren Hosensäume ebenfalls gerne mal den Boden berühren. Und das sogar trotz “Beinverlängerung” in Form von Highheels! (auf die ich bekanntlich verzichte). Wenn eine Hose also einem 1,80 m Model zu lang ist, die dazu noch Schuhe mit 10 cm hohen Absätzen trägt, dann ist es eigentlich keine Überraschung, dass das bei mir erst recht der Fall ist.

Weiterlesen »

(Immer noch) Pulloverwetter

18 Kommentare

kapuzenpullover-teaserSieht aus wie Frühling, fühlt sich aber (noch) nicht so an.

Auch wenn es um die Mittagszeit hier im Südwesten in den letzten Tagen oft schon angenehm warm und sonnig war, so kühlte es spätestens nachmittags, wenn die Sonne unterging, doch wieder stark ab. Obwohl mir derzeit eher nach Frühlingsgarderobe ist, ging ich auf Nummer sicher. D.h. ich trug letzte Woche – mal wieder – mein “Standardoutfit”: warmer Pullover + Hose.

Aber zumindest kommt morgens meine Sonnenbrille schon wieder zum Einsatz :-) Und ich habe es trotz schlechter Lichtverhältnisse geschafft, ein paar Fotos zu machen…

Weiterlesen »

70s Revival: Der “Statementmantel”

8 Kommentare

jeansmantelteaserKürzlich habe ich in der Spring-Campaign von Zara ein langes Lederkleid im Patchworkstil entdeckt. Ein Traum! Es steht noch nicht zum Verkauf, aber ich schätze jetzt schon, dass es mir zu teuer sein wird. Ich tippe mal auf über 200 Euro… Soviel Geld kann man meiner Meinung nach für hochwertige Basics ausgeben, die man jahrelang trägt, nicht jedoch für so ein “Trendteil”. Eher zufällig bin ich dann bei Ebay auf diesen Jeansmantel gestoßen:

Weiterlesen »

70s-Revival: Die “Preppy-Variante”

7 Kommentare

beigermantelteaserDen 70er-Jahre-Retrostyle kann man wohl schon jetzt als den Trend des Jahres 2015 bezeichnen. Wer modisch etwas auf sich hält, trägt nun nicht mehr “Skinny”, sondern “Schlag”. Egal ob auf Blogs, Streetstylefotos oder in den Onlineshops – zumindest im Web ist das ausgestellte Bein derzeit omnipräsent. Ich für meinen Teil hätte ja schon fast nicht mehr damit gerechnet, dass die “Skinny” doch noch irgendwann abgelöst wird… Ob sich der 70er-Jahre-Trend auch außerhalb des Webs – also auf unseren Straßen – durchsetzen wird? Man darf gespannt sein.

Weiterlesen »

Brille(n) online gekauft

17 Kommentare

(noch ein) Erfahrungsbericht

neue-brille-teaser-hochFür alle, die es noch nicht wussten: Ich bin kurzsichtig. Und zwar ziemlich. Da ich mit Kontaktlinsen leider nicht zurechtkomme, trage ich im wahren Leben meistens Brille. Und weil ich kein “Brillengesicht” habe, verfluche ich diese Tatsache oft – und zeige auf Fotos bevorzugt die “unbebrillte Version” von mir. Eine neue Brille habe ich mir bisher nur alle paar Jahre mal gegönnt. Hauptsächlich wegen der hohen Kosten.

Denn in der Vergangenheit lief ein Brillenkauf bei mir normalerweise so ab: Da sieht frau irgendein verlockendes Angebot im Schaufenster einer dieser Optikerketten, z. B. so etwas wie “alle Gläser für alle Stärken nur 90 Euro” oder “zahlreiche Gestelle unter 10 Euro” etc., marschiert (in der Hoffnung auf ein “Schnäppchen”)
in den Laden, wartet ewig bis sie dran ist, lässt sich dann stundenlang beraten, um sich letztendlich halbherzig für ein Noname-Gestell zu entscheiden (die richtig “chicen” Designergestelle kosten gerne mal 200 Euro und mehr…). Und dann wird’s “spaßig”, denn dann gehts ans “Zusammenaddieren”:
Gestell 10 Euro plus Gläser 90 Euro = summasumarum 100 Euro!
Ein Schnäppchen!

Ein Schnäppchen?

Denkste!

Weiterlesen »

Fernreisebus – ich habs getan

10 Kommentare

Erfahrungsbericht

Ufer 8 Jeck om Deck 2015

Suchbild: Finde die Annemarie!

Über das letzte verlängerte Wochenende war ich in Düsseldorf Karneval feiern – und natürlich Freundinnen treffen. Normalerweise versuche ich für die Reise günstige Angebote der Bahn zu ergattern, diesmal ist mir das zumindest für die Rückfahrt nicht gelungen. Über die Mitfahrzentrale war auch nichts zu finden, also wagte ich einen Versuch mit dem Fernreisebus. Das erste Mal übrigens, dass ich weitere Strecken per Bus reise, zumindest in meinem Erwachsenenleben. Das bedeutete zwar über 5 Stunden Fahrt, aber zumindest kein nerviges Umsteigen (ich hatte ja auch einiges an Gepäck dabei, Kostüm und so…das muss halt alles irgendwie verstaut – und transportiert – werden).

Weiterlesen »

And the Oscar goes to…

14 Kommentare

xmasteaser…nein, nein, natürlich verleihe ich keine Oscars. Stattdessen verrate ich Euch heute, wer die Preise im ü30 Blogger-Adventskalender gewonnen hat, die ich verlost habe.

Erstmal vielen lieben Dank für Eure Teilnahme, ich war ganz überrascht über Eure zahlreichen Zuschriften und wie gut die Armbänder bei Euch angekommen sind. Natürlich musste da das Los entscheiden:

Weiterlesen »

Rock around the blogs

18 Kommentare

Bloggeraktion

wanderrockteaserDie Mädels aus der ü30-Bloggercommunity haben sich mal wieder eine ganz besondere Aktion einfallen lassen: Unsere begnadete Hobbyschneiderin Heidi hat einen Rock entworfen und genäht, welcher durch ganz Deutschland auf die Reise geschickt wurde, um von mehreren, unterschiedlichen Bloggerinnen verschönert – und dann getragen zu werden. So nach dem Motto “one fits all”. Neugierig, was daraus entstanden ist?

Weiterlesen »

The German Cliché

13 Kommentare

Dirndl’s & Co: Heute noch (oder wieder) alltagsgeeignet?

trachtenhoseteaserIn der Vorstellung der meisten Amis – und wohl auch der Japaner (so hört man) – laufen wir Deutschen permanent in Dirndl (die Damen) und “Krachledernen” (die Herren) herum. Egal ob Bayern, Nord- oder Ostdeutsche, das Klischée vom Deutschen trägt nun einmal Tracht, und zwar jederzeit und überall!

Bereisen sie dann Europa, sind sie häufig überrascht, uns in ganz normaler Tageskleidung vorzufinden (Ausnahme: sie besuchen das Oktoberfest). Da gibt es z.B. diese nette kleine (und übrigens wahre) Anekdote über ein Touristenpaar, welches in Tracht gewandet in Berlin eintraf, weil es annahm, damit passend gekleidet zu sein und völlig verdutzt feststellen musste, dass es mit seinem Look auf der Straße ein wenig auffiel…eigentlich wollte man sich nur “den Eingeborenen anpassen”, das ging wohl irgendwie daneben…ups…:-)

Weiterlesen »

Nichts geht mehr…

4 Kommentare

An alle, die sich vielleicht gerade fragen, was los ist:

Aufgrund einer technischen Störung beim Hoster 1&1 ist die Seite ü30blogger.de derzeit nicht zu erreichen. Ich hoffe, dass man dort das Problem bald findet und behebt, so dass das Forum wieder genutzt werden kann.

Siehe: http://status-1und1.de/incident/755/

Update: Es ist ca. 19:15 h und die Seite scheint wieder zu funktionieren. Allerdings hat 1&1 noch keine offizielle Entwarnung gegeben.

I feel good!

16 Kommentare

jeansanzugteaserManchmal geben einem die kleinsten Dinge den größten Auftrieb, kennt Ihr das? Heute abend habe ich den Laptop meiner Nachbarin erfolgreich von einem Virus befreit und fühle mich deshalb gerade wie die “Heldin des Tages”. Ich glaube ja, dieses “Helfersyndrom” ist so eine Art “Programmiererkrankheit”, alle guten IT’ler werden das verstehen (@Sunny: Du kennst das bestimmt!). Es macht einfach glücklich, wenn man ein Problem, von dem man im ersten Moment annahm “oh je, das schaffst Du nie!!!” dann doch noch irgendwie in den Griff bekommt. Und wenn man dann die Freude der anderen sieht, weil ihre Probleme endlich gelöst sind – ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich finde, es gibt kaum etwas besseres! In solchen Momenten: “Annemarie gegen den Virus – Annemarie gewinnt!” fühle ich mich so richtig GUT! STRIKE!

Aber Ihr seid sicherlich nicht hier, um Euch irgendwelche IT-Geschichten anzuhören. Deshalb kommen wir jetzt zu meinem heutigen Outfit…

Weiterlesen »

Stil & Persönlichkeit

29 Kommentare

Fächer von Jörg (KK)

Fächer von Jörg (KK)

Seit ein paar Wochen zieht in ü30-Bloggerkreisen ein “Stilfindungstest” seine Runden. Ich habe das so verstanden, dass man durch eine Art Selbstanalyse ausgehend von seinen Charakterzügen auf den passenden Kleidungsstil schließen können soll.

OK, ich bin zwar nicht dazu eingeladen worden, aber ich hätte mit der Aufgabenstellung ohnehin meine Probleme: Es fängt schon damit an, dass es mir schwer fallen würde, meine hervorstechendsten Charakterzüge objektiv aufzuzählen. Was ist an mir speziell? Worin bin ich überdurchschnittlich? Bin ich nun z.B. besonders humorvoll, kreativ, intelligent oder großzügig etc.? Oder glaube ich es nur zu sein? Wäre ich es vielleicht nur gerne und bin in Wirklichkeit nur stinknormaler Durchschnitt? Wer oder was ist der Maßstab, an dem sich so etwas objektiv messen lässt? Ich bin z.B. ganz sicher nicht so selbstlos wie eine Mutter Theresa, aber bin ich deshalb ein Egoist? Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung. So lange mich aber niemand danach fragt, stört mich dieses Unwissen in der Regel auch nicht.

Die nächsten Schritte bestehen darin, die aufgelisteten Charakterzüge in Form von Moodboards – und abschließend anhand von fertigen Outfits zu visualisieren. Ups, spätestens hier müsste ich wirklich passen. Mir fehlt wohl das Neuron im Gehirn, welches eine Verbindung zwischen meinen Wesenszügen und irgendwelchen Farben, Materialien und Schnitten herstellt. Nope – there is no connection…

Weiterlesen »

Function follows form: Das Capé

24 Kommentare

capeteaserWann ist eigentlich der passende Zeitpunkt, um einen Poncho oder ein Capé zu tragen? Ich finde: Eigentlich niemals!

Herrscht draußen noch T-Shirtwetter, dann schwitzt man sich unter dem Umhang kaputt. Wird es dann so kühl, dass man meint, mal so langsam eine Jacke tragen zu müssen, dann friert man trotz Capé. Weil nämlich überall “die kalte Luft reinzieht”, von unten, an den Armen… Aber selbst, wenn das Wetter entsprechend mitspielt, erweist sich der Schnitt als nicht wirklich praktisch: Schon einmal versucht, darüber einen Rucksack oder eine Tasche zu schultern? Geht irgendwie alles nicht so wirklich gut. Und winkelt man die Arme an (z.B.) auf dem Rad, fühlt man sich darin ein bisschen wie ein T.Rex…

Also eigentlich total unpraktisch, solche Teile. Und trotzdem habe ich mir vor ein paar Wochen im Online-Outletstore von Mango ein schwarzes Wollcapé zugelegt.

Weiterlesen »

Ich brauch nix!

22 Kommentare

Ich hab schon alles!

kardishteaser4Nachdem sich der Sommersale langsam aber sicher seinem Ende zuneigt (zumindest online), berichten die Zeitschriften wie jedes Jahr um diese Zeit bereits über die Trends für die kommende Saison Herbst/Winter 2014/15. Und – irgendwie sehe ich nichts Neues, was mich zu fesseln vermag. Nichts besonderes, frisches, unerwartetes. Noch nicht einmal ein Retrotrend, bei dem frau sich denkt “wie schön! Das hat man schon länger nicht mehr gesehen!” Nichts, bei dessen Anblick ich spontan denke: Boooahhh! Haben wollen!!! Stattdessen laufen einfach die Trends aus den Vorjahren bzw. der letzten Frühling/Sommer-Saison weiter. Gähn. Beispiele gefällig?

Weiterlesen »

Aus der Reihe getanzt

30 Kommentare

oder: Annemarie testet Zumba

© svedoliver - Fotolia.com

© svedoliver – Fotolia.com

Da mich ständig das schlechte Gewissen plagt – ich sollte endlich(!) Sport machen – habe ich mich bei der VHS zu einem Zumba-Schnupperkurs angemeldet. Empfohlen wurde mir dieser Kurs von zwei Kolleginnen, die in den höchsten Tönen davon schwärmen.

Zumba: Eigentlich habe ich schon vermutet, dass das nichts für mich ist. Kam ich doch schon in den 1980ern beim Aerobic nicht mit. Ehrlich, ich bin zu blöd für so etwas! Weil: Bis ich eine Bewegungsfolge kapiert habe, ist der Rest der Gruppe schon längst bei der nächsten! Aber gut, Versuch macht klug – angeblich soll Zumba ja recht einfach sein. Spaß machen soll es außerdem. Und schließlich kostet dieser Anfängerkurs auch nicht die Welt (15 Euro), demnach ging ich kein hohes Risiko ein…

Weiterlesen »